Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Europäische Batterie-Allianz

Auf Seite 3/6 hatte ich das Bullshit Bingo komplett. Phuuuu.

…unfassbar. Gibt es diese Kästchen mit Bullshit-Worten schon so fertig im Powerpoint?

Jemand, der sich so eine „schöne“ PPT Präsentation aus dem Ärmel schüttelt, macht eine Batteriezellenverordnung (BZV) (zum Nachteil von Tesla natürlich) doch in der Frühstückspause…

Als EU-Normakku kann man dann gleich SRAMs Deutsche Einheitszelle festlegen und per BZV für alle neuen Fahrzeuge in der EU reinlobbyieren - das bringt die Elektromobilutät sicher einen grossen Schritt nach vorne.
Und wenn die richtigen Abmessungen festgelegt werden ist auch sichergestellt, dass sie - natürlich rein unabsichtlich - keinen Platz unter einem Model S haben :wink:

Man muss auch das positive sehen! Mit der Entscheidung für eine Batterie-Allianz hat die EU offensichtlich das Schlagwort von der „Technologie-neutralen Föderung“ - ein Feigenblatt für nix tun - fallen gelassen!

Man kann, muss ber nicht! Es gibt in der EU genug Autohersteller,.die eine Zell- und Batterieproduktion aus eigener wirtschaftlicher Kraft stemmen könnten. Wenn das nicht geschieht, dann weil diese Firmen es nicht WOLLEN. Da hilft auch keine Batterie-Allianz. Die EU soll sich um Rahmenbedingungen kümmern und nicht um Produktionsdetails.

Edit: an der „gut gemeinten“ LSV sieht man deutlich, was dabei rauskommen kann, wenn sich die EU mit einem Thema beschäftigt

Bosch gibt auf: lt. electrive.net hat sich Bosch nun endgültig gegen den Einstieg in die Zellfertigung entschieden und will auch aus allen Forschungs & Entwicklungsaktivitäten in diesem Bereich aussteigen - incl. Seeo-Verkauf.
Das sind nicht die besten Voraussetzungen für eine EU-Batterie-Allianz.

Bosch will wohl die gleich Schlappe wie bei der Photovoltaik einstecken müssen. Verständlich aber letztendlich wieder eine verlorene Technologie Made-in-EU. Mal sehen was wird.

Das übernimmt dann eben Northvolt

haben die die finanzierung eigentlich zwischenzeitlich zusammen?
ich habe mal was von 1,5 millarden für die erste ausbaustufe gelesen.

(und, dass sich vw mit sage-und-schreibe 10 mio beteiligt?)

Lass uns dazu im Northvolt-thread diskutieren.

Zum Thema hier auch hier nochmal der Link:

Europäischer Batteriemarkt wächst auf 250 Milliarden Euro

Zwischen den Zeilen lese ich bei Bosch:

Wenn die Zellen laut Denner zu 70% vom Material Preis dominiert werden, sind offenbar auch mit den Feststoff Zellen keine deutlich höhere Energiedichte realistisch gewesen.

Denn bei den erwarteten 200% dürfte der Material Preis dann ja nur 35% ausmachen…

Bzw. Mit solchen Zellen hätte man sicher etwas mehr Geld verdienen können.

Das ist der wirklich interessante Punkt beim Bosch-Ausstieg. Das sich eine Zellfertigung für Bosch nicht rechnet kommt nicht ganz unerwartet. Aber Bosch hatte jetzt mehrere Jahre die Möglichkeit das Potential einer Zellchemie der nächsten Generation zu analysieren. Der Ausstieg jetzt deutet darauf hin, das mit keinen großen technischen Verbesserungen in den nächsten Jahre zu rechnen ist.
Es stellt sich daher die Frage, was die „Europäische Batterie-Allianz“ produzieren will. Mit Standard-NCA/NMC-Zellen werden sie es schwer haben.

Moin,
da Bosch ja Seeo loswerden will, wäre das doch was für TESLA zumal sie ja quasi um die Ecke in Fremont sind. :sunglasses:

vielleicht war die entscheidungsfindung bei bosch genauso, wie soll ich sagen: „eindimensional“, wie bei vw & co:

die notwendige investition ist recht hoch, belastet aktuell das betriebsergebnis (und die gewinne) und ob es sich in jahren rentiert, steht in den sternen… (also: wenig mut für neues)

ein orakel, dass die entscheidung irgendwas mit zellchemie zu tun hat, halte ich für weit hergeholt

reuters.com: France, Germany to support battery cell consortium including PSA, Saft

PAYWALL FAZ+ FAZ: Originalquelle

Handelsblatt.de auch mit Auszügen aus dem Bericht

Ich lese überall aber immer nur : „staatliche Förderung“, „Fördergelder“, „Fördergelder des Bundes“, etc…

Das ist mir auch aufgefallen. Ausserdem gibt man meine Steuergelder Verbrennerbuden, die per se nicht die beste Adresse für E-mobilität abbilden.

Naja ich meine Tesla hat im letzten Quartal auch 190 Millionen durch Credits bekommen.

:exclamation: Klar, aber Du scheinst Dich darüber zu wundern. Das ist doch der Plan, oder nicht?

Edit hat gerade erst den Kommentar von Porsche-Spidy gesehen, ich glaube VW-Spinne glaubt, dass Fördern und in die Steuerkasse greifen, dasselbe ist (und nein es ist auch nicht das Gleiche).