Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Explosives Model S verursacht Bombenstimmung :)

Wieso? Glaubst Du, dass Tesla durch das Video weniger Autos verkauft? Der eine ist zumindest mal vom (Ersatzteil-)Markt genommen! :wink:

Gruß Mathie

2 „Gefällt mir“

Wieso sollte da der Akku noch drin sein? So viele Leute wie da dran beteiligt sind, ist das sicher professionell abgelaufen, d.h. Akku raus, 12V-Batterie raus, Flüssigkeiten abgelassen, ausschlachtbare Teile ausgebaut, etc.

Für solche Sprengungen braucht man Zulassungen, Genehmigungen, etc. Ich denke dass da niemand seine Zulassung riskiert um ein paar Stunden Arbeit zu sparen, den Akkus auszubauen. Ganz zu schweigen von der Gefährdung der Leute, die hinterher den ganzen Schrott in der Umgebung einsammeln gehen.

Professionelle Youtube-Videos werden mittlerweile mit Budgets wie bei kleinen Filmproduktionen ausgestattet. Auch da ist es schon seit Jahrzehnten Gang und Gäbe dass Stuntautos vorher präpariert werden.

8 „Gefällt mir“

Ok, wenn der Akku draußen war hab ich nix gesagt. Hab mir das Video nicht angeguckt, weil ich da nicht noch die Klickzahlen hochschrauben wollte.

1 „Gefällt mir“

andere Länder andere Sitten! Glaub nicht dass die da irgendwas angemeldet haben — das ist sicherlich an der Russischen Grenze :wink:

Es war sogar auf einem extra dafür gebrauchten Gelände, wurde irgendswo erwähnt. Da kann nicht jeder alles in den Wald stellen uns sprengen.

2 „Gefällt mir“

Hui. Ui Ui ….Bei dem Großteil der Antworten hier wundert es mich, dass der Fred noch nicht gesperrt, gelöscht, gemeldet, in dev/null aussortiert oder gar gesprengt :joy: wurde :see_no_evil:

Am schönsten, wenn kommentiert und sich empört wird, obwohl das Video gar nicht geschaut wurde :grimacing: Aber das ist ja heutzutage der Zeitgeist.

Ich kann mich nur nochmal wiederholen. Ich finde die Aktion sehr witzig und perfekt inszeniert. Besonders lustig auch der Sidekick, als Elon vom Hubschrauber „abspringt“ :joy: und dann hinterm Steuer sitzt.

Wer es nicht verstanden haben sollte: der enttäuschte Teslakäufer hat den Sprengmeister auf YT angefragt, ob er nicht einen Tesla zerlegen möchte. Und dieser hat das Klickpotential erkannt und entsprechend professionell inszeniert.

Das wirklich traurige daran ist, dass ich die Gedanken des enttäuschten Teslakäufers nachvollziehen kann aufgrund vergleichbarer ignoranter Haltung Teslas seitens Kunde. Da werden wir wohl in nächster Zeit noch mehr gesprengte Model S sehen, die aus der Garantie raus sind…und bald kommen dann die M3 :stuck_out_tongue_winking_eye:

Nee, wirklich traurig finde ich, wie wenig Humor hier unterwegs ist… :face_with_hand_over_mouth:

Frohes Fest!

9 „Gefällt mir“

Wenn du mir einen Hersteller zeigst, der bei einer Baltikum-Reparatur eines Salvage Titles sich kulant zeigt und keine „ignorante Haltung“ aufweist - her damit.

Das ist der Knackpunkt. Der „enttäuschte“ Käufer sollte mal dem Baltikum-Spezialisten die Visage richten und nicht auf „Tesla ignorant“ Zug aufspringen. Aber ne, eine Hinterhofwerkstatt bei Riga im Titel wird nicht so viele Klicks generieren, wie TESLA einseins

7 „Gefällt mir“

Ich glaube dass man auch in Finnland, selbst in russischer Nähe, nicht alles sprengen darf was man will.
Die skandinavischen Behörden kennen da weniger Pardon als unsere…

2 „Gefällt mir“

Clickbait.

Erfolgreich. Wie dieser threat bestätigt.

Und weiter den Initiator füttert.

6 „Gefällt mir“

Dümmste Aktion ever!
Eventuell sollte man den Typen mal einen Tag lang sich mit Greta austauschen lassen müssen!

Die hohe Aufrufzahl für dieses absolut dumme und infantile YouTube Video zeigt nur eines:

Wie dumm die Youtubegemeinde mittlerweile geworden ist.

