Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

EnergyBuffer: M3 leergefahren bis Batterie getrennt wurde

Habe gestern Nacht spaßeshalber mein Model 3 vor dem Supercharger Hilpoltstein leergefahren. Primär wollte ich wissen, wie weit es unter Null geht. An der Gasannahme erkennt man gut, wie leer die Batterie ist, obwohl seit ner halben Stunde 0% angezeigt wird. Anfangs kann man noch zügig beschleunigen, irgendwann fühlt sich das Auto an, wie ein Opel Corsa mit 45 PS. Ab da habe ich mich dann schleunigst an den SuC gestellt.


  • Um nicht mitten auf der Straße liegen zu bleiben, fuhr ich an den Suc, Kabel halb eingesteckt ohne Kontakt und Lüftung auf HIGH, sodass die Wärmeelemente die letzte Energie aus dem Akku saugen.
  • Nach ca. 5 Min hört man ein lautes KLACK, dann war es vorbei; die Hochvoltbatterie wurde schmerzhaft vom Fahrzeug getrennt.
  • Puls 180
  • SuC Kabel lies sich nicht einstecken, da der Stecker in der Zwischenzeit wieder intern verriegelt wurde, auch wenn die Klappe offen blieb.
  • Ein Druck auf das SuC Kabel öffnete zum Glück die Verriegelung (puh)
  • Puls 200
  • Gespannter Blick auf das Display, ob er mit dem Laden beginnt. Längsten 10 Sek meines Lebens
  • Laden beginnt, tütelt direkt bei 85 KW rum
  • Minutenlang bleibt die Anzeige auf 0% <- Energybuffer
  • Ab hier fühlte ich mich dann wieder in wohliger Geborgenheit. Der Wagen lädt und ich kann mich beruhigen :stuck_out_tongue:

Energy Buffer unter 0

  • Display zeigt 15 kWh Energie geladen an
  • Die Ladekosten sind allerdings 6,60 EUR
  • Der Preis für die kWh lag zu dem Zeitpunkt bei 0,33 cent
  • -> Berechnet wurden also 20 kWh!

Ladekurve von Teslalogger: https://teslalogger.de/charging_time.php?id=33294

Das Ganze dokumentier ich hier einfach mal, ohne bestimmte Intention, einfach um es festzuhalten.

58 Like

Interessante Erfahrung, danke fürs Teilen! Hast Du auch Daten zu der Fahrt vorher?

Gruß Mathie

Top! Finds super wenn solche Sachen auch mal empirisch verifiziert werden.

Damit wäre wohl der 4kW (oder sogar 5kW) Buffer unter 0% bestätigt :grin:.

Das sind je nach Fahrweise und Witterung nochmal 20-50km Notfallreichweite :+1:t2:

Danke! :wink:
Welche Fahrt meinst du genau? TeslaLogger hat alles aufgezeichnet.

:+1: danke für das mutige Experiment.

Wieviel Kilometer bist du denn ab 0% noch gefahren?

2 Like

Kann ich gerade nicht so einfach beantworten, da

  • ich viel beschleunigt und abgebremst habe
  • ich nicht schaffe, die TeslaLogger Daten auszuwerten, sodass mir Strecke innerhalb eines Zeitraums gezeigt wird @bassmaster
  • Würde mal auf so ca 7-10 km tippen mit aggressiver Fahrweise

Die Fahrt vor dem Laden. Geschwindigkeiten, Ladestände, Batteriespannung, Leistungsabruf, was immer Du da geloggt hast.

Gruß Mathie

Achso, dachte du hättest einfach in dem Moment den Tageskilometerzähler auf Null gestellt

Habe leider nur die TeslaLogger Standardkost, also das, was die Tesla-API hergibt. Kein ScanMyTesla im Einsatz gewesen.


Das Bild zeigt die Abfahrt der Autobahn bis zum Stillstand vor dem Supercharger.

Sehr geil. Hab das mit meiner Zoe gemacht. Da war auch alles zwischen „Bist Du bescheuert“, Puls 200 und „haha - voll witzig“ dabei :joy:
Aber danach war jeder Respekt vor der Akkuanzeige im einstelligen Bereich dahin und damit auch jede Angst liegen zu bleiben, weil mal eine Säule nicht verfügbar ist.

1 Like

halt schad nur um den akku, aber interessant, deswegen schau ich auch lieber mythbusters, als dass ich solche „dinge“ selber mach, dafür ist mir mein eigentum zu schade, danke

5 Like

Danke für das Diagramm. Wenn ich das Diagramm richtig interpretiere, war die Akkuanzeige kurz vor Mitternacht auf 0% dann bist Du weiter auf der Landstraße gefahren und konntest noch mehrfach mit deutlich über 100 hp (weißt Du mit welchem Faktor die in kW umzurechnen sind?) beschleunigen und dann nach etwa 20 Minuten ging die Leistung deutlich runter.

Beim Model S wird das im Energie-Display das Limit für die maximale Leistung angezeigt, das ist ein brauchbarer Indikator, ob der Akku noch etwas Reseve hat oder kurz vor dem Aus steht. Gibt es sowas auch beim M3.

Gruß Mathie

Um genauer zu sein 3.5kWh wenn komplett neu und 3.3kWh nach ca. 15000km

Hättest ja bei 0% noch das Update starten können.

5 Like

Das tut der Batterie garnicht gut, ist wie ein kalten Benzinmotor in den roten Drehzahlbereich fahren.

4 Like

1 kW sind 1,36 PS in der Regel

1 Like

Das wird sie kurz schon aushalten :wink: Aber gut ist was anderes

Doch, unter der Geschwindigkeit werden Punkte angezeigt

Wen es interessiert, hier hat Whisky-Horst sein M 3 bis zum Stillstand dokumentiert leer gefahren.

Ja, er zieht alles in die Länge, aber es enthält so ziemlich alles an Daten.

@Stadlix, trotzdem „Respekt vor der Hochachtung“! :slightly_smiling_face:

Gruß