Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Endlich erste Fakten von Tesla!

Ich würde dann gerne eine Deiner Rerservierungen haben mögen!

da muss ich aber widersprechen. Die SuCs egal ob free oder bezahlt sind DAS Alleinstellungsmerkmal. Mit SuC fahr ich Langstrecke annähernd wie ein Verbrenner (fast so schnell nur komfortabler). Ohne fährt der Flachbett ständig mit und wenn man es überlebt dauert es ewig. Der Unterschied könnte nicht grösser sein.

Für mich ist es ähnlich, die Hoffnung das es in absehbarer Zukunft ein High End M III das einfach etwas kleiner ist gibt zerschlägt sich immer mehr. Eigentlich gut für Tesla, denn das M III muss billig werden. Ich warte aber im Guten wie im Schlechten auf die Probefahrt und entscheide dann über meine beiden Reservierungen. Ein MS wird es sicher nicht noch einmal Ende 2019. Dazu ist die Kiste einfach zu groß und schwer. Entweder Tesla oder ein andere haben eine EV Alternative, oder einen PHEV. Wenn die alle nicht passen gehe ich halt noch einmal auf die ICE Sünderbank, der GTC4Lusso T ist echt hübsch. Ohne T hätte man in dem Range Anxiety bekommen :laughing:

Ich weiß nicht, wie Du mit Deinem MS fährst, aber unser 85D hat hat 270 mi EPA-Reichweite und ich bin von Verona nach Aosta gefahren, habe etwas über 90% verbraucht, habe die Tempolimits italienisch interpretiert und den obligaten Stau um Milano mitgenommen. Als ich das letzte Mal auf der Karte geschaut habe war das noch etwas mehr als 270 km und außerdem ging es noch ein paar wenige Höhenmeter rauf! Also ich weiß nicht, wie Du fährst, aber wenn man die EPA-Mileage in Kilometern rechnet, um die eigene Reichweite zu ermitteln, muss man einen ganz schön schweren Fuß haben!

Es ist doch naiv, anzunehmen, dass SuC jemals frei waren. Die hat man schon immer bezahlt, beim MS halt als Flat! Die Kosten für die Ladung sind ein reines Rechenexempel, da Du den Preis für das M3 noch nicht kennst, können die Kosten fürs Superchargen rational betrachtet noch gar keine Rolle bei der Entscheidung spielen.

Dass es mit dem Superchargernetzwerk ein verlässlich funktionierendes Ladesäulennetz gibt, ist allerdings eine Tatsache, wie es mit anderen Schnellladenetzen aussehen wird, wird die Zukunft zeigen. Derzeit sehe ich hier noch einen Vorteil für Tesla.

Das kann ein Argument sein, was bist Du denn vor dem MS für Autos gefahren?

Das steht ja schon länger fest, wieso wartest Du mit der Stornierung noch? Doch noch Hoffnung, dass es vielleicht gar nicht so schlimm wird, wenn man die konkrete Lösung sieht?

Ich habe, wie viele andere, keine relevanten Probleme, andere haben teilweise massive Probleme, wie man das gewichtet, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wie gesagt, warum wartest Du noch? Hoffst Du noch auf ein Wunder?

Gruß Mathie

Dann bleibt der Innenraum also so… -1 Reservierung fürchte ich. Platzangebot plus Leistung würden mir so schon mal locker reichen, solange extremes Beschleunigen eh verboten ist hier braucht das ja eh keiner :smiley: Aber der Innenraum geht gar nicht… mal sehen wie gross die Klappe hinten ist und der Platz wenn man die Sitze umlegt. Man kann ja noch hoffen :laughing: Dualdrive und 75er Akku wären aber Pflicht, darunter schaut’s mau aus. Wann is noch mal der offizielle Termin?

396 Liter für das Model 3 ist eher wenig, ja. Vor allem weil da der Frunk ja noch dabei ist… :wink:

Unser derzeitiger Subaru Legacy 2007 hat 450 Liter mit 20 cm zusätzlichem „Freibord“ bis unters Dach. Da ist das Stauvolumen Model 3 schon eine Klasse kleiner. Aber entscheidend wird die Grösse der Kofferraumöffnung sein: Da geht der Daumen dann rauf - oder eben runter… :smiley:

Wo kommen diese Daten her? Wer hat die Grafik gebaut? Wie verlässlich ist die Quelle?

Ohne diese Infos ist diese Diskussion eigentlich sinnfrei.

Regt euch nicht auf, siehe mein Avatar.

Würdest Du mir Info geben falls ich Deine übernehmen könnte?

Also ich finde die 14 cu ft =396l nicht schlecht.

Die Überhänge sind ja kurz.

