Erfahrungen mit Chargepoint?

Bereite gerade meine Reise nach Südfrankreich vor, und sehe dass die Chargepoint Ladekarte dort sehr günstige Tarife hat, zb AC Laden in Montpellier für 3 Euro Pauschal.
Hat einer von euch Erfahrungen mit dieser Karte ?

Von ChargePoint habe ich nur die App, die hat bei mir in Südfrankreich aber aus irgendeinem Grund nicht funktioniert.

Ich habe dann mit Freshmile dort geladen, ebenfalls sehr günstig. App und Ladechip, beides ging.

Heyho, da wir auch im Sommer in Montpellier sein werden:
Bei Freshmile finde ich meist nur Chademo, nie CCS. Mache ich da was falsch? Und günstig meint 19 c + 24c pro min?
Ist das wirklich eine sinnvolle APP?
Schön wäre der SUC würde wirklich Q2 eröffnen. Sonst wohl Ziegel in der Pampa für uns.

Hey, sorry, ich habe Freshmile dort nur zum AC-Laden genutzt. DC brauchten wir nicht (außer Supercharger auf dem Weg).

Ich habe eine extrem schlechte Erfahrung mit Chargepoint gemacht. Im Mai habe ich an unserem Hotel in Österreich mein Auto mit 22 kw AC nachgeladen und musste hierfür 28€ zahlen.
Ich habe das Konto heute gelöscht.

Bin ein bischen spät dran aber ja, ich hab’ Erfahrungen (allerdings nicht in Frankreich).
Chargepoint benutze ich an den Säulen von Stromnetz Hamburg, dann kostet die kWh nämlich nur 0,30€. Funktioniert einwandfrei, sowohl mit der App als auch mit der RFID-Karte.

1 „Gefällt mir“

Moin, ist das neu, dass Chargepoint je Ladevorgang €1,96 berechnet? Dann relativieren sich die €0,30, wenn man nur mal kurz nachladen will. Meistens bleibt man dennoch unter den Preisen von anderen Anbietern…es wird nur wieder intransparenter und komplizierter.

Ja, das ist anscheinend neu (für einige Standorte war es auch schon vorher der Fall, meistens so um die 1,19€).
Säulen von Stromnetz Hamburg hatten bei Chargepoint bisher keine Einmalkosten, heute werden mir aber auch einmalig 1,96€ zu den 0,30€ pro kWh angezeigt.
Mein letzter Ladevorgang am 04.06. wurde abgerechnet mit 3,03€ für 10,18kWh, das passt also mit 0,30€ ohne Einmalkosten.

Danke dir für die fixe Antwort! Muss man dann eben berücksichtigen. Habe das mal kurz runtergebrochen, was das für verschiedene Lademengen bedeutet:

kWh € je geladene kWh
5 0,69 €
10 0,50 €
20 0,40 €
30 0,37 €
40 0,35 €
50 0,34 €

Mein nächst günstigerer Anbieter ist LichtBlick, wo ich 0,44 € bezahle, d.h. schon ab knapp unter 20kWh (35% Kappa bei 55kWh-Akku) fahre ich mit Chargepoint günstiger.

Leicht Off Topic weil nicht mehr Chargepoint:
Mit der MVV App 0,39€/kwh an AC-Ladepunkten von SNH, also bei Ladungen <20kWh günstiger als Chargepoint.

Ab jetzt also Chargepoint nur noch wenn viel geladen werden soll. Praktischwerweise gilt der Tarif ja auch für die 50kW und 150kW DC-Säulen. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Aktuell werden alle ehemaligen Allego AC Säulen in Berlin von den Berliner Stadtwerken übernommen.

Mit Chargepoint muss man an bereits umgestellten Säulen aufpassen, wenn man in der App den Tarif abfragt. Es wird weiterhin die alte Säule, mit alten Preisen, neben der neuen angezeigt. Die neue Säule ist vielleicht von der alten verdeckt.

Der Allego Preis war (hier in Helle Mitte) 0,43€/kWh. Der Berliner Stadtwerke Preis ist 0,06€/kWh +0,50€/Minute.

Passt bitte auf.

In der App werden die Säulen der Leipziger Stadtwerke als Gratis angezeigt AC/DC, hat das zufällig schon jemand getestet? :wink:
z.B. links neben dem Hauptbahnhof

Ob man diesem Preis vertrauen kann? 61ct pro Stunde, da zahle ich für 1x Vollladen unter 5 €…:thinking:

Meine Erfahrung mit Chargepoint ist schlecht. RFID Karte funktioniert ofters nicht, die virtuelle Karte im Wallet ging nie. (es waren aber immer Roaming Ladestationen)

Konto wird automatisch geladen (man kann es nicht ausschalten), so bald der Restbetrag unter $5 ist. Im App steht „vielleicht“ wird $10 automatisch von der Karte abgerechnet… bei mir waren es $10, $20, $10, $30 und meine Ladevorgänge waren immer sehr kurz 5-10€ (<9 minuten)