Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Eure Meinung zum Thema "Diskussionskultur im TFF Forum"

Manche Beleidigungen sind subtil und nicht immer direkt als Beleidigung aus zu machen… zudem ist für manche etwas beleidigend, was evtl. allgemein nicht als beleidigend gilt… jemanden vor zu werfen „du bist kein Umweltschützer“ ist eigentlich zunächst keine Beleidigung, aber für jemand der da Zeit rein investiert und versucht umwelttechnisch sich zu verbessern vielleicht schon… :sunglasses:

Auch wenn ich Volker.Berlin einigermaßen gut leiden kann, finde ich aber das er im 130er Thread zwar gerne mit diskutieren darf, aber moderieren sollte er wegen Befangenheit da eher weniger.

Ich hoffe das ich jetzt nicht auf der Abschussliste stehe :mrgreen:

[color=#0000FF]Ganz im Gegenteil (Du stehst sicher nicht auf einer virtuellen „Abschussliste“). Obwohl ich persönlich der Ansicht bin, dass ich das gut trennen kann, halten sich die meisten Moderatoren (mich eingeschlossen) in den Threads, in denen sie inhaltlich engagiert sind, mit der Moderation möglichst zurück.

So ganz lässt sich das aber leider nicht durchhalten, denn bei der Größe des Forums und der Anzahl der Beiträge ist es kaum einem Moderator möglich, jeden Thread aufmerksam zu verfolgen. Jeder moderiert natürlich primär die Bereiche, die er auch aktiv verfolgt (weil man sich eben dafür interessiert). Da es aber keinem von uns darum geht, Leute fertig zu machen oder eine bestimmte Meinung künstlich zu pushen, sollte das kein Problem sein.

Jeder Moderator ist in der Lage, seine persönliche Meinung zu äußern und zu begründen, und gleichzeitig andere Meinungen zu dulden. Wer denkt, er wurde wegen seiner Meinung moderiert, sollte bitte nochmal einen Schritt zurück treten und auch andere Gründe in Erwägung ziehen, denn mit dieser reflexhaften Vermutung liegt er oder sie ziemlich sicher falsch.[/color]

Naja… aber wenn du seitenweise gegen jemanden argumentierst und dann möglicherweise berechtigt moderierst, brauchst du dich nicht wundern, wenn dein gegenüber davon ausgeht du missbrauchst deine Macht?!

Ich sehe das schon ähnlich! Ein „aktiver“ Moderator sollte eine neutrale Position einnehmen und diese neutrale Meinung hast du ganz sicher nicht im 130er Thread… gut dass ich dort nichts mehr poste… :mrgreen: :wink:

Klar, verstehe ich. Wir müssen alle irgendwie damit klar kommen. Am Einfachsten ist es, wenn es keinen Anlass zur Moderation gibt, dann erübrigt sich alles weitere. Halten wir uns doch einfach an diese Regeln, dann ersparen uns die Diskussion über die Moderation:
:arrow_right: Dialogethik: Wie kann Diskussion funktionieren und wo scheitert sie?

Hallo Volker, magst Du kurz erläutern, warum von Dir dieser Thread permament geschlossen wurde…


…und z.B. dieser nicht?

Deine Begründung verstehe ich nicht. Daß es bei bestimmten Themen Grabenkämpfe gibt und keinen Konsenz ist doch nichts neues. Oder wählen heutzutage alle die selbe Partei?

Ich habe den Thread erstellt, weil für mich das teilweise ideologische „ich find ihn cool - vs - ich finde ihn schändlich“ bezüglich PickUp-Anschaffung und Betrieb in anderen Threads als klare offtopic Verwässerung der jeweiligen Themen rüberkam.

Viele Tesla-Fahrer sind sogenannte „Ökos“, die dafür einstehen, daß man Rohstoffe und Energie optimalst einsetzt, nichts verschwendet usw. Ich selber zähle mich ebenfalls zu den „Optimieren“.
Tesla war immer schon eher in der oberen Klasse angesiedelt, inklusive Kosten und Materialaufwand. Trotzdem konnten viele „Ökos“ damit leben, die Mehrzahl hier eingeschlossen.
Der Cybertruck ist nun quasi das erste Fahrzeug von Tesla, was relativ deutlich - zumindest jetzt anfänglich - die Szene spaltet.
Wenn ihr diesbezüglich keine Lust auf eine Diskussion habt bzw. eine solche möglichst schnell abwürgen wollt, dann ist das euer Ding.
Ich fände es allerdings schade und zugegebenerweise extremst seltsam, wenn ausgerechnet in diesem Forum eine solche Diskussion von euch zensiert wird.
Daß es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, die teilweise zu unschönen Wortwechseln führen, ist nichts neues und kein Grund, ein Thema zu verbieten. Da gibt es die anderen üblichen Mittel.

Der Cybertruck-Thread war auch wie der Greta-, SUV- und Tempolimit-Thread an einem Punkt angekommen, an dem alle Argumente ausgetauscht waren, und die üblichen Diskutanten in die persönliche Schiene abgerutscht sind.
Das hat nichts mit Zensur zu tun, sondern eben diese Wortwechsel zu unterbinden, welche konsequenterweise zu den üblichen Mitteln geführt hätten.

