Er macht einfach Freude!

Liebe Mitforisten,

ich habe hier sehr viel mitgelesen und sehr viel(!) gelernt. Danke für eure äusserst hilfreichen Beiträge!

Seit 2 Wochen habe ich auch mein Model 3 und es ist so wie ihr schreibt: manches ist nicht so gut, manches richtig toll.
Bei mir überwiegt die Begeisterung auch wegen der Aufbruchstimmung die das Auto vermittelt. Wegen der Einstellung „geht nicht? dann machen wir’s“.
Tatsächlich funktioniert manches nicht optimal, aber es wird immer besser! Heute habe ich bereits die neue Software heruntergeladen.
Noch habe ich überwiegend positive Rückmeldung bekommen, wenn Nachbarn oder Bekannte vorbeikamen und den Wagen bewundert haben. Wenn es Neider gibt, so haben die sich noch nicht zu Wort gemeldet :wink:

Leider wohne ich zur Miete und die Tiefgarage gehört einer Eigentümergemeinschaft (49 Eigentümer!).
Es gibt einige Nachbarn, (auch meine Vermieterin!) die für evtl. Ladestationen aufgeschlossen sind.
Der Sprecher der Eigentümergemeinschaft und die Hausverwaltung sind hingegen leider etwas schwierig.
Sicher kennt ihr das auch: es gibt Leute die nur Probleme sehen, und diejenigen die Lösungen finden. Ich mag letztere lieber.
Ich weiß, dass ich auch als Mieter einen Anspruch auf eine Ladestation habe, jedoch suche ich einen Weg, Leute mit ins Boot zu nehmen (es gibt mindestens noch 2 Interessenten) und keinen Alleingang zu starten.

So, das war’s für heute, ist eh sehr lang geworden.

Herzliche Grüße und einen guten Rutsch
euer Käfer

Hier ist meine Rakete:

22 „Gefällt mir“

Servus und Glückwunsch. Denke an die 900€ Förderung für die Ladestation

Vielen Dank für Deine Vorstellung!
Ein rotes T hast Du auch schon :innocent:

Gratulation und stets gute Fahrt! Ich bin froh, nicht in einer Eigentümergemeinschaft zu wohnen, , dann braucht man sich wenigstens nicht abzustimmen…

Glückwunsch :blush::ok_hand:

Und das mit der Eigentümergemeinschaft wird schon…

Fang bei deiner Vermieterin an.
Nimm sie mal (ganz subtil) auf eine kurze Probefahrt um den Block mit… Wenn sie danach grinsend durch die Gänge läuft werden die anderen neugierig :grinning:

Und rein statistisch ist die Zeit auf deiner Seite. Auch Eigentümer werden e-Autos fahren und spätestens dann sind sie für Ladestationen in der Garage offe . Warum auch nicht…

Highfive :raised_hand:

1 „Gefällt mir“

Glückwunsch!
Vor allen Dingen danke für die Überschrift zu deinem Thread! Er trifft es voll und ganz…

Vieles mag nicht ganz so sein wie man es sich wünscht, aber im Großen und Ganzen macht er einfach Freude!

Ist es nicht so auch mit einer/m neuen Geliebten?
Im besten Fall macht er/sie auch Freude. Auch wenn manchmal die Socken im Schlafzimmer rumliegen oder das Geschirr nicht in die Spülmaschine geräumt wird. Im Großen und Ganzen sollte es doch sein das die Freude überwiegt.

In wie weit das Ganze dann „Liebe“ wird zeigt sich im Laufe der Zeit… :crazy_face::joy::stuck_out_tongue_winking_eye:

Vielen Dank für das tolle Feedback!

Ich glaube auch, dass der Fortschritt auf jeden Fall kommen wird.

