Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erfolgreiches Laden an Ionity Säulen

zweimal bis jetzt mit ionity geladen, max 140 kw (tm3)

War am Wochenende in Österreich in Nassereith. Wollte mit der Maingau ESL-Karte Laden, habe an beiden Säulen aber nur 22 kW bekommen.
Danach weiter zum SuC in Ehrwald, 135 kW.
Akku war definitiv schon warm.

Seltsam… Vielleicht haben doch einige Ionities noch Stabilitätsprobleme, bis auf Wunnenstein hatte ich nie das Problem mit Ionity

War heute zum ersten Mal bei Ionity. Wollte es mal testen.

19-95% in 46 min. Battery habe ich vorher gut warm gefahren. Wollte unbedingt unter 20% SoC kommen.

18% 180kw
21% 185kw
27% 188kw
64% 98kw
81% 47kw
95% 27kw

War echt brutal schnell. Vor allem 19-27 war abartig.

Keine Probleme. Angesteckt, Shell Karte hingehalten und Zack los ging es …

Bernhard

Kann ich nur bestätigen. Ich habe schon sehr oft bei IONITY geladen - häufiger als am SuC - und nie irgendwelche Probleme.

Kann ich nur bestätigen. Ionity sollte dringend bei Tesla ins Navi rein. Bin ein großer Fan davon, bei mir wurden in knapp über 15 Minuten über 43 kWh geladen das sind 172kWh im Schnitt für 55% der Kapazität.

Tesla muss einfache mit Hubject reden und die einbinden. Dann hat man nicht nur Ionity dabei.
Das Problem ist, Tesla wird es nicht machen, nicht in den nächsten Jahren:
Tarif Chaos (ich will z.B. nicht beim Fastned mit 0,59 €/kWh laden)
Welchen Stecker anzeigen für Model S&X?
Verfügbarkeitsanzeige nicht zuverlässig.
Welche Karte braucht man dafür bzw. Wie zahlen?

Teslafahrer sind gewohnt: einstecken, läuft. So eine Integration von Ionity und Co. wird eher verwirren als helfen…leider…

Moin!
Ich bin mit den Ionity-Standorten auch bislang sehr zufrieden. Sowohl über die pauschale Abrechnung (Shell, Ionity) als auch über Maingau auf SuC-Preisnivau bei noch kürzerer Ladedauer.

Mit minimalem Wollen ginge das auch genau so. Abrechnung ebenfalls über Tesla währe auch möglich. Keine Ladekarte, nix. Das ist ein reines Softwareproblem. Das Auto kann sich ja identifizieren.

Ja, das ginge mit Plug&Charge (Ionity hat gestern getwittert, dass ab 2020 die Funktion ausgerollt wird :slight_smile: )
Nur zum welchen Tarif? Dass 8 Euro Pauschale bald abgeschafft wird ist klar. 35-39 cent/kWh könnte ich noch akzeptieren. Aber 59 ohne mich, dann lieber doch SuC.

So, bin weiterhin nicht zufrieden mit den Ionity Säulen…

Hatte wieder eine die zwischen 180 und 4kw geschwankt hat… Inklusive 1x abbruch / doppelter 8€ Berechnung, danke für nix

Das Tesla Navi ist für die Langstrecken Ladeplanung sowieso weitgehend nutzlos. Perfekte Lösung:

ABRP nutzen. Als Lademöglichkeiten „Tesla“, „Tesla CCS“ und „CCS“ auswählen. Dann Ionity als „prefer“ kennzeichnen. So nimmt er Ionity und wenn es sein muss SuC.

Wenn Ionity auf kWh umstellt wird es wohl leider vorbei sein. Es sein denn, Maingau behält das Angebot.

Da muss ich e-tplus Recht geben.
Aber warten wir mal ab. Es gibt ja nicht nur Maingau.
ADAC-Angebot mit 39cent ist auch noch OK.
eins E-Mobil auch OK (wenn man viel lädt)

Als Maingau Gas-Kunde sind die 25 Cent/kWh europaweit schon okay. Im Ausland sind 39 Cent schon ein Aufschlag gegenüber Tesla (oft 24/25 Cent am SuC).

Bezüglich der Integration in das Navi würde schon helfen, wenn man gemerkte Ladesäulen von Hand für die Akkuvorheizung markieren könnte.

Bislang habe ich noch keinen Nachteil durch fehlende Vorheizung bemerkt. Nach einer Minute oder so war Ionity immer auf „Vollgas“.

Ja geht recht schnell hoch, das heizen ist wohl nur nötig wenn man unmittelbar nach einer kalten Nacht am SUC laden will.

Gibt es eigentlich irgendwelche News zu Ionity in Nempitz? Kann man dort inzwischen auch mit einem Tesla laden?

laut GE 50/50 Chance

goingelectric.de/stromtanks … n-1/38213/

ähh… letzter Kommentar von 8.12 -> geht nicht