Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Es werden immer mehr Teslafahrer in Hamburg

Moin Tesla Forum,
schon wieder eine Benutzervorstellung, es werden halt immer mehr, die Lawine rollt.

Mit meiner Vorstellung habe ich gewartet, da ich erst wieder von der ersten Probefahrt zurück in Hamburg sein wollte.
Die ging nach der Übergabe quasi gleich los: NACH SCHOTTLAND.

Vorab ich bin sehr schwer begeistert…
Tesla Team (Hamburg Hellbingtwiete) rocks!!
Danke für die schnelle Abwicklung und perfekte Übergabe.
Vom Kauf am Telefon auf dem Teslaparkplatz, nach der 3ten Probefahrt (M3LR, M3SR und MY), bis zur Übergabe hat alles nur 20 Tage gedauert.
Ja das gewählte Fhzg. war schon auf dem Transportweg und hatte deshalb sogar noch 2000€ Sonderrabatt (Quartalsende…)

Mein Fazit: M3LR ist echt Langstreckentauglich.
Sitze, Klima, Autopilot, Navi, SuCharger, Reichweite, etc…

Nach dem Urlaub (Scapa Flow, Orkney Islands) ist meine Frau noch nach McPomm und ein paar mal zur Arbeit in Timmendorfer Strand gefahren. Ich war diese Woche in Remscheid zur Arbeit.

Seit Übergabe , noch keine 4 Wochen her, hat „Red Lightning“ nun schon 6850 km auf der Uhr. Damit kann die Probefahrt wohl als beendet erklärt werden

Etwas über 1100kWh Verbrauch, also ca. 16kWh/100km (+Ladeverluste).
Wir waren nicht langsam unterwegs :wink:

Navigate on Autopilot hat auf der Reise nach Schottland und zurück ca. 95% der Zeit das Fhzg. gelenkt. Das war echt eine Erleichterung auf der langen Tour, besonders im Linksverkehr.
Auch wenn vieles (Verkehrszeichenerkennung, Baustellen) noch verbessert werden muß.

Man kann echt beruhigt durch ganz Europa fahren auch wenn der letzte SuC (Inverness Schottland) nicht „am Rand“ ist.
Dort geladen reicht es bis zum Rand und sogar (knapp)zurück zum SuC. Zumindest wenn man keinen SR oder Performance hat.

Nette Leute lassen dich sogar umsonst Laden (Hafenmeister in Stromness, Destination Charger an der Orkney Distillery und freier EV Charger bei der SCAPA Distillery).
So kann auch noch die Inselwelt erkundet werden.
Btw.
keine 18 Stunden nach Übernahme des ersten EV im Leben auf so eine lange Reise zu gehen ist bestimmt nicht für jeden was.
Doch der Tesla ist so intuitiv zu Bedienen, das ist schon unglaublich.
Nur für die Lampenumstellung (Linksverkehr) und Alarmanlage ausschalten (auf Fähre) habe ich nachgelesen… 3 Seiten.
Eine Ladekarte hatte ich ja (noch) nicht und deshalb ein bisschen Abenteuer feeling im Bauch.
Aber Strom bekommt man doch leichter als Benzin :wink:

Das dicke Ende kommt aber noch.
Zurück zu Hause stehen noch ein T5 und ein Käfer (beide Diesel). Wenn wir jetzt da einsteigen und fahren… es treffen Welten auf ein ander.
Meine Frau meint das ist wie Oldtimer fahern… die hören sich so angestrengt an. :rofl:

Nächstes Jahr nehmen wir unser, schon vor dem M3, bestelltes MY ab.
Wenn es denn die versprochenen 4680er,stuckturells Batterypack und Bug/Heckcasting hat…
Ein 220V outlet sollte da auch noch drinn sein… :face_with_monocle:
Dann geht der T5 „in Rente“ das Käfer Cabrio bleibt als Offline-Oldtimer aber erhalten.

Das Auslosen wer denn wann Tesla fahren darf hat dann ein Ende.
Und wenn die Sonne auf die 23kWp Solaranlage scheint ist meistens auch eine „Batterie mit Rädern“ zu Hause.
SuC Preise sind schon hart… in den Niederlanden war es viel billiger und mehr VR3 sind dort auch.

Tot ziens und Tschüss

7 „Gefällt mir“

Welcome im TESLA Forum.

Käfer Cabrio Diesel? :thinking:

Welcome :grinning:

Schöner Bericht. Wir planen Schottland im nächsten Jahr. In etwa auch die Ecke, wo ihr wart. Ich kenne nette Leute auf den Orkneys, aber wir wollen definitiv auch endlich mal etwas Zeit in
Edinburgh verbringen.

Mit deinem Bericht beanwortest du auch meine Frage, ob der Tesla auf den englischen Motorways mit Autopilot klarkommt. Da war ich mir noch nicht so sicher.

Wir haben 12 Jahre in UK gelebt, aber ich habe komplett vergessen, wie doof Linksverkehr eigentlich ist :wink:

Ja das gab es… ist allerdings ein „NEW BEETLE“.
Mit 1,6l VW-Schummel-Diesel.
Haben das Geld der Sammelklage unserem Sohn geschenkt, in TSLA Aktien.
Das reicht dicke für den Führerschein in 3 Jahren. LOL.

Hat einen Verbrauch von 3,8l wenn ich fahre und 4,8l bei meiner Frau.
Ist so schön Analog und nicht trackbar… :stuck_out_tongue_winking_eye:

Da ich nicht soo toll malen kann… und gelesen habe es reicht evt. auch ein eindeutiges Foto des Screen, um endlich ein rotes T auf dem Bild verliehen zu bekommen.

Also hier wäre der beste destination charger auf den Orkneys.

Noch mal „Thank you“ an Steven dem Eigentümer der Orkney (GIN) Destillery.
Er fährt selber M3 Performance und hat mich mehrfach Gratis laden lassen.

Na ja Tage später habe ich, nach einer (auch kostenlosen) „Tour with tasting“ doch noch einige Flaschen für zu Hause dort gekauft.
Echt lecker.

1 „Gefällt mir“