EnBW oder Supercharger?

Auf dem „Heimatmarkt BaWü“ mit Abstand die Nummer 1 …

Gruß

4 „Gefällt mir“

und was bringt diese Info jetzt? Ist doch gut, das man zwar auf der BAB laden kann, aber cooler ist es doch, ich kann direkt vorm Termin in Laufnähe laden, als vorher schon auf der BAB seine Zeit zu verlieren.

wir reden hier eh über zwei verschiedene paar Schuhe. Tesla ist ungeschlagen auf der Strecke (wobei das in D-A-CH schon lange nicht mehr stimmt), EnBW glänzt eben damit auch regional präsent zu sein.
und als Teslanaut kann eh beide Systeme nutzen… verstehe daher die ganze Diskussion eh nicht.

2 „Gefällt mir“

Keine Ahnung, ob grosser Partner oder nicht - Kaufland

Genau das:

EnBW ist nicht mit Tesla vergleichbar.

doch, bei beiden kommt Strom aus dem Schlauch…

EnBW hat mit der Schwarz Gruppe Zugriff auf hunderte Standorte, zudem werden auch in reinen Wohngebieten vermehrt HPC installiert um auch Laternenparker und Garageparker (ohne Strommöglichkeit) bedienen zu können.

Für mich ist es jetzt auch kein entweder/oder mehr, sondern ein UND.

Gut, dass ich jetzt wieder alles nutzen kann. Obwohls mir eigentlich egal sein könnte weil eh die Firma zahlt.

Gestern von Straßburg nach Tirol gefahren. Zuerst dem Ruf der Natur gefolgt und an der Raststätte Sindelfinger Wald Süd an einer der 5 (x2) EnBW Säulen geladen und einmal am SuC kurz vorm Fernpass.

Die Säulen an den Raststätten sind für mich als Vielfahrer wirklich toll! Gestern mit 35% angestöpselt, Pipi, bisschen auf den Schaumkaffee warten und mit 65% weiterfahren = kein Zeitunterschied zum Verbrenner.

So macht das doch wieder Spaß!

Du verstehst nicht, was ich meine, wenn ich schreibe, dass die beiden Unternehmen nicht vergleichbar sind.

Tesla:

Tesla beschleunigt die weltweite Umstellung auf nachhaltige Energie - mit Elektrofahrzeugen, Solaranlagen und Lösungen für erneuerbare Energien.

EnBW:

EnBW ist ein bundesweit ausgezeichneter Ökostrom- und Gasanbieter sowie der größte E-Mobilitätsanbieter Deutschlands.

Daraus folgere ich für mich, dass es logisch ist bzw. sein müsste, dass es flächendeckend mehr Ladesäulen von EnBW geben muss. Und ja, eigentlich erwarte ich sogar, dass sie auch günstiger sein müssen.

Es hat ja auch niemand gesagt, dass sie vergleichbar sein, sondern nur, dass sie in Teilen ähnliche Dienstleistungen anbieten.
Und für jemanden, der keinen Tesla hat und keine Grundgebühr bezahlen möchte, ist das EnBW Angebot aktuell extrem gut. Sowohl als CPO als auch als MSP.
Denn mit einem EnBW Vertrag kann ich tausende Säulen in ganz Europa zum einheitlichen Preis nutzen, das bietet noch nicht mal Tesla, weil die in den Ländern unterschiedliche Preise haben.

gerade eben hat die Hauptzentrale von EnBW gewackelt…

Ich wünsche mir auch das der Einzelhandel in Deutschland endlich sonntags geöffnet hat, das die Sonne öfters scheint und das Tesla seine Stalls endlich mittig anordnet und die Kabel ca. 40 cm länger macht um endlich wirklich massentauglich für Fremdmarken zu werden…

Keines deiner Argumente, entspricht den Tatsachen. Weder ist der SuC günstiger, noch zuverlässiger oder schneller. Ich bin jetzt seit 7 Monaten mit EnBW und der ADAC Karte unterwegs und wüsste keinen Grund, zum SuC zurückzukehren. Was ich aus meiner Erfahrungen, in den 6 Monaten gelernt habe: Man ist wesentlich flexibler mit EnBW, als mit den SuC, da man quasi überall zu Einheitspreis laden kann. (Ausnahme Ionity) Erst wenn Tesla die Preise dauerhaft und zeitunabhängig unter 50 Cent senkt und den überflüssigen Zeittarif endlich wieder abschafft, wird der SuC wieder interessant für mich. Auch was die Bequemlichkeit angeht, ist der SuC kaum noch im Vorteil.

