Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erfahrungen mit Kofferraum

Hallo Zusammen

Der Kofferraum vom Model 3 war für mich schon immer ein leidiges Thema, wegen der kleinen Öffnung. Ich bin mir halt Hatchback gewöhnt. Daher hatte ich bisher das Model 3 komplett gemieden.
Da mich aber bisher jedes andere Elektroauto enttäuscht hat und das Model 3 bei der Probefahrt gut gefallen, möchte ich mal um eure Erfahrungen mit dem Model 3 Kofferraum bitten.

Womit seid ihr bisher an die Grenzen gestossen, weil die Öffnung eher klein ist? Wie war das so in eurem Alltag die letzten Monate/Jahre? Was hat euch genervt? :wink:

Model Y wäre für mich eher eine Notlösung. (Wegen Effizienz, Grösse, Dynamik, Reichweite, Design, Preis…)

2 „Gefällt mir“

Ich benutz den Kofferraum so gut wie nie, für alles alltägliche reicht bei mir der Funk. Beim Verreisen, klar, da null Probleme mit dem Kofferraum. Das einzige Mal als es „eng“ wurde war ein Fahrradtransport. Sonst null Probleme für meinen Alltag.

3 „Gefällt mir“

Ich habe in diesem Sommer mit dem Model 3 eine Urlaubsfahrt nach Südfrankreich unternommen. 4 Personen mit Gepäck. Die zwei Kosmetikkoffer der Damen und weiteres Kleinzeug haben im zusätzlichen Raum unter dem Kofferraum Platz gefunden. Ein Riesenkoffer sowie eine große Reisetasche haben im Kofferraum Platz gefunden, ebenso diverse weitere kleinere Taschen und Schuhsäcke (daneben) und Kleidersäcke (darüber). Weitere Schuhsäcke und kleinere Taschen im Frunk. Wir waren überrascht und begeistert. Achtung: die üblichen Flugkoffer passen nicht gut hinein, 2 Stück aus der 100L-Klasse weder neben-, über- oder voreinander. Daher die gewählte Kombination aus großen Überseereisekoffer und eher langer Reisetasche.

Mit Sperrgut wie Fahrrädern, Bierzeltgarnituren etc. habe ich keine Erfahrungen, aber dafür ist der Wagen vermutlich eher wenig geeignet, so mein Eindruck.

4 „Gefällt mir“

Also ich hab zwei Kinder, das eine war bis vor kurzem noch im KiWa alter. Sind inkl. KiWa, Kraxe und Gepäck für 1,5 Wochen im Allgäu in Urlaub gewesen. Auto war voll, ging aber alles rein.

Klar, ne Waschmaschine bekommst da nicht rein, aber so klein ist die Öffnung jetzt auch wieder nicht. Und der Kofferraum ist riesig… Hatte vorher ne BMW Limousine F30, da ging wesentlich weniger rein :+1:t2:

4 „Gefällt mir“

Kurz und prägnant würde ich sagen: „Die Größe ist ok, der Zugang bescheiden!“

16 „Gefällt mir“

Ich komme vom Kombi. Ich war das sehr sehr skeptisch. Vor allem, wegen der Kinder (damals mit Kinderwagen & Co.) - ich habe als Kompromiss dann die AHK dazugenommen und koennte nicht gluecklicher sein:

  1. Der Kofferraum ist definitv gross genug. Nen Kuehlschrank bekommt man halt nicht rein, dafuer gibt es aber die AHK.
  2. Die AHK war mehr als Gold wert: es gibt vieles, was ich vorher meinem Kombi zugemutet habe, was nun fein saeuberlich im Anhaenger transportiert wird (vom Bauholz bis zum Sperrmuell).

Und das Beste ist, dass mein Rennrad auf der AHK deutlich einfacher als beim vorherigen Kombi zu transportieren ist.

Fuer mich passt es also - obwohl ich extrem skeptisch war.

7 „Gefällt mir“

Schließe mich den Vorrednern an, Größe reicht, Zugang könnte manchmal besser sein.
Für uns, vier Personen, reicht es vollkommen aus. Kleiner Tipp: Reisetaschen statt Hartschalenkoffer. Wir haben für Reisen 2 große Reisetaschen mit Trolleyfunktion, 2 Kinderkoffer drauf, eine schmalere Reisetasche noch dahinter und etliche kleinere Taschen und Rucksäcke im Trunk. Unten im Fach nur Ladegerät und Kabel und vorne kommen Schuhe im Beutel und Jacken (Fleece und Softshell, Winter wird zu dick) rein.
Echt erstaunlich, was man rein bekommt.
Lunchpaket steht dann hinten mittig. Dank durchgehendem Boden auch kein Thema.

1 „Gefällt mir“

Es gibt auch gute Kofferboxen für Fahrradträger, die erhöhen den Verbrauch kaum. Und da wäre noch der Dachträger. Das sollte die meisten Eventualitäten abdecken. In die Vertiefung im Kofferraum passte eine Faltkiste (!), in den Frunk ein Ikea Handkoffer und die Ladekabel kommen dann in die linke Vertiefung des Kofferraums.