Das sind gute Ansätze und danke für das Teilen. Manchmal aber auch dauert es eine Weile bis man Sachen verarbeitet hat und seine Meinung überdenkt. Wir alle sind doch auch hier, weil wir BEVs verbreiten wollen gegen die Überzeugung der meisten dass es eigentlich keinen Sinn ergibt in der Hoffnung dass es langfristig „wirkt“

@Prodatron

ich bin ja auch einer der da mitdiskutiert hat und war zum Schluss froh, dass er zu ist… immer wieder ist der als ungelesen aufgeploppt mit immer wieder den gleichen Argumenten, das hat sich im Kreis gedreht. Da geht es für sehr viele nicht um Wahrheitsfindung sondern um Ideologien, Toleranz gegenüber denen die eine Notwendigkeit haben, wird sehr oft gar nicht gebracht… wozu dann diskutieren? Das führt zu nichts. :sunglasses:

Ich habe ja versucht diese Threads zu ignorieren, aber als erstes mache ich immer meine „Eigene Beiträge“ auf und dann ploppt das so lange da oben rum, bis man drauf gedrückt hat… leider kann man solche Threads hier nicht ausschalten oder ignorieren drücken oder so was… oder geht das?

Hallo prodatron, meine Vorredner haben es bereits ausgeführt. In dem CT-Thema wurde alles gesagt, aber keiner der Diskutanten ist auf einen Austausch mit dem Ziel eingegangen, die eigene Meinung zu überprüfen und eventuell zu revidieren. Aber nur dann ist es eine Diskussion.

Der SUV-Thread ist seit September zum Glück friedlich eingeschlafen. Lassen wir es dabei.

Hi,

Sowas:

(ursprünglich im VW id.3-Thema, jetzt in das immer wachsende Thema „Unsachliches und andere Nickelichkeiten“ verschoben) finde ich unpassend, aber leider sehr oft hier vertreten.

Immer wieder bekommt man den Eindruck, das es hier nicht um ein (zwar markenspezifisches) Fahrzeug-Forum handelt, sondern um eine Art pseudoreligiöse Sekte, wo auch minimal Andersdenkende sehr ungern toleriert, und von selbsternannten Blockwärten unter permanenter Beobachtung gestellt werden.

Das mindert sehr den Vergnügen an ein Forum teilzunehmen, das im deutschen Sprachraum leider ohne jegliche Alternative ist.

Nur der Vollständigkeit und der Fairness halber: Mit GoingElectric gibt es durchaus auch noch eine andere sehr lebhafte Community im deutschen Sprachraum, und GoingElectric hat auch einen eigenen Tesla-Bereich.

Vielleicht wäre eine neue TFF-Philosophie nicht schlecht (eine Art Do’s und Dont’s), es hat sich ja einiges getan seit 2011.

  • Was sind die Ziele des TFF?
  • Worin soll allgemeiner Konsens liegen?

Wobei in den Themen „Forumsregeln“* und „Diskussionskultur im TFF Forum“** vieles abgedeckt ist, wie u.a.:
[i]

[/i]oder:
[i]

[/i]Mir gefällt dieser Beitrag sehr, der im Grunde alles zusammenfasst: ***
[i]

[/i]

Quellen:

alles richtig, möchte nur den ersten Grundsatz ergänzt haben um:

"…wissentlich unbewiesene, nicht belegte, ungedeckte, unwahre Inhalte weder als Zitat noch als eigene Meinung und schon gar nicht als objektive Wahrheit zu veröffentlichen …

Damit reicht dann ein Verweis auf eine dubiose Quelle mit dem Hinweis, man selber wisse es halt nicht besser…

der Komplementärnachweis ist der Sorgfalt halber selbst zu führen, sagt die Kette der qualifizierenden Eigenschaften aus.

Vermutlich wäre es schon einer nur minimal besseren Diskussionskultur zuträglich, wenn gewisse Ausdrücke auf ihre Wirkung auf den Forum-Leser überdacht würden.

Hier einfach mal als Beispiel einige Aussagen vom User krouebi:

Da wird den TFF-Usern ziemlich pauschal ein Sektendenken unterstellt.

Sind welche? Welche Tesla in einem TFF-Forum in die Pfanne hauen?

Mit der Bezeichnung von TFF-Mitgliedern mittels Ausdrücken aus dem (versuchten) Dritten Reich ist wohl eine Verbesserung der Kommunikation nicht angestrebt!

Der user krouebi würde sich und seine Ausdrucksweise wohl besser selbst hinterfragen - einen Preis als Harmonie-Experte wird er meines Erachtens nicht erhalten…

Naja, vielleicht will krouebi so einen Preis auch gar nicht bekommen.
Aber Du strebt ja offensichtlich einen Preis als oberster Sprachpolizist an.
Dein letzter Posts hat dich meiner Meinung nach auf jeden Fall dafür qualifiziert. :wink:

Kannst Du diese Meinung etwas genauer erklären?

Danke douglasflyer, ich fand deinen Beitrag gut. krouebi trägt meiner Meinung nach, wie mit diesem Beitrag, viel zur negativen Diskussionskultur in diesem Forum bei und Helmut1 bemüht sich, dem um nichts nachzustehen. Ich glaube die beiden zündeln einfach gerne.