Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrtenbuch mit Tesla

Hallo zusammen,

das Thema wurde ja schon öfters besprochen, doch für eine Entscheidung haben mir die Infos bisher nicht gereicht.

Ich würde gerne ab dem 01.01.2018 auf ein elektronisches Fahrtenbuch wechseln, das auch einer Prüfung durch das FA stand hält.

Was habt Ihr für Lösungen im Einsatz und welche Erfahrungen habt Ihr damit ?
Im Bezug auf die Anbindung an die OBD2-/ CAN-Schnittstelle scheint das mit einem Tesla auch nicht ohne Probleme zu funktionieren.

Auf grössere Einbauten am Fahrzeug würde ich möglichst verzichten wollen.
Ergänzende Angaben zu Fahrten würde ich vorzugsweise am PC machen wollen.
Eine Cloud-Lösung sollte es möglichst auch nicht sein.
Eine iPhone habe ich nicht und Android derzeit auch nicht.

Für Eure Hinweise und Informationen wäre ich dankbar.

p.s. ich könnte mir gut vorstellen, dass sich derzeit auch andere User mit dem Thema beschäftigen und an hilfreichen Informationen interessiert sind.

Beste Grüsse

Andre_G

Moin,
Es gibt hier schon reichlich Info zu diesem Thema…

Ich nutzte Fleetize und bin damit überaus zufrieden.
Kann sowohl per App als auch am Mac / PC bedient werden.
Steuerberater und Finanzamt hier vorOrt haben es „abgesegnet“

Die Kosten sind überschaubar.

Lohnt sich ein Fahrtenbuch denn auch bei Privatwagen mit einer täglichen einfach Arbeitsstrecke von ca. 55 km?

Wozu ?
Wenn der privat angeschaffte PKW nur für den einfachen Weg zur Arbeitsstelle und nicht für berufliche Fahrten genutzt wird, sehe ich den Sinn nicht. ( private Meinung, keine Rechtsberatung :wink:. )

Nein, privat macht ein Fahrtenbuch keinen Sinn. Die Fahrtstrecke zur Arbeit kannst du ja mittels Entfernungspauschale von 0,30EUR/km über die Steuererklärung geltend machen.

Vor langer Zeit als ich noch als Berater unterwegs war habe ich mal eine Rechnung aufgemacht, da war der vorteil gegenüber der Entfernungspauschale zu gering, da die Anschaffungskosten meines Autos zu gering waren.
Jetzt bin ich inhouse, d.h. nur noch einfache Strecke aber mit höheren Anschaffungskosten.
Anyway, danke für eure Rückmeldung…

Ich nutze ebenfalls Fleetsize.

Funktioniert einwandfrei und der Support ist super.

Ich bin sehr zufrieden damit.

Fleetsize finde ich nicht. Meinst Du eventuell „fleetize“ ?

Wenn ja, welches hast Du ?

Tarife:
fleetize.com/tarife

Ich bin eigentlich kein Freund monatlicher Zahlungen und „Online in der Cloud /per SIM“ will ich eigentlich auch nicht.
(Wenn es sich vermeiden lässt)

Kenn jemand elektronische Alternativen, die FA-Konform sind.
Gruss

Andre_G

Ich nutze das fahrtenbuch von twinline.( Travel Control )

twinline.de/referenzen/

Die Kosten für das aufzeichnungsgerät hat man einmalig für die Anschaffung, plus einmalig für den Einbau. Bei Wechsel des Fahrzeugs kann man die Hardware ins neue Auto mitnehmen . Keine laufenden Kosten mehr und die Daten werden nicht in einer cloud gespeichert sondern dezentral bei mir . Das System gibt es fast 20 Jahre und der persönliche von Service von Herrn Töpfer und seinem Team ist wirklich spitze. Ich kann es nur empfehlen .