9 „Gefällt mir“

Steht inzwischen sogar bei N-TV. Wenn es um Tesla geht ist offensichtlich keine Nachricht zu dumm, um veröffentlicht zu werden. :cry:

5 „Gefällt mir“

Ich hätte das nicht gemacht aber grundsätzlich zeigt es ja ein Problem was irgendwann auf uns E-Fahrer zukommt. Wenn ein Auto über 8 Jahre alt ist und keine Garantie mehr da ist was will man dann für einen gebrauchten E-Flitzer bezahlen? Wert ist er eigentlich noch 20000 Euro wenn alles in Ordnung ist und er noch Jahre weiter fährt aber wenn er ein Jahr später defekt ist und ich 10K oder mehr für einen neuen Akku zahlen muss war er Mega teuer.
Man kann nur hoffen das sich genug Firmen auf solche Tausch Aktionen spezialisieren damit der Preis erträglich bleibt.

Aber wenn einer von euch mal so ein Auto Sprengen will ich biete 1000 Euro und würde ihn auch abholen :slight_smile:

Alter Falter, das war mal ein Rumms :joy:
Als bekennender Hobby-Pyromane verneige ich mich vor der Leistung - da waren die Pulverchen, Öle und Kristalle, die wir in der Jugend angerührt bzw. gezüchtet haben, echt armselig dagegen :yum:
Ich finde das Filmchen cool, speziell die selbstironische Selbstdarstellung der Nordmänner. Und wenn man sich mal finnische Volksmusik (Before the Dawn, Wolfheart, Insomnium, Amporphis, …) anhört, weiss man auch, warum man dort lieber zu Dynamit als zu halbgaren Alternativen greift :crazy_face:

4 „Gefällt mir“

Das ist doch beim Verbrenner nichts anderes. Kauf Dir einen 10 Jahre alten BMW 760li, und wenn nach 1000km der Motor verreckt, bist Du 15.000 los. Wenn „nur“ das Getriebe kaputt geht, 11.000.

4 „Gefällt mir“

das sind aber dann ganz spezielle Autos/ Motoren bei denen man aber auch noch viel selber repariert bekommt. Ein Akku ist selbst beim Zoe schon teuer und man kann, Stand heute, nicht wirklich irgendwas selber machen.
Ist wie beim FPV fliegen. Wenn man DJI hat geht fast nichts selber und beim Singularitum kann man alles selber reparieren/ tauschen :slight_smile: :wink: :joy: :joy:

Darum auch DJI für’s Bild, und TBS, Strix, Rangevideo und SabAvio für den Rest :yum:

Tesla sollte villeicht wirklich Teile einzeln anbieten, für die Umrüstung von Verbrennern. Allerdings versteht man, wenn ausser denen nieman an die Batterie darf…

Das ist eigentlich nichts neues; gerade in der Verbrennerwelt können kleine Reparaturen am Antrieb schnell in hohe vierstellige Bereiche gehen. Motor- und Getriebetausch fünfstellig.
Eigentlich sind Elektroautos da sogar freundlicher, so lange sie modular aufgebaut sind. Das Problem spezifisch bei Tesla ist, dass man nicht nur tauscht statt zu reparieren, sonder gleich ganze Cluster tauscht. Und dass man Nicht-Servicecenter außen vor hält so gut es geht. In den USA setzt sich Tesla gegen „Right to repair“ ein.

Mit dem „Structural Pack“ sieht es für die Reparierbarkeit nochmal schlechter aus. Die neue Eskalation im Billig-Wegwerf-Modus.

1 „Gefällt mir“

So wie ich das verstanden habe hat der Vorbesitzer den ehemaligen 60er Akku gegen einen 90er(?) getauscht (Wie?), was dann zu mehr Problemen als Lösungen geführt hat. Vor der Sprengung wurden Akku, Motoren und weitere teure Komponenten entfernt. Hier gibts eine kurze Erklärung des bisherigen Besitzers: Exploding Broken Down Tesla Model S - YouTube

4 „Gefällt mir“

Phantastisch, Klasse, Weiter so. Was für ein Knall. Ich liebe die Finnen. Daher das KFZ vor Garantieende verkaufen. Meine TWC ist nach 18 Monaten defekt. War noch ein Altbestand lag bei mir bei Kauf im Auto vom Vorbesitzer. Älter als 4 Jahren keine Garantie. Sprengen ist aber in D nicht erlaubt.