Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Eniktric.de: go-eCharger HOME+ mobile Wallbox

Liebe Tesla Fahrer und Freunde,

für Elektroautofahrer und -interessenten ist das Thema Laden natürlich ein sehr zentrales und macht insbesondere in der Anfangszeit mehr Sorgen als es meist in der Praxis erfordert. Zumindest war das bei mir selbst der Fall, als ich angefangen habe, mich damit zu beschäftigen.

Mittlerweile bin ich seit vielen tausend Kilometern elektrisch unterwegs und aus dem Thema „Wie lade ich am besten?“ ist in den letzten 6 Monaten ein echtes Unternehmen gewachsen. Unter eniktric.de verkaufe ich den go-eCharger, eine mobile Wallbox mit bis zu 22 kW Leistung, die ich selbst einsetze und die sich auch hier im Forum einer großen Beliebtheit erfreut.

Was ist das Besondere des go-eChargers?
Die Kombination aus mobilem Ladegerät und Wallbox. Unterwegs kann der go-eCharger an praktisch jeder Steckdose (CEE 32 A, bzw. CEE 16 A rot und blau sowie Schuko mit Adaptern) werden, um euer Fahrzeug aufzuladen. Dabei erkennt der go-eCharger den angeschlossenen Adapter und reduziert automatisch die maximale Ladeleistung.
Für zu Hause wird mit dem go-eCharger eine Montageplatte mitgeliefert, die an der Garagenwand oder dem Carport befestigt werden kann. Mit einem „Klick“ ist der go-eCharger dort eingehängt und unterscheidet sich in der Anwendung nicht von einer festinstallierten Wallbox. Ist am Installationsort bereits eine CEE-Dose vorhanden, wird noch nicht ein mal ein Elektriker benötigt. Bitte achtet aber auf ausreichenden Querschnitt der Verkabelung und lasst die Verkabelung im Zweifelsfall noch mal von einem Elektriker eures Vertrauens prüfen!
Viele Wallboxen sind noch immer nicht sonderlich intelligent, selbst die Ladeleistung kann oft nur bei der Installation fix eingestellt werden. Der go-eCharger kann als WLAN-Hotspot fungieren oder in ein bestehendes WLAN eingebunden werden. Dadurch kann er mittels Smartphone-App umfangreich konfiguriert und gesteuert werden.

Wenn ihr noch mehr über den go-eCharger wissen möchtet, besucht einfach unsere Webseite unter: eniktric.de/
Dort findet ihr noch viele weitere Details zum go-eCharger. Falls dennoch Fragen offen bleiben, schreibt mir hier im Forum per PN, nutzt das Kontaktformular auf info@eniktric.de - Ich melde mich dann umgehend bei euch!

Gutschein für das TFF-Forum
Für Mitglieder des TFF-Forums gibt es über den Gutscheincode „GeschenkFürTFF“ zusätzliche 15 EUR Rabatt.

Beste Grüße
Niklas

07.02.2019: Noch ein kleines Update:
go-e hat ein Lastmanagement per Softwareupdate nachgeliefert. Nähere Informationen zu Bedienung, Konfiguration und einige Screenshots habe ich in einem Blog-Artikel zusammengefasst:
eniktric.de/blog/lastmanage … o-echarger

17.02.2019: Neues Produkt:
Passend zum Auslieferungsstart des Tesla Model 3 haben wir ein neues Produkt aufgenommen: Ein Typ 2 Ladekabel mit integrierten Tesla Charge Port Opener. Das war bislang das Alleinstellungsmerkmal der Tesla Supercharger und Tesla Wall Connectoren. Mehr Informationen findet ihr im entsprechenden Blogeintrag: eniktric.de/blog/tesla-lade … ort-opener