Viele Finanzämter aktzeptieren nur handgeschriebene Fahrtenbücher. Würde das in jedem Fall VORHER mit dem Steuerberater abklären. Ich tipp die KM im Handy als Notiz rein (auch weil es recht oft eilig ist - immer DANN geht der Kugelschreiber nicht…) und schreib dann am Wochenende in aller Ruhe daheim ins Fahrtenbuch. Für viele vll. voll oldschool, aber die paar Min. pro Woche locker ist mir das stressless mit dem FA schon wert. Gerade bei solchen Fahrzeugpreisen wäre eine Überraschung ein oder zwei Jahre später fatal.

Unsinn . Selbstverständlich werden Fahrtenbücher auch in elektronischer Form anerkannt . Es gibt nur bestimmte Bedingungen die eingehalten sein müssen .

Wichtig ist auch immer das fahrtenbuch regelmäßig ( i.d.R. mindestens wöchentlich ) geführt werden - unabhängig ob mit der Hand oder mit technischer Lösung .

Die Rücksprache mit (d)einem Steuerberater ist in jedem Fall vor der Entscheidung über ein System sinnvoll .

  1. sehe ich auch so (Unsinn der Aussage)
  2. Steuerberater. bringt hier leider auch nichts, selbst die Finanzämter werden keine Bestätigung/ Erlaubnis zu irgendeinem Fahrtenbuch geben (habe ich versucht)

also, Fahrtenbuch (händisch, elektronisch egal) anfertigen, sauber führen und Glück haben (ich seit 5 Jahren mit bury.com)… Die Sachbearbeiter finden schon was, wenn Sie wollen… Bestätigung vom FA wirst du nie erhalten…

… wenn man hingeht und fragt, geht das aber, habe ich gemacht.
Aber Du hast Recht, eine Garantie gibt es im Leben für die wenigsten Dinge.

Grüße aus Bremen

Ja, fleetize ist richtig.

Ich habe mir einmalig das gesamte Paket für 178€ Tracker inklusive 6 Monate (Nutzung) gekauft und dann erstmal getestet.

Jetzt habe ich es für 12 Monate verlängert da ich sehr zufrieden damit bin.

@KLE-BSB

Benutzt du für dein Tesla das CL1010 von Bury??

Habe dies auch i. M. in meinem Verbrenner. Das Bury muss ja irgendwie an die Zündung angeschlossen sein, damit es sich automatisch aktiviert.

Geht das auch beim Tesla? Wenn ja wäre super, dann brauche ich kein neues FB :sunglasses:

Über deine Info würde ich mich freuen.

Schöne Grüße Stephen

@KLE-BSB

Benutzt du dann auch das CL1010 von bury im Tesla? Habe i. M. das CL1010 in meinem Verbrenner und das Gerät muss ja an die Zündung gekoppelt werden, damit es sich aktiviert. Geht das beim Tesla auch??? Wäre super, dann bräuchte ich kein neues FB.

Stephan

Ja, seit knapp 200.000 km…, Empfänger sitzt rechts aufm Armaturenbrett…, nach dem auslesen (entnehmen und wieder einsetzen) warte ich immer etwas, bis wieder Empfang besteht (ca. 60-120 Sek.), sonst beginnt die Aufzeichnung der anschließenden Fahrt nicht mehr „Zuhause“ :wink:

Ja, vom Boschdienst einbauen lassen…

Super, vielen Dank für die Info.

Nutze VimCar. bisher ohne Probleme und keinerlei Einbau/Umbau am Fahrzeug nötig, einfach in ODBII einstecken. Hatte aber noch keine Betriebsprüfung damit, daher keine Ahnung was im Fall der Fälle FA sagt. Bin aber darauf wegen Betirebsprüfung und Kritik am manuellen Fahrtenbuch umgestiegen und wurde vom Steuerberater und FA „abgesegnet“.

Wollte vimcar grad bestellen aber brach ab, weil vimcar selbst sagt, dass ihr System nicht mit Elektroautos funktioniert.

vimcar.de/results?title=kann%20 … g%20nutzen

Stimmt die Aussage für das MS so nicht bzw kann ich dennoch sicher sein dass es funktioniert?