Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrzeug aus TESLA App und Konto verschwunden

Mein TESLA ist seit Donnerstag aus meinem Konto unter tesla.com und damit auch aus der APP verschwunden.
Ein Supportticket hat, außer einer Eingangsbestätigung, nichts gebraucht.
Beim Anruf am Servicecenter konnte man erst auch nichts herausbekommen, hat mich jedoch später zurückgerufen und folgende Erklärungsversuche gestartet:

  • Der TESLA ist ein Leasingfahrzeug
  • Damit bin ich nicht Eigentümer.
  • Daher musste das Fahrzeug auf den Account der Leasingfirma umgeschrieben werden.
    Wie und wann ich wieder Zugriff auf die APP bekomme, will der Mitarbeiter jetzt in Erfahrung bringen.
    Wie sich das Fahrzeug am Supercharger verhält (ich habe kein kostenfreies Laden), konnte er nicht sagen (die Kreditkarte ist ja jetzt nicht mehr in dem Account des Fahrzeugs).
    Alles in allem sehr spannend!
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Elektrische Grüße

Michael

Ich würde mal den Eigentümer des Fahrzeugs fragen. Tesla hat meiner Meinung nach damit nichts zu tun.
Was steht denn in Deinem Leihvertrag? Ist da was zur Nutzung von App und SUC angegeben?

Ich habe auch ein Leasingfahrzeug.
Der Wagen ist sowohl in der App als auch in meinem Konto registriert.
Es sollte also keine Rolle spielen, wer der Eigentümer ist.

Viele Grüße

Das war bei mir auch seit Mai 2019 bis letzten Donnerstag so.
Doch plötzlich, ohne irgendeine Information, war der Wagen weg. Auf Nachfrage dann der o. g. Erklärungsversuch…

Ich hatte letzte Woche noch mal Kontakt mit einem Servicecenter, der Mitarbeiter sagt wiederum, er könne da nichts tun und ich soll mich an den EMEA Support wenden.
Außerdem bestätigte er meine Vermutung, dass das Laden am Supercharger nicht möglich ist (Mangels Account/Kreditkartenverknüpfung mit dem Auto)
Dem Support hatte ich daraufhin eine Frist bis heute gesetzt, bisher leider ohne Reaktion.

Meiner Ansicht nach kann TESLA da wirklich nichts machen. Wenn der Besitzer Dir nicht den Zugang gibt, dann hast Du ihn halt nicht. Tesla darf Dir meine Erachtens nicht Zugang geben.
Die einzige Lösung ist, den Besitzer um Zugang zu bitten. Vielleicht kennt er ja das System Tesla einfach nicht und es ist nur Nachlässigkeit.

Ich hab ihn ja mehr als ein ganzes Jahr gehabt und plötzlich nicht mehr.
Nun hab ich sicherheitshalber noch mal mit dem Leasinggeber (Kontor) gesprochen und dort hat man mich auch klar an TESLA (technische Probleme) verwiesen. Solche Anrufe haben die wohl mehrmals die Woche.

Immer noch alles weg, keine Ahnung, ob da noch mal was passiert. Ich hab noch mal versucht meinen damaligen Verkäufer zu erreichen, aber da gab es bisher auch keine Reaktion. Der EMEA Support bekommt von mir jeden dritten Tag einen Reminder, aber auch da ist es still.
Ohne die Möglichkeit die Supercharger zu nutzen ist der TESLA auf Langstrecke für mich nicht einsetzbar…

ich hatte seit Anfang Juni auch die Situation, dass mein Model 3 (Leasing, Firmenfahrzeug) aus meinem Account verschwunden war. Interessanterweise ging die App aber noch.
siehe auch hier:

Es hat mich einige Mühe gekostet herauszufinden, was passiert war. Vor 2 Wochen dann die Auflösung: Tesla hat das Fahrzeug von meinem Account auf den Account der Leasingbank übertragen. Es geht dabei um eine mögliche Veränderung des Restwertes durch online getätigte Upgrades (FSD, AccBoost). Leasingfirma war auch informiert und hat wohl auch veranlasst, daß ich zumindest als Fahrer eingetragen bin und damit die Kontrolle per App weiter funktioniert. Das scheint der Teil zu sein, der hin und wieder vergessen wurde (?). Was bei mir schiefging war, dass die Kommunikation Leasingbank - Fuhrparkmanagement nicht funktioniert hat und wir somit die Info schlichtweg nicht hatten.

