Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erfahrungen zur App TeslaMirror

Moin, ich hatte mir kurz nach Auslieferung des Model 3 eine Brodit Handyladeschale für mein iPhone eingebaut - siehe Bild (ist vom Hersteller). darauf montiert ein Geräte-spezifischer Halter für das Handy.

Perfekt ist es nicht, und schon gar nicht schön. Aber ich hab das Display halbwegs im Blick, was mir schon recht lieb ist wenn ich bspw. mit einer alternativen Navigations-App reise.

Hier im Forum hab ich nun von der App Teslamirror gelesen, kann da einer ein paar Fragen zu beantworten?

  • funktioniert das auch während der Fahrt oder nur im Stand?
  • Wird nur die Anzeige zum Auto übertragen oder kann man das Handy dann auch über den Touchscreen vom Auto bedienen?
  • Ist die Verbindung stabil und recht flott (für Anzeige von Apps und Navigation bspw.)
  • Kann ich da auch bspw. meine Audible App bedienen (Streaming des Tons klappt ja bestens va BT)

Oder nutzt das niemand hier? Die Suchfunktion hat leider nicht virl hergegeben.

Besten Dank!

1 „Gefällt mir“

Ich denke das läuft nur einseitig da in diesen Apps (gibt mehrere, hab ich aber nie probiert) immer nur vom Streaming des Bildschirms die Rede ist. Ich glaube auch kaum, dass sApple erlaubt das iPhone aus der Ferne zu bedienen. Wenn es so wäre, wäre TeamViewer dazu auch fähig und ist es mE noch nicht.

Laut Bewertungen soll es ruckeln. Kommt sicherlich auch auf dein iPhone an…
Da das Ganze über den Tesla Browser läuft nimmt die Darstellung die komplette rechte Seite des Bildschirms ein. Also kein Navi oder ähnliches (hast du ja dann auf dem Phone…)…

Warum lädst du dein iPhone nicht auf der dafür vorgesehenen induktiven Ablagefläche der Mittelkonsole?

Das soll auch während der Fahrt funktionieren, wie die diversen Demovideos zeigen.

Es wird nur die Anzeige übertragen.

vgl. die Demovideos

Die Bedienung ist nur auf dem Smartphone-Bildschirm möglich. das geht allerdings auch ohne TeslaMirror.

1 „Gefällt mir“

Wenn das iPhone in der vorgesehen Ablage liegt hab ich es nicht wirklich im Blick - und leider lädt das iPhone 12 Mini da nur sehr unzuverlässig

Danke - wenn nur die Anzeige übertragen wird hat das für mich keinen Wert

Wow, ich treibe mich ja wirklich viel im TFF-Forum herum, aber hatte bisher noch keine Lösung dafür gehabt, dass ich auf Langstrecke Google Maps nutzen möchte. Hatte in meinen früheren Autos Android Auto mit Google Maps und es fällt mir schwer, mich an die Tesla Darstellung von Autobahnkreuzen und den fehlenden Alternativrouten zu gewöhnen.
TeslaMirror scheint dafür eine perfekte Lösung zu sein, ich teste es sofort aus!

@HolgerH @StefanD Danke Euch dafür!

Edit - ich habe es ausprobiert mit meinem Android Handy und es funktioniert recht gut und flüssig, ich bin sehr happy für meinen Google Maps Use Case.

Super - danke für Dein Feebback. Du gibst die Route im Handy ein und legst es dann weg, weil Du das Display spiegelst? Was passiert wenn am Handy andere Apps Nachrichten anzeigen, hast Du die Anzeige einer App oder des ganzen Handys dann im Tesla am Bildschirm zu sehen?

Ich vermute dass die App bei Android ähnlich wie am iPhone funktionieren wird, Du nutzt aber ein Android, oder?

Hallo Holger, genau ich nutze Android.

Ja genau.

Die App spiegelt quasi den gesamten Bildschirm. Wenn zwischendurch eine Nachricht reinkommt, wird sie als Banner kurz angezeigt und verschwindet wieder. Beeinträchtigt aber nicht die Navigation. Es klappt auf Android beeindruckend flüssig, ich könnte theoretisch sogar YouTube während des Fahrens streamen. Der einzige Nachteil ist, dass die Bedienung halt weiterhin über das Handy stattfindet.
Ich fand die App war den Preis wert, auf Android kostet sie etwa 5 Euro.

1 „Gefällt mir“

Danke - dann probiere ich das doch mal aus, 5,99 Euro kostet sie für’s iPhone und das ist ja nun auch nicht die Welt.

1 „Gefällt mir“