1 „Gefällt mir“

Kofferraumvolumen ist groß, sperrige Dinge gehen nicht rein. Wie oft transportierst Du ein
Fahrrad, Waschmaschine ? Für die meisten sollte der Kofferraum des M 3 reichen. Es gibt sogar
spezielle Koffersets um den Platz optimal auszunutzen.

1 „Gefällt mir“

Ich komme auch vom Kombi (Toyota Auris Hybrid TS) und muss sagen, bis auf die große Öffnung passt alles mit den Kofferraum. Wir könnten dieses Jahr eigentlich genau so viel ins Kofferraum kriegen wie früher. (Wir haben die Toyota möglichst nie bis Decke voll gepackt, damit der Rückspiegel nutzbar bleibt.)
Wir haben im Kofferraum 2 Stück normaler Koffer, ein Reiseschrank für unsere Tochter, ein aktiv Kühlbox (leider kein „Zigarettenanzünder“ hinten) und in den unteren Bereich einen kleineren Koffer eingepackt plus noch Kleinkram, vorne 2 mittelgroße Rücksack. Somit müssten wir den Sitz hinten nicht runterklappen (nur auf den Rückweg, wegen der ganzen dazu gekauften bzw. geschenkt bekommen Sachen).
PS: Ich habe auch Anhängerkupplung mitbestellt und diese auch bereits verwendet mit 2 x 500 kg Kiesladung, habe den Zusatzgewicht gar nicht bemerkt… :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich komme vom Van - fahre seit Dezember 20 ein M3:

Skifahren mit 3 Personen und Ski im Auto - ok
Skifahren mit 4 Personen und Ski im Auto - eng
Skifahren mit 5 Personen im Auto und Ski am Fahradträger - ok

Tauchen 2 Personen, volle Ausrüstung - ok

2 Rennräder im Auto (Vorderrad extra, mit umgelegten Sitzen - ok

1 Mountainbike im Auto (Vorderrad extra, mit umgelegten Sitzen - ok

2 Personen im Auto übernachtet - ok

Fahrt zum Flughafen (200 km) mit Gepäck für 10 Tage, 5 Personen - ok

Der Kofferraum ist gar nicht so klein wie er aussieht - der Zugang durch den Deckel und die fixe „Hutablage“ ist das Limit beim beladen. Man kann allerdings auch über die vorderen Sitze beladen, wenn man die Sitze umklappt. Klar, beim Kombi oder Van geht es einfacher, aber wer gut im Tetris ist und auf Hartschalenkoffer verzichtet, kommt sehr gut zurecht.

10 „Gefällt mir“

Einmal ging ein etwas größerer Karton nicht rein durch die Öffnung. Der musste dann auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, da er auch nicht durch die hintere Tür passte.
Und Fahrräder sind generell ein Abenteuer, ist ein bisschen wie Faden ins Nadelöhr einfädeln.

Ansonsten groß genug für alles weitere, wie z.B. Koffer.

1 „Gefällt mir“

Ich schließe mich den Vorrednern an, ABER im Vergleich zum Mercedes Kombi stand ich auch schon doof vor dem Auto. Ein Hochstuhl für Säuglinge „müsste“ in den kofferraum passen. Trotz jahrelanger tetris Erfahrung habe ich es nicht geschafft, sogar mit Einbeziehung des unteren Kofferraums, das Ding irgendwie rein zu kriegen. Es hat immer irgendwo ein Zentimeter gefehlt. Hat dann mit ach und Krach auf den Beifahrersitz gepasst, Klemmpassung. Durch die hintere Tür habe ich es auch nicht bekommen. Ein Wickeltisch, der eigentlich recht schmal war, hat auch nicht gepasst. Das Problem lässt sich dadurch lösen das man ein bisschen Werkzeug mitnimmt und die Sachen teilweise demontiert. Kinderwagen + Babywanne passt auch nur gerade so rein. Wohlgemerkt ist nicht das Volumen, sondern die Öffnung das Problem. Wir kriegen häufiger Pakete mit Klopapier u. Ä. Und die sind in der Regel auch zu hoch. Ich würde mir an dieser Stelle ebenfalls ein Model 3 mit Kofferraum Öffnung des Y wünschen, für alle die die extra Größe nicht brauchen.

2 „Gefällt mir“

Was mich wirklich nervt, keine Zurrösen, ansonsten langt uns der Kofferraum. Sind ein zwei Menschen und zwei Hunde -Haushalt.

3 „Gefällt mir“

Der Kofferraum ist für Gepäck und dergleichen groß genug, sogar ziemlich groß. Mit 2 Erw. und 2 Kindern hat man da auch bei 2 Wochen Urlaub wenig Probleme. Sobald es sperriger wird, kommt der M3 Kofferraum an seine Grenzen. Damit meine ich nicht gleich ein Fahrrad (was fast unmöglich ist) sondern auch bei Bierkästen, Einkaufskisten und Co. muss mann schon etwas schieben.
Das ist alles kein Problem und ich hab immer alles reinbekommen aber je sperrige etwas wird umso schlechter ist der Kofferraum. Lösungen wie in einem A5 Sportback sind definitiv besser!
Solltest du regelmäßig große Güter transportieren die ggf. auch nicht durch die Öffnung passen, wäre eher das MY etwas für dich.