13.05.2019: Weitere Produkte:
Wir sind nach wie vor überwältigt vom Interesse an unseren Produkten. Wir möchten daher schrittweise weitere sinnvolle Produkte aus dem Bereich Elektromobilität anbieten. Dazu wird als erster Schritt eine kostengünstige, optisch ansprechende, stationäre Wallbox mit festinstalliertem Kabel gehören. Gibt es noch weitere Produkte bzw. Themen, die aus eurer Sicht eine sinnvolle Ergänzung des Produktsortiments wären? - Wir möchten nicht jede Ladelösung am Markt anbieten. Ziel ist und bleibt es, nur Produkte anzubieten, von denen wir selbst überzeugt sind und damit unseren Kunden auch eine sinnvolle Vorselektion zu bieten.
=> Feuer frei für euer Feedback! - Am liebsten hier, damit wir auch darüber diskutieren können.

Die Firma Eniktric unterstützt ab Anfang 2019 das TFF Forum als Kooperationspartner.

Das hört sich gut an. Benötigt man noch einen FI-Schalter?

Der go-eCharger verfügt über einen eigenen Fehlstrom Schutzschalter (FI) mit Gleichstromerkennung, 30mA AC, 6mA DC. Es wird also kein teurer, separater FI Typ B benötigt.

Um sicher zu gehen, auch kein Typ A EV?

Richtig!
Es genügt ein normaler FI Typ A zur Absicherung der CEE Dose.

Anders als z.B. beim Tesla Wall Connector kommen also keine mehreren hundert Euro zusätzlich für FI Typ B oder FI Typ A EV hinzu.

Ich plane nach einigem recherchieren auch einen go-echarger zu bestellen, in der Hoffnung dass die PV Funktionalität bald kommt.
Die CEE 16 Dose ist in der Garage. Also benötige ich noch den Adapter für CEE 32 auf 16 für 28 Euro - richtig?
Außerdem möchte ich das Auto auch laden können, wenn es mal vor der Garage steht.
Welche Verlängerung kann ich nehmen?
Billiger ist ein 10m CEE16/32 Kabel und dann ein kurzes Typ2.
Oder muss ich die Verbindung zur „Steckdose“ möglichst kurz halten und daher die bittere Pille schlucken und 10m Typ2 Kabel kaufen?

Ich habe den go-e Charger zusammen mit dem Adapterset am Sonntag bei Eniktric bestellt und heute wurde alles geliefert.
Die Lieferung lief problemlos ab durch UPS.
Die Ware ist hervorragend und sicher verpackt.

Ich habe mich gleich daran gemacht und den go-e Charger montiert.
Hierfür habe ich mir eine geeignete Stelle neben meiner 16A CEE Steckdose gesucht.
Hierfür habe ich den go-e Charger mit dem Adapter verbunden und dann eingesteckt.
So findet man dann die beste Position für die Wandhalterung.

Die Wandhalterung wird mit 4 Schrauben an die Wand geschraubt.
Hierfür liegen dem Paket Schrauben und Dübel bei.
Ich empfehle allerdings die beigelegten Schrauben und Dübel nicht zu verwenden.
Die Qualität der Schrauben und Dübel ist miserabel.
Eine Schraube ist mir bei der Montage ohne viel Druck auszuüben sofort abgebrochen.
Die Schrauben sind so weich und schwach, das sie sofort verbiegen oder abbrechen.

Die Montage hat sonst aber super einfach funktioniert.
Die Einrichtung der App war sehr einfach und ist auch ohne langes Studium der Bedienungsanleitung,
selbsterklärend und schnell möglich.

Hier noch ein paar Bilder von der Installation:

Was mich sehr brennend interessiert: Wie wetterfest ist der Charger denn? Kann der ruhig bei Wind, Wetter, Kälte, Schnee und Frost an einer absolut ungeschützten Aussendwand verbleiben?

In der Bedienungsanleitung ist zum Thema Wetterfestigkeit nichts beschrieben.
Dort steht nur man soll ihn nicht im Liegen betreiben, da er so nicht wasserdicht ist.
Wenn das Gerät wetterfest ist oder nicht, sollte dies meiner Meinung nach in der Bedienungsanleitung beschrieben sein. Ist es aber leider nicht.

