Fahrwerk Plaid/LR Mod 2023 (Palladium) grundsätzlich problematisch?

Servus Zusammen,

bin heute ein Model S Plaid probegefahren; eigentlich war LR geplant, aber der war dann nicht verfügbar.

Ich möchte mir ja einen Tesla kaufen und will hier sicher nichts schlecht machen, aber ich bin nicht nur Autobahn mit Radio sondern auch Überland inkl. Stadt gefahren ohne Radio gefahren und bin sehr nachdenklich!!!
Das Fahrwerk hat bei jeder Bodenwelle deutlich gekracht. Ich kann das nicht besser beschreiben, aus meiner Sicht vorne rechts und links. Ein Geräusch wie wenn etwas locker wäre, aus meiner Ansicht unabhängig vom „Gasgeben“, aber nicht ein klack sondern mehr ein deutlich hörbares diffuses Knarzen/Klappern.

Das Fahrzeug hatte knapp über 10tkm auf dem Tacho, 21 Zoll Felgen. 3,1 Bar Reifendruck rundum. 17 Grad Außentemperatur.

Parallel muss ich sagen dass es bei runterbremsen aus 230 kmh (testweise ohne nachfolgenden Verkehr) instabil war, das heißt ich bin Schlangenlinien gefahren, hatte das Gefühl korrigieren zu müssen.
Könnte das zusammenhängen?

Ich bin bereit um 100teur für ein Auto auszugeben und ich fahre meine Autos immer länger (Typ 250 -350 tKm). Model S gefällt mir, die Wertigkeit passt für mich. Aber die technische Wertigkeit ist mir auch wichtig, da frage ich mich gerade… fahre min 50tkm im Jahr.

Wie lange ist Garantie auf das Fahrwerk beim MS (LR)?
Soweit ich weiß unterscheiden sich Plaid und LR vom Fahrwerk her nicht, richtig?
Ist das Fahrwerk ein Problemkind? (so wie ich gelesen habe die Antriebswellen früher oder immer noch??)
Gibt es ein Ersatzfahrzeug bei Garantiereparaturen?
Was kostet die ganze Gaudi wenn sie der Garantie raus?

Ich habe bewusst ein neues Thema aufgemacht, weil der Thread allgemeine Probleme Plaid schon etwas unübersichtlich ist.

DANKE

3 „Gefällt mir“

Kann ich so nicht nachvollziehen , Plaid 2200Km aber mein eigener kein Loaner / Vorführer, Fahrwerk finde ich um Welten besser als von meinem alten „S“ , habe auch schon aus 260 runter gebremst (keine Notbremsung) und fand Ihn sowohl während der Fahrt als auch beim Bremsen angenehm stabil , auch 21" ~3.0-3.1bar .

Meinen alten 85D mit Luftfahrwerk habe ich 257tKm gefahren , Fahrwerk bis auf den Querlenker bei ü 200tkm kein Problem , Antriebswellen wurden von Tesla das erste mal bei 247tkm auf Kulanz gewechselt !

2 „Gefällt mir“

Wow. Na das lässt mich ja hoffen.

Ich kann auch nach 6k km nichts negatives über das Fahrwerk sagen. Das teil kann wie ein Brett liegen oder auch dahingleiten wie auf Wolken.

Bei den Vorführern weißt du halt nie, wie oft er schon unsachgemäß getreten wurde, den Bordstein hochgeballert wurde etc.

2 „Gefällt mir“

Ich weiß von anderen „hören sagen“ das sie Probleme mit den ATW hatten , ich fahre zügig :wink: bin aber keiner der 0-100 machen muß , eher gleichmäßiges flottes beschleunigen vielleicht hilft das den ATW

Da war einfach irgendwas defekt.

Ich finde das Fahrwerk super und da gibt es auch keine Geräusche.

Garantie gibt es bis 8 Jahre oder 240.000 km, oder so ähnlich.

1 „Gefällt mir“

Da war was defekt! Definitiv. Mal ein anderes Model S Probefahren.

das ist so nicht korrekt , die Zahlen stimmen für DU / Akku , alles andere 4 Jahre oder 80.000 je nach dem was zuerst erreicht wird

Probefahrt MS LR ist geplant… schau ma Mal…

Hier der Link zur Garantie:

Mir war nicht bewusst, dass Model S mehr km drin hat als 3/Y… stimmt aber, 240 tKm

Danke

hab ich ja geschrieben

Eingeschränkte Basisfahrzeuggarantie

Die eingeschränkte Basisfahrzeuggarantie gilt für 4 Jahre bzw. 80.000 km (je nachdem, was zuerst eintritt).

Eingeschränkte Garantie auf Batterie und Antriebseinheit

Die Batterie- und Antriebseinheitsgarantie hat jeweils folgende Laufzeiten:

Model S
Model X 8 Jahre oder 240.000 km (je nachdem, was zuerst eintritt) und Aufrechterhaltung von mindestens 70 % der Batteriekapazität über die Garantielaufzeit.

Hatte heute die gleiche Erfahrung.
Statt LR Plaid bekommen.
18‘km
Schlimmes Klappern bei Unebenheiten.
Regelmäßiges Geräusch beim stehen bleiben.
Poltrige 21 Zöller.

