Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fahren nicht möglich bitte Ladenschluss prüfen

„Fahren nicht möglich bitte Ladenschluss prüfen“

So oder so ähnlich lautete nach langer Reise die Meldung im Fahrer-Display.
An den exakten Wortlaut kann ich mich nicht erinnern, da nach beherztem Tritt auf die Bremse, der Motor ansprang (Tesla war 30min mit uns drin-sitzend aus) und die Meldung verschwand.

Ich meine es irgendwo im Forum mal gelesen zu haben, die SuFu hat leider nichts passendes ausgespuckt.

Kennt das jemand?

Gruß Earl

Wurde evtl. der Ladeanschluss als offen gemeldet?
Dann Ladeklappe einfach nochmal öffnen und wieder schließen und dabei kräftig zu drücken.

Dass allerdings „beim Tritt auf die Bremse der Motor angesprungen ist“ ist ein viel größeres Problem! :slight_smile:

Ja, der Motor machte sich mit viel Lärm und Abgasen bemerkbar.[emoji6]

Die Ladeklappe war jedoch seit dem letzten SuC vor 250km geschlossen und auch im Stand gab es keinen Anlass (mangels Ladestation) zum öffnen.

Ich werde es mal beobachten.

Ich hätt schwören können, die Fehlermeldung gab’s schon mal hier im TFF.

Liegt am Sonntagsfahrverbot. Sonntags sind die Läden geschlossen, somit ist bei Ladenschluss Fahren nicht möglich.

Sorry für OT, konnte mich aber nicht zurückhalten…

Es könnte aber auch am Ladenschlussgesetz liegen, dass er Sonntags nicht fährt. [emoji1]

Ich sah gestern ein MS am SeC Feldkirchen, dass mit den letzten Elektronen dort ankam.
Die Familie schien auf Urlaubsreise gewesen zu sein. 2 Erwachsene und 3 Kinder. Der Fahrer sagte mir, dass er an den SuC´s nicht laden konnte. :blush:
Ich hoffe, die Teslamitarbeiter konnten ihnen helfen.
Der Wagen war aus GEO.

LG
Frank

Ich hatte die Meldung letzte Woche zweimal an verschiedenen SUCs (Rhüden und Malsfeld). Nachdem Einstecken begann das Laden, brach dann gleich wieder ab und die Meldung „Laden nicht möglich“ erschien. Nach ca. 2 Sekunden lud das Auto dann normal.
Muss ich mir Sorgen machen?

Ja, lass die Logs von Tesla checken. Besser den Ladeport vorsorglich getauscht als beim Familienurlaub am SuC liegen geblieben.

Interessant hatte ich gerade in Satteldorf auch. Zum ersten mal… Nach 1-2 Sekunden ging es dann doch…
Gerade die Ladung unterbrochen und wieder gestartet. Kein Problem…

Hatte diese Meldung letzten Sonntag am SuC Schweitenkirchen, (Laden nicht möglich) war aber nach gefühlten 2 Sekunden wieder weg, und das Laden begann ganz normal am Supercharger.

Gruß

Kurt

Hatte auch so eine ähnliche Meldung (allerdings Laden nicht möglich) diese Woche in Wittenburg. Die Meldung war während des Hochfahren des Ladestroms kurz nach dem Einstecken wenige Sekunden zu sehen und dann wieder weg. Fand es auffällig, dass der Wagen während der Anzeige das Laden nicht abbrach sondern den Ladestrom lediglich kurz etwas reduzierte und dann wieder hochregelte. Auf der Rückfahrt in Herzsprung nichts dergleichen.

War kurz vor der Ladung in Wittenburg durch heftigen Regen gefahren, wie waren bei Euch die Umstände als die Fehlermeldung angezeigt wurde?

Gruß Mathie

ich war letzte Woche im Sec und dort haben Sie mir vorsorglich den Charge Port und die Kabel vom Chargeport zur Batterie (oder wo die sonst hinführen) getauscht. Das wird wohl bei allen Model S gemacht, da bei der alten Version die Kontakte schlecht werden.
Grüße

Uli

Das wurde bei unserem MS vor sechs Wochen erledigt. Fehlermeldung trat die Woche erstmals auf…

Gruß Mathie

Hallo Uli,

Nur mal so nachgefragt, was meinst du mit " der alten Version". Mein Ladeport ist jetzt so alt wie das Auto, ein Jahr und einen Monat.

Gruß

Kurt

Ja genau so war es bei mir auch.
Allerdings kein heftiger Regen sondern Nieselregen.
Vor meiner Urlaubsfahrt muss ich das noch ein paar mal probieren…

Bei mir wie zb in Wittenburg. Aber jeweils bei bestem Wetter. Null Feuchtigkeit. Da das hier viele haben, tippe ich auf Software-Probleme?

Auch ich hatte das Problem schon. Der Fehler trat unregelmäßig auf, vorzugsweise bei Regen / hoher Luftfeuchtigkeit, jedoch nicht besonders häufig. Wie es so ist, wurde der Sache daher auch keine große Bedeutung geschenkt. Nach einigen Tagen meldete sich dann das SeC telefonisch, dass bei dem S 85 das Supercharging deaktiviert wurde (und damit auch Chademo-Ladung) und das Fahrzeug in die Werkstatt muss. Getauscht wurde der Ladeport (das Model S 85 ist EZ Mai 2015) sowie der Kabelbaum des Ladeports.

Ich kann mich Volker nur anschließen, lass vorsichtshalber die Logs vom SeC prüfen. Stell dir vor, Supercharging wird auf dem Weg in den Urlaub mit Frau und Kind im Wagen deaktivert… Mimimimimi… :mrgreen:

Hallo Koelner,

Die Meldung am Supercharger " Laden nicht möglich " ist in den LOG’s zu finden? Wie lange bleiben denn solche Warnungen in den LOG`s ? Entschuldigt das ich frage, habe von Computern nicht viel Ahnung.

Gruß

Kurt

:smiley: genau daran hab ich auch gedacht, als ich den ein oder anderen Kommentar von euch gelesen hab!! Unvorstellbar was meine Frau schimpfen würde, wenn wir nach AC Säulen suchen und dann zwei, drei Stunden laden müssten, um weiterzukommen…
Schreibe den SeC Stuttgart gleich. Dann kann ich auch gleich melden, dass wenn der Beifahrergurt anzieht (wenn schnell dran gezogen wird, dann setzt er sich ja fest - das soll er ja auch), er sich nicht mehr löst, es sei denn man schnallt sich ab… Auf der Fahrerseite hab ich das nicht. (ich hoffe, ihr wisst, was ich meine…)