Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrtraining im Rhein-Main Gebiet

Hi,
ich bin zwar neu im Thema Tesla, aber nicht ganz im Thema Fahren. Gibt es Interessenten ein Fahrtraining als Gruppe zu besuchen?
Ich könnte da ggfls. etwas organisieren, dazu sollten wir 10-20 Autos sein. Das könnte dann etwas individuell auf uns zugeschnitten werden.
Mal egal ob isch hier jemand meldet werde ich mal Machbarkeit und Preis einholen.

Als Programmpunkte würde mir so etwas in etwa vorschweben:

  • Slalom / Lenktechnik / Blickführung
  • Bremsen / Ausweichen / „Elchtest“ (30-80 km/h)
  • μ-Split mit Auslenken (Ein Rad auf Schnee, ein Rad auf Asphalt usw.)
  • Handling-Kurs / Kurventechnik / Ideallinie

Wäre dann ein Ganztags Programm.

Ich hätte vielleicht noch 1-2 Freunde die das mit dem „Verbrenner“ mitmachen würden. Was bestimmt zur Unterhaltung beitragen würde, wenn ich die an die ich Denke motivieren könnte… :mrgreen: (grosse Motoren)

Hi,

grundsätzlich interessant, kommt auf Termin und Preis an, halte uns gerne auf dem laufenden!

Viele Grüsse

Andre

Ja, da wäre ich durchaus interessiert. Das letzte Fahrsicherheitstraining ist doch schon ein paar Jahre her und das Fahrzeug wog nur gut die Hälfte…

Hallo zusammen,
klingt auch für mich interessant, kommt aber bei auch auf Preis und Termin an.

Gruß,
Thorsten

Hallo zusammen,

habe auch Interesse…schließe mich an…Preis…Termin muss passen.

Gruß
johnnyb

Dito

So ich habe mal ne Anfrage rausgeschickt für 10-15 Fahrer/Autos, da ist wohl jemand diese Woche im Urlaub somit hoffe ich eine Antwort nächste Woche zu bekommen.

Mit geliehenen Fahrzeugen, also nicht unseren gibt es Trainings in dem Stil für etwa 600 €. Ist aber inkl. Essen und geht 8h.

Das ist sehr viel Geld, aber meist darf man dann auch mal in einem echten Rennwagen mitfahren und probesitzen.

Also kein ADAC Fahrtraining von der Stange und mit einem echten Handlingkurs (so nennen Autobauer das was andere Rennstrecke nennen würden) zum üben. Klar auch die übliche Nummer mit Asphalt trocken, nass und mit viel viel Wasser und einem Schneeähnlichen Untergrund.
Angelehnt an dieses Programm:
adac.de/produkte/fahrsicher … trainings/
Kostet dort auch ab 215 €

Somit würde ich auch eher einen Preis von 300€ erwarten, da wir ja nicht 8h auf einen „Leihwagen“ einprügeln.

Am Nürburgring FSZ gibt es z.B. dieses Angebot:
fszn.de/de/firmenkunden/pkw … nstraining
etwa 2.700 € für 10 Teilnehmer für 2 Tage das klingt echt fair.

Ich habe mal so etwas besucht, da gab es einen Subaru BRZ als „Leihwagen“: drift.de/gruendau-advanced-2020-06-07.html
War sehr spannend und hat einem wirklich erklärt wie ein Fahrzeug funktioniert und was Fahrdynamik bedeutet. Aber unser ESP im Tesla ist ja nur für die Performance Freunde beeinflussbar im Track Mode.

Wenn es so ein Profitraining werden sollte, dann bin ich auch interessiert.

Hört sich gut an. Wir (Zwei Personen mit einem Fahrzeug) hätten auch Interesse.

Ich hätte evtl. auch Interesse.
Nur nebenbei: Kann man ein Fahrertraining nicht auch unter bestimmten Umständen von der Steuer absetzen?

Meine Laienmeinung:
Von der Steuer wohl nur, wenn es als Weiterbildung/Werbungskosten läuft.
Aber man kann einen Zuschuss von verschiedenen Trägern bekommen, zum Beispiel der BG / Unfallversicherung, wenn man regelmäßig für eine Firma Fahrten erledigt.
Außerdem erkennen verschiedene KFZ-Versicherungen ein Training als beitragssenkend an.