Zum Vergleich der aktuelle 330i von BMW sowie der Audi A4

13 cu foot = 368l

Mercedes C-Klasse 12,6 cu ft = 357l

Soger die E-Klasse hat nur 13,1 cu ft = 370l

bmwoflynchburg.com/new/BMW/2 … c25f76.htm

cars.usnews.com/cars-trucks/audi/a4/interior

mbofwilmington.com/clp-2017- … nz-e-class

Wem der Kofferraum zu klein ist:

Tipp zu weniger Gepäck für deine Frauen:
Ein Zerowaste Lifestyle. Dabei ist die Garderobe so groß (klein) dass alle Kleider in einen Koffer passen. Man reduziert doppelten und unnötigen Besitz und macht sich frei. Hat damit mehr Zeit zum reisen und ist sogar glücklicher. Und produziert nebenbei nahezu 0 Abfall. Passt ideal zum Tesla dieser Lebensstil.

zerowastehome.com/2015/02/wardrobe-update/

Exakt - je größer der Kofferraum ist, desto mehr Unsinn nimmt man auf Reisen mit. :laughing:

Die USA und Europa dürften verschiedene Berechnungsmethoden für das Kofferraumvolumen anwenden.

Das M3 sollte dann 520l haben. :wink:

Der derzeitige 3er BMW hat 480l.

de.wikipedia.org/wiki/BMW_F30
BMW 3er 480l (Deutsch)

Ich zweifle auch etwas an diesen „Veröffentlichungen“, weil es einen Tweet von Musk gab, in dem er auf die sinngemäße Frage, ob das Model 3 eine ähnliche Reichweite hat, wie der Bolt/Ampera-e habe antwortete: „so less faith“, d.h. wir sehen bei den 215+mi das „+“ mit großer Spannung.
Zudem nehme ich sehr stark an, dass das Model 3 auch ein Supercharger-Paket (400kWh p.a. vllt?) erhalten wird, Musk twitterte das auch mal, im Sinne, dass es eine lokale Sperre für kostenfreies laden gäbe - kann auch sein, dass es nur eine Idee war.

Diese Fact-sheets sind im Grunde nichts anderes, als die Ansammlung der Infos seit dem Reveal Part 1, nicht mehr, nicht weniger. Ich habe die Vermutung, dass die vom Model 3 Owners Club da was eigenständiges zusammengewürfelt haben. Ähnlich spekulierten sie über die Ausstattungspakete „Basic, Better und Premium“ oder so ähnlich nannten die es.

In sechs Wochen wissen wir auf jeden Fall mehr! :wink:

Alles Gute!

Wieso in 6 Wochen ? :wink:

Derzeit muss man noch von Ende Juli 2017 ausgehen.

webcountdown.de/?a=A5V2Gf2&k=HXBO

Das ganze ist für die Verkäufer um das Model S zu verkaufen. Deshalb kommt das Model 3 da auch eher etwas schlechter weg, während beim Model S halt gleich mit den P100D Zahlen geworben wird.

Elon hat auch nicht gesagt, dass die Basis Version den Bolt schlagen wird. Tesla muss einfach mehr auf das Geld achten um Gewinn zu machen, da kann man nicht einfach mal 5kWh mehr in jede Batterie reinpacken nur um den Bolt zu schlagen. 200+ miles waren versprochen und das wird mit 215+ erreicht.

Und ja es wird vermutlich 400kWh oder so geben, aber wie gesagt es geht hier um den Verkauf des Model S, da lässt man ein solches Details halt gerne mal weg.

Da der Wagen praktisch die Hälfte kostet sind die Unterschiede nicht wirklich groß.

Die Kindersitze im Kofferraum beim M3 sind sowieso ein Witz.

Toll ist der Akkuvergleich.

6 „Reihen“ beim MS

4 Reihen beim M3 mit den neuen Zellen.

Ein Schelm wer hier umrechnet.

Da kommt man ziemlich genau auf 130 kWh beim MS mit den neuen Zellen. :slight_smile:

Ich hab das Vergleichspanel mal ergänzt (ich war überrascht, wie schnell der 2.0 TFSI nominell beschleunigt):

@cer, interessanter Vergleich! Aber wo hast Du die Beschleunigungswerte vom A4 her? Ich hab im Audi-Konfigurator 6,3s für den A4 2.0 TFSI mit S-Tronic gefunden. (0-100km/h nicht 0-60 mph, aber das sollte ja nicht mehr als etwa 0,1s ausmachen.)

Ein schneller google. Das ist die US-Version. Vielleicht gibt das Abweichungen?

War das diese Quelle?

motortrend.com/cars/audi/a4/ … st-review/

Das ist der quattro, der beschleunigt auch lt. deutschem Konfigurator schneller.

Gruß Mathie

Das isses.

6,3 ist natürlich viel „besser“. Für uns. :wink: