Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrkomfort, Neudefinition Oberklasse?!

In verschiedenen Threads wird das Thema Fahrkomfort, Geräuschpegel, Fahrleistungen etc. OT diskutiert.

Hier könnte der richtige Platz dafür sein.

Seit 2015 fahre ich Model S. Mindestens genauso lange frage ich mich, was an einem 7-er oder an einer S-Klasse Oberklasse sein soll. (Beim A8 kann ich nicht mitreden)

Als Selbstfahrer der sich mit maximal 130km/h bewegt, ist mir das ein Rätsel.

Der Fahrkomfort kann es nicht sein, denn die Motor seitige Geräuschkulisse beim Fahren oder im Stand, die Vibrationen und die Schaltunterbrechungen (teils zu hektisch) fehlen beim Model S komplett.

In Verbindung mit dem Autopilot bin ich nach Langstreckenfahrten noch nie so entspannt angekommen, als vorher mit der „Oberklasse“.

Die Fahrleistungen? O.K ich hatte nur den S350, den 730d was damals die Einstiegsmotorisierung darstellte, aber selbst der Lexus LS460 (die bessere S-Klasse) zieht da den kürzeren.

Das Platzangebot? Sowohl in der Fahrgastzelle vorne, als auch in den Kofferräumen geht der Punkt ganz klar ans Model S.

Heizung - Kühlung? Beides ist elektrisch sofort verfügbar, auch in Garagen.

Tanken? Dauert zu Hause 30 Sekunden, auf Strecke ja nach dem zwischen 20 und 40 Minuten in denen ich aber Arbeiten oder Pause machen kann.

Betrachte ich noch die Kostensituation, sowohl im Fahrzeugerwerb als auch im Unterhalt, wird das Rätsel für mich noch größer.

Für deutlich mehr Invest bekomme ich in der Verbrennerwelt ein deutlich unkomfortableres Fahrzeug? Sorry, mit den oben genannten Nachteilen kann für mich die S-Klasse, 7-er, A8? höchstens in der oberen Mittelklasse mitspielen.

Das ändert sich vielleicht, wenn irgendwann einmal deren rein elektrische Varianten kaufbar sind.

Nochmal auf das Thema Laufruhe oder Geräuschkulisse zurückzukommen: Früher hatte mich niemand darauf angesprochen, dass der 7-er oder die S-Klasse leise sind.

A.K

1 Like

Punkte, in denen die Oberklasse-Fahrzeuge der alteingesessenen Autohersteller im Bereich „Fahrkomfort“ besser sind als Tesla:

  • Sitzkomfort
  • Geräuschdämmung

Es gibt bei einem Tesla immer irgendwelche Punkte, zu denen man bei anderen Herstellern in der gleichen Klasse etwas besseres finden kann.
Genauso findet man zu jedem Punkt auch einen anderen Hersteller, der es noch schlechter bis gar nicht umgesetzt hat.
Letztendlich macht es bei Tesla das Gesamt-Paket aus.

Unabhängig davon, dass es bessere/schlechtere Alternativen gibt, stellt sich die Frage "Was muss ein Auto bieten, um in eine bestimmte Fahrzeugklasse eingeordnet zu werden?
Größe? Leistung? Features? Materialien?

Also entweder hast du nie ein Oberklasse Fahrzeug von ABM gefahren oder du hast Ansprüche die auch ein Lada Nova erfüllen würde? Die Antwort darauf weißt du nur selber.

1 Like

Sitzkomfort finde ich in Mercedes viel besser. Die Sitze kann man viel besser einstellen und Massagen sind auch ganz nett (Aktiv Multikontursitze). Nappa finde ich auch gut.

S Lang hinten ist mit entsprechenden Paket auch einfach viel mehr komfortabel (ich muss nicht immer vorne sitzen :grinning_face_with_smiling_eyes:).

Aber ohne Autopilot sind einfach alle anderen Marken außer Tesla no go…leider.

Ein Auto ist leider immernoch nur ein Kompromiss. Jede Marke hat etwas besseres als die andere.

MBUX und Apple Carplay ist einfach schlecht. BMW hat jetzt glaube ich nur Wireless Carplay. Tesla hat keine 18-weg verstellbare Sitze etc.

Schau dir mal die Verkaufszahlen Weltweit einer MB S-Klasse an, da erübrigt sich deine Aussage,

selten, außer natürlich hier so nen … gelesen!

„Darf man hier im Forum nicht mehr schreiben das es bessere Fahrzeuge gibt die wirklich Oberklasse sind ?“

2 Like

Oh die bösen Buben wurden wieder mal gemeldet

2 Like