Entweder Chef sein oder Chef fragen :wink:

Ja die BG bezuschusst das in der Regel sogar sehr gut einfach mal anfragen.
Viele KFZ Versicherer auch, das kann sogar ein Plus Geschäft sein, wenn man pro Jahr 100 € spart.
Wer in einer Gewerkschaft ist kann auch einen Zuschuss bekommen.
Ansonsten sehe ich das eher unter dem Aspekt, wenn ich mehr als 500 € für ein Gerät ausgebe kann eine Schulung mit dem Gerät sicher nicht schaden. Einige kennen bestimmt noch das Thema: „Erklär mir mal den Video-Recorder ich will was aufnehmen.“ Aber zurück zum Thema mal ein paar Euro in die eigenen Fertigkeiten zu investieren ist meist besser als den teuersten Radsatz oder sich schönste Politur zu haben. Bitte nicht falsch verstehen, aber der Führerschein ist nur eine Fahrerlaubnis. Setzt kaum Kenntnisse voraus, wie der Kettensägen Schein da lernt man auch mal ein paar Stunden die Grundlagen. So gibt es Leute die haben Kameras für 3.000 €, haben aber 0 € in Bücher oder Kurse investiert. Ich finde eine ordentliche Schulung kostet eben und fahren lernt man meist durch Erfahrung. Erfahrung ist genau das was man mit jedem neuen Auto braucht, vor allem die brenzligen Dinge oder wie reagiert der denn bei einer Notbremsung etc.
Ich warte auf Rückmeldung… (bin selbst ungeduldig.)

Man arbeitet an einem Angebot, mehr habe ich leider noch nicht zu vermelden.

Welcher Zeitrahmen schwebt Euch denn vor?
6h oder eher 8h vor Ort?

Wann sollte der Termin sein?
August/September/Oktober?

Von offizieller Seite ist dort für dieses Jahr nichts mehr geplant somit wären wir die einzigen für 2020 wie es bisher aussieht.

Bis Mitte September sind in BW noch Ferien, daher würde mir danach gefallen.
Ich würde auch eher zu einem 8h Training kommen, in der Hoffnung mehr Kurventechnik zu machen. Ein ADAC Intensivtraining wäre eher nicht mein Fall. Ich hätte gerne ein paar Übungen aus dem Bereich Perfektion.
Bei uns in BW wird leider außer Basistraining nichts mehr angeboten, daher mein Interesse.

2 Like

Ich habe großes Interesse an einem Fahrtraining, allerdings würde mich nur das Training mit dem eigenen Fahrzeug reizen. Geliehene Fahrzeuge wären für mich nicht so interessant.
Für mich müsste es kein Profi-Training sein.

Hi,
Hauptbestandteil soll das eigene Fahrzeug sein ob was darüber hinaus möglich ist erfahre ich noch.
Leider ist die Kommunikation sehr zäh bisher, aber ich wollte eben auch kein einfach von der Stange Training und es ist auch nicht beim ADAC. Dennoch hoffe ich dass sich das bald geklärt hat.

Ich könnte aber auch über den ADAC ein etwas individuelles Training Anfragen, was ich heute auch tun werde. Hatte dazu am Wochenende die ersten guten Kontakte mal sehen was daraus wird.
Ich habe noch ein anderes Gelände im Auge, aber das ist in privater Hand und es gibt dort keine öffentlichen Trainings. Mal sehen ob meine Kontakte da noch was bewegen könnte das wäre dann nicht mehr Rhein Main, aber nur rund 1h entfernt. Habe aber keine Hoffnung, das das klappt daher möchte ich hier nicht mehr dazu sagen.

Ich habe mich inzwischen für ein Perfektionstraining beim ADAC in Augsburg am 04.Oktober angemeldet. Mir ist hier zu leise geworden. Ich vermute daher, dass mir dies Training hier im Anschluss nicht weiterhelfen wird. Danke für die Idee und dein bisheriges Engagement.

1 Like

Hi, tja wenn die sich mal gemeldet hätten…
Habe nun vor ein Individual-Training über einen anderen Anbieter anzufragen. Dann würden wir eine Summe X zahlen und bekommen dafür Platz für z.B. 15 Autos und 8h Trainer und Gelände. Was wir dann vor Ort machen ist ein anderes Thema.
Plan B:
Wenn Jemand ein Gelände hätte… Ich habe viele Pylonen… Einen Trainer habe ich auch…

Klingt also immer noch interessant.