11 „Gefällt mir“

wobei jeder seine eigenen Erfahrungen machen darf. Ich persönlich habe, wenn ich in den letzten zwei Monaten extern geladen habe, überwiegend bei EnBW geladen … das Laden am Supercharger habe ich etwas komfortabler empfunden was das handling angeht …
Die von Dir sogenannten „Tastsachen“ sind teilweise auch subjektiv … EnBW ist defintiv besser ausgebaut, solange die nicht nativ im Navi automatisch zur Navigation hinzugefügt werden (damit meine ich nicht über den Button hinzufügen) ist für mich der Komfort der SUC besser

2 „Gefällt mir“

Ich habe gestern an einer Allego geladen, die direkt neben einem Supercharger steht und den Supercharger hatte das Navi ausgewählt. Und hat entsprechend vorgewärmt.

Was genau ist daran komfortabler?
Also würde mich wirklich mal interessieren.

Gut, dass viele Standorte nicht im Navi sind ist Mist, aber die die im Navi sind handhaben sich doch genauso wie mit den SuCs. Man fährt hin, steckt Kabel ein und Auto lädt. Keine RFID, App oder sonstewas nötig.

1 „Gefällt mir“

Hat eigentlich sonst noch jemand Probleme das Autocharge zu aktivieren. Hab den ADAC Account und egal welches Auto ich auswähle zum Test, kein Autocharge Symbol

Funktioniert nicht bei Firmenaccounts.

2 „Gefällt mir“

So sind Deine Erfahrungswerte. Meine sind andere. Ich habe bei den ENBW Ladern leider schon des Öfteren Komplettausfälle gehabt, am SuC noch nie.
Auf 254 kw bin ich bei ENBW auch noch nie gekommen, sondern da war irgendwo bei ca. 184 kw Schluss.
Leistungen über 180 kw halten aber gerade ältere M3 relativ lang.
Ebenso habe ich bei ENBW schon deutlich öfter geteilt als am SuC.
Am SuC habe ich in bald 4 Jahren Tesla meiner Erinnerung nach vielleicht sechsmal geteilt und habe da sicher schon mehr als 100 mal geladen.
Totalausfall noch nie.
Auch habe ich beim SuC noch nie eine falsche Abrechnung gehabt, bei Roamingpartnern von ENBW allerdings schon. So bin ich in Frankreich angeblich mit beiden Autos jeweils 720 Stunden an der Säule gestanden…
Mich stört daher ein Mehrpreis von ca. 20% am SuC nicht.
Ich begrüße das ENBW Engagement sehr, für mich reicht die Qualität aber nicht an die SuCs ran.

3 „Gefällt mir“

Kunststück. Der CCS-Stecker ist auf 500A limitiert. Der Tesla hat ein 400V-System. Mach maximal 200KW. Auf der EnBW-Säule kann man ja wunderbar ablesen, wieviel V er zu Beginn fährt - da kommen nicht mehr als gute 180KW dabei rum.

Die Supercharger geben kurzzeitig bis zu 625A ab, so dass eben 250KW theoretisch möglich sind. Allerdings liegt Tesla damit in Europa ausserhalb der Spezifikation des CCS-Steckers.

Ob das in der Praxis nun entscheidend ist, ob man länger die 180KW anliegen hat oder etwas kürzer mal 240KW sieht, bezweifle ich.

2 „Gefällt mir“

Wir drehen uns langsam hier im Kreis. Die immer selben, zum Teil von mir hochgeschätzten User, predigen immer wieder dasselbe herunter. So langsam ist alles gesagt und die Wiederholungen nerven nur noch, danke!

10 „Gefällt mir“

Auch am neu geplanten SuC bei Kupferzell stehen schon 2XEnBW. Das ist doch die ideale Konfiguration, mehrere Anbieter an gleicher Stelle. Die Geizhälse laden wo es am billigsten ist, die Fans am SuC, die Pragmatiker wo es passt und die große Mehrheit hat hoffentlich immer einen Lademöglichkeit, auch am Rückreise Wochende nach den Sommerferien.

11 „Gefällt mir“