Auf der go-e Charger Homepage habe ich dazu folgendes gefunden:

Wetterfest
Ob Gartenschlauch oder Wolkenbruch, mit der Schutzklasse IP54 trotzt der go-eCharger allen Widrigkeiten des Wetters. Auch Hagel kann dem äußerst robusten Gehäuse nichts anhaben.

Ganz unten auf der Seite.
go-e.co/go-echarger-home/

Richtig!
Ich würde es von deinem optischen Anspruch abhängig machen. Langes Typ2 Kabel sieht evtl. bisschen „sauberer“ aus, dafür hast du dann aber auch ein wirklich schweres, sehr langes Typ2 Kabel.
Wenn vor der Garage laden eher ein Plan B ist, dann würde ich klar zur CEE-Verlängerung tendieren. Ist erheblich günstiger, selbst wenn du den teureren 2,5mm2 Querschnitt nimmst. Damit bist du bei der Leitungslänge und der CEE16 Dose auf jeden Fall auf de sicheren Seite.

Erst mal vielen Dank für deinen positiven Erfahrungsbericht!
Bzgl. Schrauben und Dübel ist das ein leidiges Thema…ich selbst verwende seit 4-5 Jahren gar kein mitgeliefertes Befestigungsmaterial und nutze konsequent eigene Dübel und eigene Torx-Schrauben. Das ist qualitativ in der Regel ein Unterschied wie tag und Nacht.

Der go-eCharger erfüllt die Schutzklasse IP 54. Mehr geht leider nicht, da es am Markt keine Typ2-Steckdosen gibt, die mehr hergeben. Für CEE Außensteckdosen ist IP 44 üblich. Für besonders raue Spezialbereiche bietet u.a. Mennekes aber auch IP67 an. Damit werden z.B. mobile Schneeerzeuger verkabelt, bei denen die Steckverbindung über Wochen auf oder im Schnee liegt.
Ich habe natürlich schon mal ein Gehäuse aufgeschraubt. Das Gehäuse selbst ist wirklich gut abgedichtet. Im inneren befindet sich zudem ein Säckchen mit hygroskopischen Kügelchen, um evtl. doch eindringende Feuchtigkeit (z.B. durch Kondensation bei starken Temperaturschwankungen) aufzunehmen.

Die IP54 erfüllt er nur im geschlossenen Zustand.
Ist ein Typ 2 Kabel angesteckt ist es IP44.

Was würden mich für Kosten bei einer Lieferung in die Schweiz erwarten (Porto, Zoll, MWSt Abzug)?

Die Ware ist aus der EU und gemäß Zolltarifnummer damit zollfrei.
Inkl. versichertem Versand in die Schweiz sind wir bei 599 €. Darauf fällt dann in der Schweiz noch Mehrwertsteuer von 7,7% an. Macht insgesamt ~729 CHF.

Frage eines Nichtprofis:
Was ist an dem Gerät besser als das mitgelieferte Ladegerät meines Model S an einer 16A CEE Steckdose?

Rein zum Laden macht es vermutlich keinen großen Unterschied.

Der Unterschied kommt primär über die Zusatzfunktionen, u.a.

  • Freischaltung der Ladung über RFID-Tokens
  • Ausweis der geladenen Strommenge je RFID-Token
  • Lastmanagement bei Einsatz von mehreren go-eChargern
  • Umfassende SmartHome-Möglichkeiten dank sehr gut dokumentierter API
  • Künftig vereinfachtes Solar-Überschussladen mit dem für Q2 angekündigten go-eController

Na ja, ist schon mehr:

  • Zugriff weltweit über das Internet und App mit Anzeige von Spannung, Strom, Leistung
  • Einstellung des max. Ladestroms über App.
  • Laden mit 32 A
  • Erdungserkennung deaktivierbar (z.B. für Norwegen oder „Bauerndrehstrom“)

Ist nicht auch ein Vorteil das stromlose einstecken des Ladekabels? Mir wäre glaub ich nicht ganz wohl dabei, den Stecker immer unter Last zu stecken…