@Ismaning danke für das schnelle „T“

@Jack1302 und @Chris.dw ich habe zum Glück einen Nachbarn und Eigentümer (noch Hybrid-Fahrer und SEHR Tesla-interessiert!), der ordentlich Druck macht, damit Ladestationen in der Garage installiert werden. So bin ich wenigstens nicht alleine!

@aalleexx ich vertraue darauf, dass die Genialität des Tesla-Konzeptes auch weiterhin meine Begeisterung für dieses Auto tragen wird. Der Vergleich mit einer Geliebten ist sehr passend. Klappt mit meiner Frau schon seit 22 Jahren :wink:

Auch euch weiterhin viel Freude am Tesla-Fahren!

1 „Gefällt mir“

Hihi.
Geht der Lader am Turmberg wieder?

Grüße aus der Gegend!

Hallo Nachbar, ja, er geht :+1:

Hallo, wir haben in der Tiefgarage einen Schuko Stromanschluss legen lassen. Kostenpunkt rund 700 Euro.
Wenn jede Wohnung einzeln abgesichert ist ( was eigentlich die Regel sein sollte ) dann sollte ein Anschluss kein Problem darstellen. In unserem Fall hat der Elektriker von den 32 Ampere 16 Ampere für den Anschluss abgezwackt. Das reicht für 2000 Watt pro Ladestunde. Er hat aber sofort die Leitungen stärker proportioniert verlegt, so dass mit Wallbox ( ca. 400€ ) und Typ2 Stecker direkt 230V x 14 Ampere ( 2 Ampere im Fahrzeug weniger zum Schutz eingestellt ) rund 3,2 KW pro Stunde eingespeist werden können.
Das reicht uns völlig aus. 11KW würde ein erheblich höheren Aufwand nach sich ziehen und erheblich teurer werden. Oft aber auch technisch nicht durchführbar. Die 900€ Förderung geht so aber leider nicht einzustreichen, dafür muss der Ladepunkt mit Wlan und Datenkommunikation ausgestattet sein.
Diesen Beitrag als Überzeugungshilfe hilft Dir hoffentlich!

Also bei mir in der Tiefgarage (Mehrfamilienhaus), kostet die 11kW Wallbox inkl. Installationskosten
1300€ Total - 900€ Förderung = 400€ Rest
und ist somit günstiger als deine Schukosteckdose.
So lange es die Förderung gibt, würde ich diese auch nutzen!

Von welcher Förderung sprichst du? Die bundesweite erfordert nicht WLAN / Datenkommunikation.

Förderung für Wallbox und Ladestationen I ADAC

Ich habe mich damit abgefunden, dass erst die Eigentümerversammlung stattfinden soll. Wer weiß, wann sie stattfinden kann, dank Corona. :rage:

Mein Nachbar, der auch sehr an einer Wallbox interessiert ist, hat bei der Hausverwaltung nachgefragt, wie die technischen Voraussetzungen wären.
Die Hausverwaltung hat einfach nicht geantwortet. Also hat der Nachbar noch ein paar Mal nachgefragt. Darauf haben die von der Hausverwaltung ihn wohl blöd angemacht, er solle doch bitte nicht jede Woche eine Mail schreiben. Aber geantwortet haben sie immer noch nicht.
Schon interessant…
Wie gut, dass es jetzt einen Rechtsanspruch gibt (und streitbare Nachbarn die mir zur Seite stehen :wink:)

Ich erfreue mich jeden Tag an meinem Model 3. Morgen werde ich sehen, wie das aktuelle Update aussieht, ich bin sehr gespannt!
Es gibt genug Möglichkeiten ausserhalb zu laden, auch wenn es nicht ideal ist.
Und die Ladestationen in der Garage werden sicher kommen, es braucht halt Geduld.

@RhineTesla ich wäre durchaus einverstanden übergansweise eine Schuko-Steckdose zu nutzen. Die müsste extra angebracht werden und das geht - man ahnt es - nicht ohne Zustimmung der Eigentümerversammlung.

Langsam wird es eng am Turmberg… :wink: