Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrradträger

Hallo, kann mir jemand den Grund für die Begrenzung auf 55kg erklären, wenn die Stützlast laut Fahrzeugschein heim 100kg ist?

Ich muss 4 Räder transportieren, allein die Träger wiegen etwa 25kg. Meine Räder sind zusammen 46kg.

Auf der Folgeseite findest du die Erklärung…
Unbenannt.JPG

Die Seite habe ich gesehen. Sie bedeutet letztendlich, dass nur 2er-Fahrradträger verbaut werden können, da sonst unabhängig vom Gewicht der Schwerpunkt zu weit weg vom Fahrzeug ist. Nicht sehr befriedigend. Ist das bei anderen Fahrzeugen auch so? Die Händler orientieren alle auf die Stützlast, welche nunmal 100 kg statt 55 kg ist.

1 Like

Hallo zusammen,

gibt es hier schon neue Erkenntnisse? Ich bin auch gerade über die Diskrepanz 54 kg vertikale Last laut Handbuch / 90 kg vertikale Last laut Fahrzeugschein gestolpert. Für meine zwei E-Bikes und den Träger am MX bräuchte ich 75 kg.
Meine Email an Tesla wurde nicht beantwortet. Ein Anruf in der englischsprachigen Hotline ergab: „Es sind 90 kg, aber Tesla empfiehlt 54 kg“. Der Grund war nicht bekannt. Ich wurde dann in ein deutsches Servicecenter weiterverbunden; dort wusste man keine Antwort, versprach mir aber Klärung und Info per Mail. Diese Mail habe ich (wie leider erwartet) nie erhalten.

Im Forum gibt es ja einige Diskussionen hierzu. Einem Forumsmitglied wurde bei Fahrzeugübergabe gesagt, dass die 90 kg gelten, da die 54 lediglich bei dem amerikanischen Accessory Hitch (limitiert auf 120 lbs) zu beachten sind. Ein anderer berichtet über ein Statement des Tesla Service, dass die 54 kg sowohl beim Accessory Hitch als auch bei Tow Hitch (den wir, wenn ich es richtig verstanden habe, als normale AHK haben) zutreffen.

Meine Hoffnung ist immer noch, dass die Version „Accessory = 54, Tow = 90“ stimmt…

Vielleicht hat jemand inzwischen eine verbindliche Aussage zur Anhängerkupplung beim Tesla Model 3 parat: Anhängelast 910 kg? Stützlast (für Fahrradträger) 100 kg? Das bedeutet ich dürfte auf einem Anhänger mit Eigengewicht 400 kg eine Nutzlast von 910+100-400=610 kg transportieren? Oder auf einem Fahrradträger mit Eigengewicht 25 kg drei eBikes á 25 mitnehmen?

Die 100kg Stützlast passen in Europa eigentlich nicht zur Anhängelast. Sowas hat man bei 3t Anhängern, mein 2000kg Hänger hat nur 75kg.

Das scheint mir eine typische US Geschichte zu sein, die Amerikaner fahren mit vergleichsweise sehr hohen Stützlasten, was wahrscheinlich mit den hohen Geschwindigkeiten zusammenhängt. Es gibt dort keine separate Geschwindigkeitsbeschränkungen für Anhänger, so dass 75 mph (oder 120km/h) mit Anhänger erlaubt ist. Dafür muss die Stützlast entsprechend hoch sein, was die 100kg bei 1000kg Anhängelast erklärt.

Allerdings frage ich mich dann auch, wie die AHK bei 1000kg+100kg Stützlast die Beschleunigung des M3 aushalten soll, wenn sie andererseits keinen Fahrradträger mit 100kg aushält.

Macht alles keinen Sinn.

Ich habe einen Westfalia Bikelander Classic und war damit im Juli 660km one way mit zwei 15kg Mountainbikes im Urlaub, keine Probleme.
Habe die normale Tesla AHK vom M3 AWD LR, die man bei genauem Hinsehen als Westfalia Teil identifizieren kann,weil es auf der AHK steht.

Diese seltsame 55kg Info, mit den genauso untypischen 18,20 und 24 Zoll Rädern, ein MTB hat ab 26" große Räder, habe ich erst hinterher gesehen und mich vorher auf die Stützlast verlassen.

Ich glaube die Radgrösse bezieht sich auf das Auto und nicht die Fahrräder :wink:

Dabei fällt mir noch ein, wie ist das denn bei den Fahrradträgern wo man das weg kippen kann um z.B. den Kofferraum öffnen zu können? Da verschiebt sich temporär das Zentrum doch auch? Hm… Ich verstehe einfach nicht was die mit „schweren Schäden“ meinen.

Es geht um die dynamischen Lasten während der Fahrt.
Im stillstand kann man hinten auch 500 kg draufstellen ohne, daß was kaputt geht.

Ich frage mich ob ich 40kg(Fahrrad + Träger) die Kupplung bei der Base Performance drauf laden kann obwohl dort die zugelassenen Stützlast nur 25 kg beträgt. Also aus einer technischen Sicht. Rechtlich habe ich das schon abgeklärt

Nach weiterem Überlegen denke ich wohl, dass es kein Problem ist. Ein Anhänger mit 25 kg Stützlast wird ja wohl beim Fahren weit über die 40 kg hinaus gehen. Die Anhängerkupplung wird ja nicht anders sein als beim LR AWD.

Die verbaute AHK ist dieselbe. Nur die Typengenehmigung ist kastriert. Ist zumindest bei meinem Base Performance so: Ladestand unter dem Tacho /vs/ Ideal Range km?

Habe heute eine verbindliche Antwort im Showroom in Stuttgart erhalten: Die Stützlast der AHK beim Model 3 LR für Fahrradträger beträgt 86 kg.
Damit sollte der Transport dreier EBikes (je 20,6 kg ohne Akku) auf einem Fahrradträger mit 18,1 kg Eigengewicht voll in Ordnung gehen (79,9 kg Gesamtgewicht).

Wäre noch die Frage was passiert wenn man die Boost Option (für 1800 Euro) dazu kauft: Bleiben die Eigenschaften der AHK beim LR, also insbesondere die Stützlast bei Anhänger- und Fahrradträger-Betrieb unverändert?

1 Like

Wenn ich das so genau nähmen würde, wäre für mich das Handbuch maßgeblich (S.87: max. 55kg vertikale Last bei 18/19 Rädern).

Bye Thomas

1 Like

Das heißt Du hast es schriftlich?

Es kommt doch darauf an, was in den Papieren steht. Bei mir 100 kg!

Hi Uljanow, mit 100 kg dürfte die Stützlast für Anhängerbetrieb gemeint sein. Die Stützlast für Fahrradträger ist immer etwas kleiner da eine gewisse Hebelkraft auf die AHK wirkt.
Die Angabe von 55 kg im Handbuch scheint veraltet zu sein. Werde versuchen etwas schriftliches über die 86 kg zu bekommen.

Eigentlich wirken bei einem vollen Anhänger wesentlich mehr Kräfte beim Fahren auf die AHK als bei einem Veloträger.

1 Like