Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erneute Supercharger Preiserhöhung (Europaweit) - 02 und 05/2021

Es waren weniger als 4 Monate und die Supercharger Preise sind wieder höher (mit ein paar Ausnahmen) :slight_smile:

Schweiz 0,37-0,42 CHF (früher 0,34-0,39)
Deutschland 0,36 € statt 0,35 €
:arrow_down:Österreich 0,30 € statt 0,31 €
Tschechien 8,10 CZK überall (früher waren die Preise je nach Standort unterschiedlich)
Slowakei 0,30 €
Ungarn weiterhin kostenlos
Polen 1,30 PLN überall (früher waren die Preise je nach Standort unterschiedlich)
Frankreich 0,37 € statt 0,33-0,34?? (mit ein paar Ausnahmen im Süden - Nice 0,30, Mougins 0,34, Toulon 0,31)
Spanien 0,31 €
Portugal 0,31-0,36 €
Italien 0,35-0,38 € (meistens 0,38 €)
Kroatien 2,55 HRK überall
Irland 0,30-0,33 €
GB 0,23-0,35 £
Dennmark 2,35-2,60 DKK
Sweden 3,50-3,80 SEK
Norway 2,45-3,05 NOK (früher war das 1,70 ungefähr). Viele Standorte sind irgendwo bei 2,55 NOK.
Niederlanden 0,24 € überall (ich glaube, dass es so auch früher war).

10 „Gefällt mir“

Hast du eine Quelle?

2 „Gefällt mir“

3 „Gefällt mir“

Ich habe auf 2021 verändert…

1 „Gefällt mir“

Ok, also ist Deutschland nicht mehr das teuerste Land…

2 „Gefällt mir“

Und der Preis ist immer noch sehr gut im Vergleich zu anderen Betreibern.

9 „Gefällt mir“

Belgien 0.28€ bis 0.30€
Holland 0.23€ bis 0.25€

Stand 2.2.2021 nach Navi

1 „Gefällt mir“

Laut der norwegischen Presse sollen die Preise jetzt quartalsweise evaluiert und ggf. angepasst werden:

„Mit der Preisänderung sollen die erheblichen Investitionen berücksichtigt werden, die Tesla tätigt, um eine zugängliche, zuverlässige und benutzerfreundliche Ladeinfrastruktur entlang aller wichtigen Reiserouten zu betreiben. In Zukunft wird Tesla die Supercharger-Preise vierteljährlich bewerten, um faire Preise im gesamten Supercharger-Netzwerk sicherzustellen, schreibt Teslas norwegischer Kommunikationsmanager Even Sandvold Roland in dem Bericht.“

Das liest sich für mich so, als gelte das nicht nur für Norwegen, sondern für das ganze Netz. Es könnte also jetzt öfter ein wenig auf- und abgehen.

2 „Gefällt mir“

weil es mich selber interessiert habe ich mal alle fremdwährungen in euro umgerechnet, währungsstand 2.2.21

norwegen (irgendwo) 0,25 €
schweden min. 0,34 €
schweiz min. 0,34 €
tschechien 0,31 €
polen 0,29 €
kroatien 0,34 €
GB min. 0,26 €
dänemark min. 0,32 €

ps. ungarn 0,21 € - wohl nicht kostenlos aber fair.

4 „Gefällt mir“

das bestärkt mich irgendwie in meinem nächsten roadtrip - tschechien, ungarn und polen :wink:

aber wenn das in dem tempo weitergeht mit den preiserhöhungen lohnt es sich bald ADAC abzuschliessen und das mit ENBW zu nehmen.
wahrscheinlich die logische schlussfolgerung nach der letzten preisrunde bei tesla, auto billiger, aber tanken teurer :grimacing:

6 „Gefällt mir“

Solange es nicht stetig nach oben geht… Das was außerhalb des SuC Netzwerkes passiert ist langsam nicht mehr lustig, das verdirbt ein bisschen den Spaß und macht ein wichtiges Argument für die Elektromobilität teilweise zunichte.

6 „Gefällt mir“

Wo steht das? Mein letzte Info war, das dort das Aufladen umgerechnet 0,21 €/kWh kostet.

Zum Glück muss man Tesla gar nicht tanken :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

ja, zumindest nicht am supercharger, das frisst einem noch die haare vom kopf :rofl:

1 „Gefällt mir“

Österreich war übrigens 0,33€ - muss ich mal checken, ob das jetzt wirklich überall (bzw zumindest bei meinem Haus- und Hof SuC) bei 0,30 ist…

Tesla-Seite scheint bisschen geändert zu sein… Zumindest haben die den Bereich „Durchschnittspreise“ rausgenommen…

Zu Ungarn habe ich das gefunden:

In Navi kein Preis = kostenlos. Gleich wie Serbien oder Bulgarien und früher Italien.

07/2020 war Ungarn noch kostenlos (und in Navi kein Preis).

Komisch, danke für die Info, hoffentlich bleibt bis Sommer noch so… :smiley:

Wenn es der Verdichtung des SuC-Netzwerks dient, kann man den ein oder anderen Cent verschmerzen. Man lädt ja in der Regel nicht jeden Tag am Supercharger und auf längeren Strecken ist man froh, mehr Alternativen auf der Route zu haben. Kontraproduktiv für die Marke Tesla wäre es allerdings, den traurigen Trend von Ionity & Co. mitzumachen und der Elektromobilität mehr zu schaden als sie voranzubringen.

10 „Gefällt mir“

Ich kann mir gut vorstellen, dass Tesla jetzt hoch laufende Kosten aber keinen Umsatz Coronabedingt hat und muss die laufende Kosten „refinanzieren“ in dem man aktuell Preise anhebt…