Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Endlich erste Fakten von Tesla!

das stimmt natürlich nicht. kommt stark auf den Motor an. Tesla verwendet asnychronmotoren,
diese haben gegenüber Synchronmotoren, welche im Ioniq, i3, leaf, … verbaut sind ein breiteres leistungssprektrum
aber eine schlechtere peak effizienz…

Wie groß war der Unterschied nochmal? 2%?

In unserer Rohbau-Grundschulung lernten wir, dass 100kg den Verbrauch maximal 0,5l/100km erhöht, 0,3l/100km ist die Faustformel. Wenn das Model 3 nun 300kg schwerer wäre, als der Ioniq, entspräche das, mit einem dreimal höheren Wirkungsgrad als einem Verbrenner, etwa 3kWh Mehrverbrauch an Energie (bei 10kWh/l Benzinequivalent).
Damit würde das Model 3 bei 100km/h ca 13kWh verbrauchen, nehmen wir die 2% Verlust durch den Asynchronmotor dazu, lägen wir bei ca 133Wh/km. Bei 54kWh ausnutzbarer Energie kämen wir bei 100km/h entsprechend 406km weit.

Ich weiß, das rutscht jetzt schwer in die Spekulationsecke ab, damit möchte ich nur aufzeigen, dass Mehrgewicht (= bessere Reku-Leistung) und ein geringer Wirkungsgradverlust nur kleine Einflussgrößen sind; der Luftwiderstand jedoch, der quadratisch zur Geschwindigkeit steigt, ist weit schwerwiegender.

Alles Gute!

P.S. Auch interessant: stern.de/auto/leichtbau–100 … 60240.html

…die ungefähr nie abgerufen werden.

Tja ich habe ja nicht von 100 km/h geschrieben sondern von 130 km/h.

Da sind 20 kWh /100 km ein guter Wert.

PS: Der MS 60 schafft bei 100 km/h schon fast 400 km.
teslamotors.free.fr/#!/#%2F

Das kannst Du so pauschal nicht sagen! :mrgreen:
:arrow_right: RENAULT ZOE E-Sport

Breiter und härter geht :mrgreen: 215/45-R17 auf 7,5x17 mit ca. 17mm pro Seite Spurverbreiterung durch kleiner ET, breitere Felgen und breitere Reifen.
die ABE der Felge würde auch noch 215/40-R17 zulassen, aber das war mir zu heftig :mrgreen:


Tesla hat die Features-Liste nun doch noch ergänzt:


Interessant, dass es offenbar KEINE Air suspension als Option gibt und dass es wohl DOCH ein Stahldach als Standard geben wird. Anders als einige vermuteten sind die grösseren (hübscheren) Räder wohl 19-Zöller (und nicht 20er).
(Quelle: https://electrek.co/2017/05/28/tesla-model-3-wheel-options-glass-roof-suspension/)

Autopilot ist für mich eines der wichtigsten Features, und sei es nur damit man auf der AB weniger aufpassen muss. Wie man das nicht nehmen kann ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, aber jedem das Seine. [emoji4](Und ja ich bin mir bewusst dass kein „richtiger“ AP ist [emoji6])

Dass er keine Luftfederung haben wird habe ich mir bereits gedacht. Man muss ja immerhin genug Details finden mit denen man sich zum MS abgrenzen kann.

Für ein Standard Glasdach gab es zwar hier bereits Erklärungen (einfacheres erreichen des Innenraums durch die Produktionsroboter), wäre aber wohl teurer und fällt deswegen weg.

Bei der Wahl zwischen 18" und 19" ist der Unterschied so gering dass ich den Aufpreis nicht zahlen würde. Wenn dann später 20" Räder drauf…

Wir unterscheiden:
Die riesige Heckscheibe bis vor zur B-Säule muss Standard sein, sonst funktioniert das ganze Karosseriekonzept nicht.
Wenn von Glass Roof als Option die Rede ist, dann geht es nur um das kleine Stück über den Vordersitzen.

