Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erhaltungsladung

Hallo Freunde,
Da ich sehr widersprüchliche Aussagen gefunden habe, frage ich hier mal in die Runde:
Wenn ich meinen M3 an die Dose hänge und auf z.B. 90% limitiere, was passiert nach erreichen des 90% Limits? Ich hatte das Gefühl er lädt immer wieder bis 91%, fällt auf 90% zurück und lädt wieder auf 91% u.s.w.
Ist das so gewollt und ist das ok für den Akku? Ich habe ihn jetzt getrennt, weil mir das seltsam vorkam, mein Plan war aber eigentlich, ihn am Kabel zu lassen. Danke für eure Infos, liebe Grüße

Er sollte bis auf 90% laden. Wenn dann mit der Zeit der Ladestand um 2-3% sinkt, startet er erneut einen Ladevorgang bis 90%.
Das ist so gewollt, allerdings würde ich, wenn er länger rumsteht, das Limit eher auf 80% setzen, das ist dann besser für den Akku.
Du kannst das „immer-wieder-Nachladen“ abstellen, in dem Du den Ladevorgang manuell kurz vor’m Erreichen der 90% abbrichst. Dann findet keine Erhaltungsladung mehr statt trotz angestecktem Kabel.

Verstehe, danke dir!
Viele Grüße

…also könnte ich, wenn ich nicht in der nähe vom Auto bin (z.B. Dienstreise), und ich ihn bei Rückkehr bei 90% brauche, ihn auf 80% laden, mit der App bei z.B. 77% Stoppen und dann ein paar Stunden bevor ich ihn brauche den Ladevorgang mit der App erneut starten und das Limit einfach auf 90% erhöhen?

Ja. Du mußt nur so kalkulieren, daß es mit der Ladezeit aufgeht, weil die App eben das Ändern des Ladestroms nicht erlaubt, warum auch immer…

Perfekt, kapiert, Besten Dank euch!

In der Betriebsanleitung steht (die Großbuchstaben stammen nicht von mir):

LASSEN SIE DAS FAHRZEUG BEI NICHTBETRIEB STETS ANGESCHLOSSEN, um die Batterie zu schonen.

Danach richte ich mich.

Geht mit der App nicht nur der automatische Stop bei der eingestellten Ladung wenn man danach wieder starten will? Ich ziehe zum Neustart immer den Grenzwert hoch.

Also, meiner (kurzen) Erfahrung nach hast du aber dann ständig dieses Mini nachladen wenn er das Limit erreicht.
Das manuelle Stoppen hat heute bei mir zwar geklappt (vor erreichen des Limits), beim nächsten Start der App hat er aber selbständig das laden wieder aktiviert.

BTW, wie regelt ihr es eigentlich, wenn ihr mal länger als zb. einen Monat unterwegs seid? Innerhalb dieser Zeit wird sich der Akku wohl völlig entladen, und ich beispielsweise parke in einer Tiefgarage ohne lade Anschluss…

Meiner entlädt sich um ca 0.5% pro Tag, wenn ich ihn nicht aufwecke. Von daher vor einem langen Urlaub: aufladen auf 100%, WLAN aus, Remote-Steuerung aus - das sollte für 200 Tage reichen, also ca 6 Monate, bevor es unter 10% sind.
Nach 6 Monaten war auch schon mal die 12V Batterie meines Benziner Cabrios im Frühling leer…

Es wird ausdrücklich davon abgeraten, die Batterie auf 100% aufzuladen, wenn man nach dem Ladevorgang nicht gleich losfährt, daher wäre ich damit vorsichtig.

Wäre ich solange unterwegs und hätte ich keine Lademöglichkeit, böten sich als nächstes Freunde oder Familie an. Die meisten meiner Bekannten würden sich sicher nicht sträuben, gelegentlich mal einen Tesla zu fahren, auch wenn sie dann eine Ladestation ansteuern müssten.

WOW, jetzt bin ich erschrocken, meiner entlädt sich ca 4% in 24 Stunden Tiefgarage. Allerdings habe ich nichts verändert, also keine akkusparenden Maßnahmen eingeleitet, wie offenbar Remote ausschalten u.s.w.

Das stimmt natürlich, also sagen wir auf 90%, dann reichts 5 Monate. Und das Auto dann wo anders unter zu bringen wo es hin und wieder geladen wird ist sicher die beste Lösung.

Also selbst bei eingeschaltetem Remote-Zugriff (ohne ihn ständig zu nutzen) sollte es nicht so viel sein. 1% ok, aber 4? Aber da gibt’s andere Threads im Forum, wo Lösungen und Diagnose etc. beschrieben sind.

Das ist wesentlich mehr, als es sein sollte. Es scheint fast so, als würde der Wagen niemals einschlafen. Du hast nicht zufällig den Wächtermodus dauerhaft aktiviert, oder? Jede Verbindung mit dem Fahrzeug über die App weckt es ebenfalls auf, was die Reichweite vermindert.
Außerdem bleibt der Wagen dauerhaft wach, sobald ein Update bereitsteht, das noch nicht installiert ist.

Ich war auch überrascht und nein, er schläft offenbar nicht ein. Ich muss mich mal mit dem Stichwort ‚einschlafen‘ durchs Forum lesen, denn das wird wohl genau mein Thema sein. Die App spricht bei Start niemals von ‚aufwecken‘, sondern zeigt mir nach ca. 2-3 Sekunden den akkustand u.s.w. an. Falls ihr Losungen kennt schickt mir doch bitte gerne den entsprechenden link zu den passenden Threads, das würde mir sehr helfen.
Viele Grüße und danke euch!

Schau mal hier rein: Stromverbrauch beim parken

Danke!
…aber das Patent Rezept ist leider noch nicht gefunden gegen die insomnia…:slight_smile:

Nur bei Updates, die bereits heruntergeladen wurden aber noch nicht installiert oder auch schon, wenn man das Update bereits zum Download angeboten bekommt, den Download aber noch nicht angestossen hat?

Mangels stabiler WLAN-Verbindung zu Hause vor der Tür war ich bisher zu faul, fuer V10, welches ich seit ein paar Tagen zum Download angeboten bekomme, den Download über Handy-Hotspot zu machen und wollte eigentlich warten, bis es per LTE irgendwann trotzdem gepusht wird.

Wenn der Wagen dabei aber auch schon nicht mehr einschläft, sollte ich mir das nochmal überlegen…

Sobald es zum Download angeboten wird. Wie es aussieht, hast Du das Problem gefunden. Eventuell kann ein WiFi-Repeater zwischen Deinem Router und dem Fahrzeugstandort helfen? Wenn nicht, ist der Handy-Hotspot wohl die beste Lösung. Mein letztes Update hat knapp 340 MB gezogen.