Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrtenbuch App

Ich nutze Driverslog Pro auf iOS. Aber nur wegen des Fahrtenbuchs. Kosten gehen damit wohl auch. Das Fahrtennbuch selbst ist genial. Bereits bei mir durch die Finanzamtprüfung gekommen. Inzwischen mit automatischer Aufzeichnung, was super funktioniert. Aber ich zahle fast 4 Euro im Jahr :mrgreen:

1 Like

Ich habe auch bei beiden Tesla spritmonitor genutzt, aber immer nur zwischendurch Daten eingetragen und nicht bei jeder Ladung.

Werde es auch beim Model 3 wieder machen.

Für den privaten/ehrenamtlichen Gebrauch kostenlos, ansonsten 14,99 Euro pro Jahr oder 1,99 Euro pro Monat.
driverslogpro.de/

Aber 90 Tage kostenlos testen finde ich gut.

Ich benutze seit längerem Drivenote https://play.google.com/store/apps/details?id=de.drivenote.android und bin recht zufrieden damit. Bisher zwar nur mit Diesel, die App kann aber auch kWh.

Danke auch euch für die Tipps. Hätte erwähnen sollen das ich nur ein iPhone benutze und kein Android Gerät habe. Die Drivenote App gibt es leider nicht für iOS.

Reicht dir das oder was brauchst du noch?

Da hat mich das Gedächtnis getäuscht. Stimmt, es sind 14,99 €, die sich auf jeden Fall auszahlen, wenn man ein Fahrtenbuch benötigt. Zumal mit dem neuen Update weitere starke Verbesserungen einzogen. Die neuen Fahrten werden automatisch aufgezeichnet und müssen nicht mehr per Hand gestartet werden. Das funktioniert durch das koppeln mit Bluetooth. Und sehr zuverlässig.
Wer sonst die 1%-Regelung nimmt, aus Bequemlichkeit, sollte lieber die 15 € pro Jahr investieren.

Wahnsinn! Das ist ja schon Overkill. :open_mouth: Schau ich mir heute Abend mal in Ruhe an. Respekt und Danke für den Tipp.

Ich habs leider nur in der Model S Gruppe gepostet.

Macht ja nichts, ich habs ja auch nur in der Model 3 Gruppe gefragt :slight_smile:
Und hab ca. 2 Tage vor Deinem Post das letzte Mal die Suchfunktion benutzt. Dumm überschnitten also.

Jou, stimmt! Die F&F sind leider nicht gewillt Verbesserungen zu berücksichtigen. Auf Vorschläge keinerlei Reaktion! Die Seite läuft dank der Verbrenner-Fahrer wohl gut genug.

Wir nutzen die Seite jedoch seit 2006 trotzdem. Damals für CNG Kfz, seit 2014 für i3 Rex :wink:

Bin mal neugierig wann beim Spritmonitor - speziell von der „Anstalt“ - der Erste einen Trockeneintrag erstellt :laughing:

Bin schon nahe dran… :laughing:

Ich nutze die Android App Fuelio. Aktuell noch mit meinem Verbrenner aber die App kann auch Elektro. Ist glaube ich kostenlos. Ich finde die App gut.

Aktuell nutze ich noch https://www.pace.car/de, laut deren Webseite wird aber Tesla vermutlich nicht unterstützt.
Wer also eine bessere Aussage als vermutlich haben möchte muss einfach nur warten bis ich meinen M3 habe, dann werde ich es natürlich mal testen und Bescheid geben. Außer jemand anderes hat auch den Stecker und schon einen Tesla. Dann bin ich auf einen Test gespannt!

Problem ist nur, dass das M3 keinen OBD hat

Aaah, ok. Sorry. Aber das MS hat einen? Nur kommt da nichts rüber oder wie war das?
Naja, dann wohl nicht.

ist der in der EU nicht zwingen vorgeschrieben bei Neufahrzeugen?

Klar, für die Abgasauntersuchung :stuck_out_tongue:

Hallo zusammen

Ich benutze Teslafi, ein sehr umfangreiches Fahrtenbuch App mit vielen Auswertungsmöglichkeiten.

Anbei der Link mit meinem Referralcode:

teslafi.com/[email protected]

1 Like

Hallo Kaju…was 21,1 kw/h beim M3P ? mit wieviel rechnet denn der Computer beim M3P? Und dann hätte ich noch ne Frage…wenn 100% angezeigt werden…sind es dann 100% von 79KW von 75KW oder von 71KW?

Grüße

Moin Zusammen,

Suche ein elektronisches Fahrtenbuch für Abrechnung Firma und Finanzamt. Praktischsten Lösungen haben wohl alle einen OBD II Anschluss - und genau den scheint das Model 3 nicht zu haben… Welche Lösung nutzt ihr?

Viele Grüsse,
Willi