Ich wollte mein M3 tauschen, aber das war nicht überzeugend. Und ich will eigentlich wirklich.

S.

… insgesamt war die Probefahrt schon ziemlich gut… nur dass das bei einem Vorführer nicht gleich gemacht wird, ist natürlich nicht besonders geschickt;)

DAS ist wahrscheinlich die Spur. Hatte ich auch bei meinem Model 3 LR ( gemietet) und in abgeschwächter Form in meinem Model S LR. Nach Einstellung durch SEC auf Garantie komplett verschwunden. Woher die Geräusche kommen kann ich nicht sagen.
Und JA, es ist schon manchmal erstaunlich in welchem Zustand Teslas vorgeführt und ausgeliefert werden. Das lässt die Liebe zum Detail und zu diesen eigentlich echt tollen Autos vermissen.

Sich davon vom Kauf abhalten zu lassen, würde meiner Meinung nach bedeuten, ein geniales Auto nicht zu kaufen, weil das SeC sich nicht vernünftig um die Vorführwagen kümmert.

mhhh… wenn der Vorführer 80tkm gehabt hätte, dann würde ich mir weniger Gedanken machen, aber 10tkm sollte er wegstecken können, eigentlich auch deutlich mehr.

Genial ist relativ, Ich interessiere mich ja für die Teslas aus diversen Gründen, aber genial wäre z.B. auch gewesen zu erkennen, dass Blinker mit Lenkstockhebel immer noch am besten funktionieren genauso wie eine Hupe am Pralltopf/Airbagcover, gut es zu probieren, aber man muss dann merken, dass… da hat Björn Nyland einfach recht.
Und selbst wenn ich mich daran gewöhne, weil ich als Technik begeisterter Typ bereit bin mich darauf einzulassen, ist es meine Frau einfach nicht; wahrscheinlich muss sie da durch, aber das Auto wird nicht gekauft wegen Yoke und unintuitiver Blinker und Hupenbedienung sondern ggf. trotz…

1 „Gefällt mir“

das kann man auch anders sehen , meine Frau hat meinen Plaid „dankend“ abgelehnt , hat Ihr zu viel Leistung und so bleiben meine Felgen länger heil :wink:

Nein, hat er nicht.

mein Plaid kam im Dezember und nach 2 Wochen mit vielen Kreisverkehren in Frankreich, habe ich mich komplett daran gewöhnt und würde freiwillig nicht mehr zu dem klassischen Lenkrad, mit Hebeln zurück gehen.

Man kann „Erfahrungen“ eben nur selbst machen und nicht im Internet finden.

Übrigens wird das Model 3 demnächst wohl das gleiche Lenkrad, mit den Tasten für die Blinker, bekommen.
(mit dem werden wir dann unser Model Y ersetzen)

Mal sehen was dann passiert und wie viele dann „ich werde nie wieder Tesla kaufen“ schreiben werden.

5 „Gefällt mir“

Das ist das bekannte Thema mit den Querlenker oben…sollte das SeC wissen. Der hält nicht „über den Winter“ (ohne Abdichtung).

Ich bin in den letzten Wochen vier MSP gefahren da ich mich für den Lr oder eben MY entscheiden muss.

Für mich war es wie eben immer mit den MS. Reines Lottospiel. Einer war top, bei zwei die Spur komplett im Eimer und einer hat geklappert🤣
Heckklappen 3 von 4 schief…
D.h bei zweien war 180km/h sportlich da sie instabil geworden sind (wie die alten MS mit verstellter Spur). Kann man so keinen Kunden geben oder ausliefern machen die aber.
Hatte dann gefragt ob ich den guten haben kann oder so einen kriegen kann. Antwort sie wissen doch wie das läuft :rofl:

Darauf hab ich keinen Bock und warte bis die aus den Gf 4 kommen.

Es ist doch gut wenn nicht alle einer Meinung sind.
Ich kann letztlich nur von mir sprechen und ich würde sagen Lenkstockhebel sind intuitiver als Touch Tasten. ich bin auch gerne bereit hier ein Update zu posten, sollte ich ein Model S kaufen und nach längerer Eingewöhnung zu einem anderen Ergebnis kommen.

Die Model 3 leaks habe ich gesehen. Ich glaube nicht, dass sie sich das trauen aus sein System ohne Lenkstockhebel zu setzen, aber wir werden sehen…

Stichwort „trauen“: Die haben sich seit 2003 bzw. 2008 soviel getraut – da fällt das „System ohne Lenkstockhebel“ überhaupt nicht ins Gewicht :wink:

An deiner Stelle würde ich mich erneut um eine Probefahrt kümmert, mit einem anderen Plaid. Oder du fragst hier im Forum, ob du mit dem Plaid eines Foristen (d/w/m) (mit-)fahren darfst.

mitfahren würde ich auch nach Absprache zur Verfügung stellen aus der Hand gebe ich ihn nicht, Ort ist ja kein Geheimnis nach Bildern mit Kennzeichen (72160 Horb a.N.)

2 „Gefällt mir“