Was dann jetzt, nach meinen Rückfragen, ebenfalls noch gemacht wurde, ist die SuC Rechnungen auch auf meinen Account zu übertragen. Da waren auch schon 3 Stück nicht bezahlt durch den Wechsel und das hätte dann ebenfalls unweigerlich dazu geführt, daß irgendwann die Supercharger für mich auch gesperrt worden wären.

Somit auch nur begrenzt die Verantwortung von Tesla, obwohl es nett gewesen wäre wenn eine meiner vielen Anfragen beantwortet worden wäre und die Damen und Herren in den Tesla Stores darüber Bescheid wüssten (was nicht der Fall ist/war).

Danke für den Hinweis, das mit der Leasingfirma hat ja auch schon ein TESLA Mitarbeiter vermutet Doch dort wusste auch niemand etwas. Einen Furparkmanager haben wir nicht, die Infos sollten alle bei mir landen und da ist nie etwas angekommen.
Na ja, ich habe gerade privat andere Prioritäten und fange die Tage wieder an mich dem Thema zu widmen.

VIelen Dank für die Aufklärung. Genau das scheint auch bei uns der Fall zu sein. Über Monate war das Fahrzeug im Tesla-Konto aufgeführt und auf einmal war es verschwunden. Auch das Upgrade Menü in der Tesla-App war weg (da ist es mir zuerst aufgefallen). Der Transfer zur Leasing Bank macht irgendwie Sinn. Ich hoffe nur, dass das nicht an einer anderen Stelle mal Probleme macht. Man weiß ja nicht, was Tesla sich noch so ausdenkt für seinen Online-Shop und seine App.

Fortsetzung der Diskussion von Fahrzeug aus TESLA App und Konto verschwunden:

ich hab genau das gleiche Problem. Wegen einem Unfallschaden (unverschuldet, ist ins parkende Auto gefahren und abgehauen) war ich bei Tesla und alle Adressenwaren auf die Leasingfirma umgestellt. Mein Name blieb aber stehen.
Sah lustig aus in der Rechnung.

Die App funktioniert aber noch zum Glück.

Ich kapiere nicht wirklich, warum die Leasingfirma zugriff auf das Fahrzeug über die Webseite haben sollte. Hat sie ja bei einem „normalen“ Fahrzeug auch nicht, selbst wenn ich es geleast oder finanziert habe - dafür haben die doch den Fahrzeugbrief.

So hat das schon ein paar nachteile - ich kann zum Beispiel nicht mehr über die Webseite mit einem Tesla-Kollegen chatten, weil der „verwalten“-Knopf ja fehlt. Oder komm ich da irgendwie anders drauf?

alles in allem finde ich das komisch.

ich habe noch mal mit der Leasingfirma gesprochen. Laut deren Aussage macht das „überhaupt keinen Sinn“ auf das Portal ihrer Kunden zuzugreifen. Tesla scheint da mal wieder was versemmelt zu haben.

Dummerweise kann man aber niemanden ansprechen, die Service Rufnummer bietet keinen Punkt an, wenn man Probleme mit dem Account hat. Sie versuchen das jetzt auch mal zu
klären, vielleicht kommt ja was raus.

Ich habe heute rückmeldung von der Leasingfirma bekommen, scheinbar hat Tesla im August „ein neues Tesla 4 Business Tool gelauncht“. Die Leasingfirma wurde nicht über irgendwelche Details informiert oder sonst irgendwer. Also das scheint jetzt grundsätzlich so zu sein, dass die Fahrzeuge nur noch von der Leasinggesellschaft gesehen werden können.

über Sinn und Unsinn lässt sich streiten, ist aber - mal wieder - Tesla, die das verbockt haben.

ich werde hier posten, wenn ich mehr erfahren konnte.