Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahrertür (in unserem Fall) lässt sich nur noch manuell von innen entriegeln und aufdrücken

Ich habe da mal ein neues Problem mitgebracht (oder zumindest konnte ich es trotz deutlich mächtigerer SuFu nicht als bereits existent finden):

Problembeschreibung:
„Fahrertür (in unserem Fall) lässt sich nur noch manuell von innen entriegeln und aufdrücken“

Vorgehen:
Ich drücke bei entriegeltem Fahrzeug von außen auf den Türgriff der Fahrertür.

erwartetes Verhalten:
Fahrertür fährt das Fenster ein Stück herunter, öffnet die Tür per Automatik um ca. 10 - 15cm (mindestens und je nach Umstand), „versteift“ kurz um eventuellen Windstoß abzufangen, entspannt dann die Automatik und lässt sich wahlweise vollständig öffnen oder manuell/automatisch wieder schließen.

festgestelltes Verhalten:

  1. Öffnungsversuch:
    Fenster fährt einen Spalt herunter, Tür öffnet jedoch nicht, lässt sich auch manuell von außen nicht aufziehen und nach kurzer Zeit fährt das Fenster wieder hoch, Türschloss schließt wieder.
    alle unmittelbaren Öffnungsversuche:
    keinerlei Reaktion auf das Drücken auf den Türgriff (auch auf Öffnungsbefehl vom Display oder Innengriff keine Reaktion)

trat am Anfang „sporadisch auf“ ist inzwischen der Normalzustand

Die Tür lässt sich aktuell nur von Innen heraus manuell über den Türöffner öffnen und manuell aufschieben.

Automatisches Schließen zeigt ebenfalls keine Reaktion.

Die Bilder zeigen beide Verschlussseiten an der Fahrertür.

Auffällig erscheint mir die „ausgeschlagene“ Stelle an der Türseite, und der entshende Rost.

Wenn die Tür im geschlossenen Zustand von Aussen passend
ausgerichtet ist, also alle Übergänge in Ordnung sind, würde ich
die Türe einmal im geöffneten Zustand Vertikal anheben ob die
Scharniere ausgeschlagen oder wackelig sind. So wie es aussieht, hängt die Türe
einfach nach dem öffnen zu tief und das ist ein Fall für die Werkstatt.
Das Türschloss sollte zusätzlich gewechselt werden.

Zunächst einmal Danke, für Deine Gedanken!

Müsste sie (wenn sie geöffnet „zu tief“ hängt") dann nicht am Schließmechanismus „oben“ anschlagen?
Die „Delle“ ist aber ja „unten“… (siehe Foto)

Stimmt, Gedankenfehler die Tür steht geöffnet zu hoch.
Abhilfe könnte provisorisch ein bischen Fett sein, sollte aber
doch von der Werkstatt behoben werden.
Ich hänge noch etwas nach 1 Stunde dran, mein Schloss ist ganz
anders aufgebaut.

1 Like

Da ist der Aktuator defekt. Das hatte ich schon an beiden Türen. Ist Werkstattarbeit.

1 Like

ok, vielen Danke… also nicht durch Ranger möglich?
Hast Du „zufällig“ eine Teilenummer?

Doch, beim zweiten Mal kam bei mir der Ranger. Für die Fahrertür stand das auf der Rechnung: MX, FR DR E Release Actuator, RH (1115333-00-B).

Ich hoffe, dass dir das weiterhilft. Viel Erfolg.

1 Like

erneut, danke… (20 Zeichen Regelung)

So…
Zunächst einmal meinen herzlichen Danke an @Wasserkraftmogler, die Erklärungen haben mir beim Verständnis sehr geholfen!
Zweitens:
Aufgrund des Defekts an der Fahrertür wurde nun an beiden vorderen Türen ein komplettes Retrofit der Türschlösser durchgeführt. Atuatoren, Kabelbäume, Türschloss (Schließmechanismus), Anpassung der Konfiguration, Softwareupddate.
Jetzt ist alles wieder tip-top und mein Frauchen ist wieder happy mit mir.

Nun warten wir noch auf einen Termin in Bremen, um auch die FWC neu einstellen zu lassen.