Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Entscheidung des Bundesrates zur LSV

Wäre kollektiver, ziviler Ungehorsam eine Möglichkeit?

Wie sähe der aus?
CCS nicht nutzen?
Überhaupt nicht mehr laden?
Nicht wählen gehen? :laughing:

Ab 17. Juni muss Tesla also bei „Errichtung“ oder „Umbau“ von Supercharger-Säulen CCS-Stecker anbringen.

Sehe ich das richtig, dass bereits stehende Säulen aber nicht mit CCS ausgerüstet werden müssen, wenn man die Location umbaut, also z.B. neue Säulen dazu stellt?

  • „ist ein Ladepunkt eine Einrichtung […] an der zur gleichen Zeit nur ein Elektromobil aufgeladen werden kann“
  • „ist der Aufbau eines Ladepunkts dessen Errichtung oder Umbau“
  • „Beim Aufbau von […] Schnellladepunkten [muss] jeder Ladepunkt mindestens mit Kupplungen des Typs Combo 2 […]“

Wenn also eine bestehende Säule umgebaut wird, muss ein CCS-Stecker dran. Aber wenn man eine neue Säule daneben stellt, wird ja die bisherige Säule nicht „umgebaut“, also darf sie ohne CCS bleiben? Dann wären die bisher stehenden Supercharger wohl wenigstens für Teslas reserviert, ganz egal was in Zukunft passiert?

Das weiß niemand genau, weil die LSV bewusst so schwammig formuliert ist, dass man sich auf nichts verlassen kann.

Genervt Frank

Ich bin der Meinung Tesla sollte einen Fake-Typ2->CCS Adapter an die Stalls hängen.

Es kann eh kein CCS KFZ dort laden!!! Also reicht ein Plastikgussteil aus. Damit hat jeder Ladepunkt eine „vorgeschriebene“ CCS Typ2 Kupplung. Steht ja nicht, dass diese auch funktionieren muss (und auch wenn sie es täte, fliesse für CCS EVs kein Strom!)

Tesla hat die SuC ja auch nicht um dort Strom zu verkaufen,
da kann auch niemand Strom kaufen, egal ob mit einem Tesla, andere EVs mit oder ohne CCS noch sonst wer,
ich bin mir nicht sicher ob der Staat Tesla in ein Geschäftsfeld zwingen kann, an das Tesla gar kein Interesse hat,
das ist irgendwie so als wenn jemand der einen Angelteich betreibt dazu gezwungen werden sollte, sein Wasser in Flaschen zu verkaufen.

LSV? Einfach ignorieren. Man muß nicht jeden Schwachsinn mitmachen.

Ein guter Ansatz, mit dem Tesla sicher auch vor Gericht durchkommen könnte.

Cheers Frank

Sehe ich auch so.

Ich denke da an die ganzen CF-Ladepunkte mit 43 kW, welche - selbst auf Privatgelände - unter die LSV fallen würden.
Alle machen weiter wie bisher und ignorieren die LSV.
Irgendwann wird dann natürlich der Moment kommen, wo einer gegen diesen Ungehorsam klagen wird.
Hier sollten sich dann alle EV-orientierten Vereine zusammenschließen und eine Kriegskasse (ggfls. auf einem Treuhandkonto) bereithalten, um den Beklagten finanziell durch alle Instanzen zu unterstützen.

Was droht denn eigentlich, wenn die LSV missachtet wird?
Falls das mit einer einmaligen Busse abgehandelt werden kann, ist die Sache eh gegessen.

Ignorieren! Das Ding ist so was von daneben. Wenn ich meine Pläne wegen Siggis größtem Schwachsinn aller Zeiten jetzt auf Eis legen würde, könnte ich mich im Spiegel nicht mehr anschauen. - Also BMWi: Leckt mich!!!

Sehe ich auch so, unsere Ladeststion an der Firma wird nicht registriert.

Bestimmt werden bald in guter alter Stasi-Manier Spitzel in EV-Foren eingeschleust, um Registraturverweigerer zu entlarven und ans BMWi zu melden. :unamused:

Erstmal werden die GE /LemNet / PlugSurfing usw. Daten abgegriffen und dann die arbeitslosen GEZ Fahnder drauf angesetzt …

Dem „Staat“ wird das realativ wurscht sein … kostet ja nur Geld … aber die Verpenner Industrie wird mit Ihren Lobbyisten da reinstochern …
Sie brauchen ja Ladestellen…

Weiss nicht ob dieses Video von Elon Musk von einer Veranstaltung in Frankreich im Januar bekannt ist:
youtube.com/watch?time_cont … ff7830aMp0

Klingt für mich ziemlich deutlich danach als wenn er CCS meint, das neue Supercharger irgendwann bekommen werden. Frage ist dann, wie das bei Fremdnutzern abgerechnet wird.

Das hatten wir hier bereits:
:arrow_right: Tesla erweitert Supercharger um CCS?

Die wesentliche Veränderung betrifft die Bestimmung und Abgrenzung einer öffentlichen Ladestelle für eine unbestimmte Benutzergruppe z.B. RWE etc. und die für eine private Ladestelle für eine bestimmte Benutzergruppe z.B. Park&Charge oder Drehstromliste oder auch Teslas SuC.

Eigentlich sollte noch im März der Verschlag zur 2. LSV vom BMWi kommen, ist aber bereits auf April verschoben worden, es ist aber fraglich ob dies eingehalten werden kann. Dort soll auch die Begriffbestimmung vertieft und weiter konkretisiert werden.

Hier nochmal der Direktlink zur Verordnung. Begriffsbestimmung „öffentlich zugänglicher Ladepunkt“ siehe §2 Abs. 9.

Danke Eberhard. Verstehen tue ich das aber trotzdem immer noch nicht :frowning:

Wo soll denn diese Änderung in der aktuell gültigen LSV stehen? Ich kann da keinen Unterschied zu der bisherigen Entwurf-Version feststellen, was wir in diesem Threda ja auch schon herausgearbeitet haben.

Nun bin ich vollends verwirrt :unamused:
Die LSV ist doch bereits am 17.03.2016 in Kraft getreten!?
Hier die veröffentlichte Fassung:
bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav … 8730486815

Nach dieser Verordnung muss ab dem 17.06.2016 jede neue(!) Supercharger-Ladesäule in Deutschland mind. eine CCS-Kupplung besitzen! Übrigens auch jede, die umgebaut wird (z.B. von altes auf neues Design)!