Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Eure Meinung zum Thema "Diskussionskultur im TFF Forum"

Inhalte zu überlegen ist kann ja prinzipiell nicht von Nachteil sein, tatsächlich hätten wir viel weniger zum Aufräumen, wenn alle erst überlegen, dann tippen und absenden.

Es war ein Aufräumunfall, ist wieder repariert.

Der Versionsthread ist echt ein wenig mühsam leider. Aber vielleicht hilft melden von Beiträgen ja wirklich.
Auch gewisse User ignorieren würde bestimmt helfen, aber eigentlich möchte ich das nicht…

Man(n) kann Moderatoren nicht ignorieren. :unamused:

Vielleicht sollte man bei neuen Versionen ein reines Info-Thema und ein Smalltalk-Thema machen? Dann könnte sich jeder selbst aussuchen, was er lesen möchte.

Danke

Hier mal ein Beitrag, der zeigt, wie gute Diskussionskultur stattfindet. Und ich meine es jetzt nicht inhaltlich, sondern die Art und Weise, wie mit Konfliktpotential umgegangen werden kann

Hat jemand eine Ahnung, weshalb ein solcher Beitrag…


…im „Unsachliches und Nickelig“-Thread gelandet ist? 3phs Beitrag erfüllt nicht ein einziges Kriterium für „Unsachliches und andere Nickeligkeiten“.

Es wurden ohnehin gewaltige Mengen an Beiträgen aus dem „Wie weit ist Tesla…“ usw. Threads auf die Müllkippe gekippt, ohne daß ich hier wirklich eine Notwendigkeit sehe. Ein kleines bischen Diskussion darf doch wohl auch hier noch möglich sein, oder? Oder soll das hier ein reines Wiki werden?
Wer hier ein Wiki erwartet, der kann ja gerne ein solches anlegen? Da mach ich dann auch gerne mit :slight_smile:

Aber dieses aktuelle völlig übertriebene Vorgehen kenne ich bisher in diesem Forum nicht. Da finde ich es echt sogar noch fruchtbarer, wenn man sich mit Henrik „austauscht“, als daß ein Mod einfach alle Beiträge, egal ob gut schlecht oder was auch immer, in die Tonne kloppt. Ersteres führt definitiv zu mehr Erkenntnissen.
Schade.

Tatsächlich habe ich diesen Beitrag zu unrecht entsorgt, ist korrigiert. Sorry.

Natürlich ist hier Diskussion möglich, das ist die Ureigenschaft dieses Forums.

Warum ich diesen speziellen Thread „entmüllt“ habe: Eine seitenlange Diskussion wer nun welche Ladesäulen hat, ob nun Stationen zu zählen, ob beidseitig der Autobahn liegende Stationen als eine gezählt werden soll, geht arg am Thema des Threads vorbei.
Wenn es Diskussionsbedarf an etwas gibt, dann kann man jederzeit einen neuen Thread aufmachen und darauf verlinken.
Ein Thread soll naturgemäß Informationen zu einem Thema sammeln, das hat mit Wikifizierung noch nichts zu tun.

Andere hingegen kritisieren hier am Forum die zunehmende Verwässerung der Threads durch o.a. Nebendiskussionen und das - absichtliche oder unabsichtliche - Kapern von Threads und fordern eine stärkere Moderation.

Bei der Moderation kann man es leider nicht allen recht machen, es bleibt immer eine Gratwanderung.

Ich finde ihr macht das größtenteils schon sehr gut. Besten Dank dafür. Das mal einer zu viel oder zu wenig erwischt wird kann halt passieren.

So etwas habe ich schon monatelang nicht mehr im TFF gelesen (Hervorhebung durch mich):

Kudos an die Diskussionsteilnehmer.

Liebe Moderatoren, ich finde es unerträglich, dass einige wenige Forenmitglieder in der überwältigenden Mehrheit ihrer Beiträge auf subtile Weise aber dennoch unübersehbar versuchen, Tesla und die Elektromobilität schlecht zu reden.

Einige davon haben mittlerweile immerhin ehrlich zugegeben, Tesla shortseller zu sein, verfolgen also offenbar persönliches Gewinnstreben.

Wenn man dieses unerträgliche Verhalten beim Namen nennt, wie prodatron es in dem oben zitierten Beitrag tut, geben sie sich gern beleidigt und rufen zu einer sachlichen Diskussion auf, die sie aber nur scheinbar führen.

Wenn man sie in allen Punkten widerlegt, wie es viele echte Forenuser ja ständig mit bewundernswerter Geduld machen, winden sie sich wie ein Aal und lassen es erneut so aussehen, als seien ihre haarsträubenden Behauptungungen wahr oder anders gemeint gewesen.

Ich finde, all das verwässert die Diskussion hier im Forum so stark, dass ein echter Austausch zwischen inhaltlich an der Elektromobilität Interessierten sehr schwer wird.

Was kann man dagegen tun?

Die Ignore-Funktion hilft.
Das war eine ehrliche l gemeinte Antwort. Wenn es dich zuviele Nerven kostet mit solchen Leuten zu diskutieren oder schon das Lesen schwerfällt, dann nutze die Ignore-Funktion.
Auf der anderen Seite kann es auch verdammt viel Spass machen mit diesen Leuten zu spielen.

Disclaimer: Das war eine allgemeine Antwort und bezog sich nicht auf einen konkreten User bzw. bezog sich nicht auf den oben genannten User.

Liebe Moderatoren, ich finde es unerträglich, dass Forenmitglieder in der überwältigenden Mehrheit ihrer Beiträge versuchen, Tesla und die Elektromobilität besser zu reden als sie es derzeit sind.

Einige davon haben mittlerweile immerhin ehrlich zugegeben, Tesla-Besitzer zu sein, verfolgen also offenbar persönliches Schönreden.

Wenn man dieses unerträgliche Verhalten beim Namen nennt, wie es in manchen Beiträgen getan wird, geben sie sich gern beleidigt und rufen zu einer sachlichen Diskussion auf, die sie aber nur scheinbar führen.

Wenn man sie in allen Punkten widerlegt, wie es viele echte Forenuser ja ständig mit bewundernswerter Geduld machen, winden sie sich wie ein Aal und lassen es erneut so aussehen, als seien ihre haarsträubenden Behauptungungen wahr oder anders gemeint gewesen.

Ich finde, all das verwässert die Diskussion hier im Forum so stark, dass ein echter Austausch zwischen inhaltlich an der Elektromobilität Interessierten sehr schwer wird.

Was kann man dagegen tun?

Eigentlich ist die Sache doch recht einfach. Das Forum ist doch sehr übersichtlich gegliedert und jeder kann doch seine Themenschwerpunkte selbst auswählen. Irgendwelche heraufbeschworenen Grundsatzfragen werden weder hier noch irgendwo anders geklärt. Das macht letztlich die Zeit. Übrigens liegt in den meisten Fällen die Wahrheit irgendwo zwischen den beiden Extrempositionen. Es ist daher kaum zielführend hier unsachlich aufeinander loszugehen. Übrigens hat wohl jeder von uns schon mal erlebt, dass sein Auto gegrüßt wird, weil man ihn darin vermutet.
Wie war das doch gleich mit der roten „Corvette“ und dem Zuhälter :wink:

Das halte ich für einen gefährlichen Denkfehler! Wenn es um Meinungen geht: okay. Wenn es um wissenschaftliche Fakten geht: sehr sehr gefährlich (Siehe Klimawandel). Leider tarnen hier einige falsche Fakten mit Meinungen.

Den Beitrag von MM hier finde ich im übrigen ein Negativbeispiel für schlechte Dikussionskultur. Das ist ungut, so bitte nicht.

Sorry, aber es ist einfach nur die Gegendarstellung, um es nicht so aussehen zu lassen, als ob es nur eine Seite in der Diskussion gibt. Das Motto „alle, die nicht für mich sind, sind gegen mich“ ist schlecht für ein „Forum“.

Ja, aber dann schreib das bitte genau so, ohne dich über den Vorposter lustig zu machen!

Nein, das ist nicht einfach nur eine Gegendarstellung, das ist eine relativ aggressive Polemik, die auf den Fanboy-Zug aufspringt.
Immerhin ist das hier das Tesla-Fahrer- und Freunde-Forum und nicht das »jeder-darf-mal-seine-Meinung-über-Tesla-verbreiten-egal-wie- wenig-fundiert-sie-ist-Forum«.

Wenn es so aussieht, als seien manche völlig undifferenziert pro Tesla, dann liegt das vor allem daran, dass einige Leute keine differenzierte Diskussion zulassen, sondern prinzipiell anti-Tesla schreiben, egal wie subtil.

Das Gefühl »unter sich« zu sein, und auch mal ungestört kritische Punkte besprechen zu können, wurde erfolgreich zerstört. Es wird ein ständiger Rechtfertigungsdruck aufgebaut, der in einem Fan-Forum eigentlich ziemlich überraschend ist.

Hallo MichaMaier,

Dein Beitrag ist insofern grober Unfug gewesen, als dieses Forum explizit „Tesla Fahrer & Freunde“ heißt. Was du in süffisanter Weise als symmetrische und genau so dumme Gegenposition zum unlauteren Verhalten der bekannten Negativnutzer darstellen möchtest, ist in Wahrheit Sinn und Zweck dieses Forums. Ich finde es traurig, dass einige Teilnehmer diese recht simple Tatsache komplett aus den Augen verloren haben oder bewusst ignorieren.

Tesla Fahrer & Freund zu sein heißt nicht - wie oft unterstellt wird, um eine Diskussion zu zerstören - dass man nicht kritisch über Probleme diskutieren kann. Es heißt jedoch sehr wohl, dass man eine grundsätzlich positive und vor allem lösungsorientierte Einstellung Tesla und der Elektromobilität gegenüber hat, und hier nicht verdeckt und pseudo-objektiv sein Süppchen im Auftrag deutscher Autohersteller oder als Short Seller kocht.

Jetzt mal Butter bei die Fische und eine unschöne Wahrheit genannt, weil es leider die Leute trifft, die sich dankenswerter Weise so viel Mühe machen mit dem Betreiben des TFF: schuld sind die Moderatoren, die es aus falsch verstandener Toleranz nicht fertig bringen, die Handvoll Forumszerstörer zu sperren, die sich das (sehr durchsichtige, übrigens) Mäntelchen des „zivilisierten Diskussionsteilnehmers“ umgehängt haben. Die Namen sind bekannt. Das Nennen der Namen ist jedoch unerwünscht und wird fälschlicherweise! als ad hominem ausgelegt, was es nicht ist, denn hier ist die Sache bzw. die Problematik untrennbar an die Personen und ihre Motive gebunden.