Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahren und Laden aus Sicht des Thermalmanagement

Hi Rudi,

sofern du die Kenntnis und die Zeit hast: Könntest du noch folgende Punkte in deine Ausführungen ergänzen?

  • On Route Warmup bei der SuC-Ansteuerung
  • Diese Klappen vorne, die beim SuC aufgehen sollen
  • Welche pos. oder neg. Folgen siehst du durch die Anhebung der Batterie Zieltemperatur von 30-40 Grad (abgesehen von der mutmaßlichen Platingvermeidung)

VG und Danke
Sonnenstromfreund

Ist als „Battery Heater“ in den Diagrammen sichtbar

Dazu kann ich nix sagen, da ich mit über 45 grd am SuC angekommen bin

Die klappen gehen auf, wenn der ventilator anspringt

Über den grund der Anhebung und deren Auswirkung kann nur spekuliert werden. Bis ca. April war die zieltemp des Akkus bei 30 grd (anstatt nun 40)

Können die getrennt aufgehen?
Bei mir geht nur die rechte auf.

kann ich leider nicht sagen.

Die gehen NICHT einzeln auf…

Toller Beitrag, weil er unaufgeregt Fakten zeigt, belegt und keine Spekulationen zu Ursachen, Motiven oder Folgen enthält. Wäre toll, wenn allgemein in dem Stil und auf dem Niveau hier diskutiert werden könnte - auch wenn ich verstehen kann, dass das schwer ist, wenn man z.B. von den Kapazitätsverlusten bei den 85er-Akkus betroffen ist. Aber ich glaube, in der hier gezeigten Weise kommen wir den Problemen viel eher auf den Grund und lernen noch eine Menge über unsere Autos. Deshalb: vielen Dank für den Input!

vielen vielen dank dir jsm13…und auch an alle anderen die meinen beitrag hier so positiv bewertet haben

Rudi

Danke auch von mir, total spannend!

Zur Belohnung könnte ja mal ein Mod Deinen Usernamen rot einfärben…

welches Update/Version wurde im April installiert, um die höhere Batterietemperatur zu benutzen? 2018…oder 2019.16.1…?

von mir gibt es fünf Punkte = 100 %

Das ist auf jeden Fall ein richtiger Schritt!

Bei welcher Version es den Temperatursprung gab kann ich nicht mehr sagen - ich jedenfalls habe noch immer die 2019.16.1.1 drauf und werde es bis auf weiteres tunlichst vermeiden upzudaten.

Ok, ich habe auch noch die 2019.16.1.1 und drehe die Update-Warteschleife. Um auf 40°C Akku-Temperatur zu kommen, kann man wirklich einige Kilometer entspannt fahren bis es soweit ist. Da nutze ich den RangeMode weidlich aus. Welche Möglichkeiten hat man, wenn man den FactoryMode nutzen will, um diese coole Übersicht zu kriegen (gerne auch per PN). Mit Scan-my-Tesla geht das sicher auch, aber nicht zu komfortabel.
Insgesamt ist es aber schon merkwürdig, dass die Wohlfühltemperatur auf 40°C angehoben wurde.

Sorry for the delay,war ein paar tage off.
Der zugang zum dev-mode hat sich bei mir quasi so ergeben, da ich bei meinem prefacelift model den openPilot von comma.ai installieren hab lassen.
Forumsmitglied MarcMarin hat die openPilot installation bei mir durchgeführt - über die oP - installation hat er hier sehr ausführlich berichtet.

[url]Projektvorstellung Openpilot auf Pre-AP Tesla Model S]

Durch den dev-mode zugang kann man sich mehr oder weniger alle Fahrzeug interna auf den screen holen - inkl. des fehler log files.
Im vergleich zu scan my tesla bietet der dev-mode um einiges mehr an Informationen - vor allem grafisch viel besser aufbereitet.

Hallo Hru,

Eine Frage von einem Programmier Laien ( absolut keine Ahnung vom Programmieren ) .

Ist das auch diese LOG Datei, die den Speicher vollschreibt, und der dann daran zugrunde geht?

Gruß

Kurt

Was meinst Du genau?

Also mich würde wirklich interessieren was IngTH hierzu sagt.

:wink:

Bei ca. 45 Grad ist es auch bei 1,5C Ladestrom unmöglich, daß das Anodenpotential der Graphitanode auf/unter Null sinkt, wodurch Li-plating kaum noch auftritt.

Allerdings steht dem eine erhöhte Alterung anderer Zellkomponenten (z.B. Kathode) als Nachteil gegenüber.

Klasse, danke!

Welcher Trade-Off wiegt aus Deiner Sicht schwerer? Plating oder Kathodenalterung?
Einen Tod müssen sie (bei tesla) ja sterben.

?

Zur Zeit ist das Verhindern von Li-Plating wohl vordringliches Ziel?

Die 40 Grad (im Winter werden es u.U. ein Grad weniger sein) sind in Kombination mit der neuen Ladestrategie wohl ein guter Kompromiß?

Die Alterung der Kathode ist ein Prozeß, der sich über längere Zeit hinweg zieht, allerdings ist es bei NCA so, daß zusätzlich zum Kapazitätsverlust noch eine Erhöhung des Innenwiderstands hinzukommt, da NCA dazu neigt, direkt aus der Schichtstruktur in eine Kristallstruktur zu zerfallen, welche nichtleitend ist.