2 „Gefällt mir“

Sollte doch mal eine lange Leiter transportiert werden müssen, hier eine Lösung, die ich auf unserer Sparkassenseite gefunden habe:

10 „Gefällt mir“

Was man auch beachten kann, ist dass man Ladung, die nicht ganz in den Kofferraum passt (gesichert und gekennzeichnet) auch aus dem Kofferraum herausstehen lassen kann, da man beim Elektro Auto nicht Gefahr läuft, Schadstoffe durch den offenen Kofferraum ins Auto zu bekommen, wie beim Verbrenner.

4 „Gefällt mir“

Hallo, ich komme auch vom Verbrenner und wechsle aktuell vom Octavia 3 Combi zum Model 3.
Der Weg dahin war nicht einfach, da es leider noch keinen effizienten vollelektrischen Kombi auf dem Markt gibt (SUV und Crossover sind definitiv keine Optionen).

Man muss abstriche machen, aber zusammen mit der Anhängerkupplung bietet das Model 3 für die Fahrzeugklasse recht viel Platz.

Vor dem Kauf habe ich folgende Modelle verglichen:

  • Hyundai Ioniq
  • Hyundai Ioniq 5
  • VW ID3
  • Tesla Model 3

Testszenario: Bandprobe

  • 1 x Keyboard (113 x 19 x 33 cm)
  • 2 x PA Lautsprecher (56 x 36 x 36 cm)
  • 2 x Kiste (40 x 30 x 23 cm)
  • 1 x Ständer (120 x 25 x 25 cm)
  • 1 x Hocker (75 x 32 x 12 cm)

Ziel:
Möglichst alles im Kofferraum unterbringen ohne die Rückbank umzuklappen (dort ist in der Regel der Kindersitz).

Referenz: Skoda Octavia 3 Combi
Equipment kann komplett im Kofferraum untergebracht werden.


Hyundai Ioniq
2 Lautsprecher, 2 Kisten und Ladekabel passen in den Kofferraum.
Keyboard und Ständer sind zu breit und müssen auf die Rückbank.




Ergebnis:
Laderaum ausreichend, insgesamt tolles Auto!
Anhängerkupplung ist leider nur für Fahrradträger freigegeben.
Fiel leider raus aufgrund zu geringer Reichweite und Ladegeschwindigkeit.

Hyundai Ioniq 5
Wenn die Rücksitze komplett nach vorne geschoben werden, passt alles locker in den Kofferraum.
Sitzen ist dann allerdings nicht mehr möglich


Wenn die Sitze komplett hinten sind, passt es gerade so:


Ergebnis:
Sehr großer und variabler Laderaum. Steht allerdings in keinem Verhältnis zur Fahrzeuggröße und Gewicht.
Der Ioniq 5 war mir persönlich zu ineffizient, schwer, träge und schwammig.
Ich mag einfach keine SUVs :wink:

VW ID3
Zwei Lautsprecher und eine Kiste passen in den Kofferraum.
Der Rest muss auf Rückbank und Beifahrer-Fußraum verweilt werden.





Der ID3 hat zwar eine Anhängerkupplung für Fahrradträger.
Allerdings ist die Position so weit oben gewählt, dass das Rad maximal im Wind steht.
Fragwürdiges Design…

Ergebnis:
Laderaum für mich zu klein. Ansonsten tolles Fahrzeug, tolle Fahrdynamik, sehr gutes adaptives Sportfahrwerk. Leider aktuell noch sehr viele Bugs.

Tesla Model 3
2 Lautsprecher, 2 Kisten und Keyboard im Kofferraum - Wow!
Ständer und Hocher auf/vor Rückbank

Ergebnis:
Öffnung von Kofferraum ist recht klein, aber Laderaum ist erstaunlich groß!
Die Anhängelast vom Model 3 ist natürlich ein Killer-Feature!
Über Fahrdynamik und Leistung müssen wir nicht viel sprechen - nach 5 Minuten Probefahrt war die Entscheidung getroffen :smile: :+1:

32 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten.
Denke es würde für mich dann auch gehen. Vielleicht hätte ich dann alle 1-2 Jahre mal ein Paket oder sonst was zu transportieren, dass Probleme machen könnte.

Aber deswegen jeden Tag ein Fahrzeug zu fahren, dass mir ansonsten weniger gefällt wäre ja auch doof. :slight_smile:

7 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

auch ich muss mich nach Jahren mit Zafira, Touran, Kodiaq nun auf den Kofferraum des M3 beschränken.

Hier ein Bild von unserer „Testbeladung“ für 4 Personen im Ferienhaus welche sich im Oktober in der Praxis noch beweisen muss:

Koffermaße hinten:

  • Breite: 42 cm
  • Länge: 27 cm
  • Höhe: 66 cm
    … und es bleibt noch ein wenig Platz für Kleinkram.


3 „Gefällt mir“