Sehe ich auch so.

Vermute mal, dass der Aufpreis sehr gering sein wird.

~ 1000 Euro

Jep.
2017-Tesla-Model-3-top-view-interior-seats.jpg

Wow! Da wurden gerade erst die ersten Modelle ausgeliefert, und Du kennst schon mehrere Leute mit einem 300er e-Golf? Genial! Oder weißt Du noch nicht, dass es ein Upgrade gegeben hat? Neue Zyklus-Weite NEFZ 300 km bzw. 125 Meilen EPA. :mrgreen:

0.28 beim alten e-Golf. Der Neue soll einen Kick besser sein.


Das das Model 3 über Preis und Reichweite nichts wirklich Besonderes wird war klar - mir zumindest. :wink: Daher wird es aber eben noch nicht ausreichen die identisch großen Mitbewerber aus dem Markt zu verdrängen.

Schade trotzdem, weil Tesla so Kunden nicht bekommt, die in ihrem Mittelgroßen halt auch die Extras eines Großen haben wollen. Aber ich denke, das Zeug wird mit der Zeit dann doch nachgeliefert - wenn man Produktion und Kosten im Griff hat.

Ich kenne den alten eGolf sehr gut. Davon ausgehend müsste im neuen eGolf schon eine
doppelt so großer Akku sein um deutlich mehr als 200km bei Autobahntempo 130km/h zu ermöglichen.

Wer hat denn etwas von 130 km/h geschrieben? Meinst Du das Model 3 wird mit dem kleinen Akku 345 km bei 130 km/h kommen? Das wäre nämlich identisch weit gegen EPA. :mrgreen:

Ad E-Golf (Derzeit 35 kWh Akku)

55 kWh sollten reichen.

50 kWh nutzbar und 22 kWh / 100 km Verbrauch bei 130 km/h = 227 km Reichweite

Model S und Model X sind mir einfach zu groß. Meine Stellplatznachbarn in der TG würden sich bedanken wenn ich mit so einem Schiff ankäme und bequem vorher aussteige und den Wagen einparke, während sie durch mein Schiff nicht mal genug Platz hätten überhaupt die Fahrertür weit genug zum aus-/einsteigen auf zu bekommen.

Auch die europäischen Landstrassen, Innenstädte, Parkbuchten und Parkhäuser sind nicht wirklich für solche großen Autos gebaut.

Ich wünsche mir einen mittelgroßen Tesla mit den hinzu bestellbaren Komfortoptionen von dem Großen.
Vielleicht auch in neuen Paketen kombiniert, um die Fertigungsvarianz niedrig zu halten:

  • Komfortpaket wie im Model S
  • Premiumpaket mit HEPA-Filter + Bio-Weaponmode + LED-Beleuchtung + elektrische Heckklappe
  • AWD + Smart-Air-Luftfederung + Kaltwetterpaket + Sitzheizung für alle Sitze + ventilierte Frontsitze

Die Hoffnung stirbt zuletzt und warum sollte Tesla nicht das Geld für Optionen mitnehmen ?
:unamused:

Weil so die Produktion preiswerter ausfällt und der Unterschied zum S/X genügend gross bleibt.
Du kannst beim 7er auch mehr Optionen haben als beim 1er :slight_smile:

+1, High End M III or bust Tesla :mrgreen:

Für @leto’s Szenario sehe ich noch Chancen: Ein Model 3 P75D ab Q2/2018 mit mehr Auswahl an Optionen als die Versionen 60/60D/75D. Damit könnte Tesla das Model 3 P75D nämlich im Preissegment des MS/MX75D ansiedeln und durch eine bessere Marge beim P-Modell die höheren Aufwand in der Produktion mehr als nur puffern.

Ich denke, dieses Szenario ist zumindest für eine Luftfederung oder ein Glasschiebedach im P75D realistisch.
Weniger gut stehen die Chancen wohl, dass bim Model 3 von Beginn weg in irgendeiner Version z.B. ein Hepafilter verfügbar sein wird.