Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Emissionen von E-Autos - ein schwieriges Thema...

spektrum.de/news/wie-ist-die … os/1514423

Wurde hier schon diskutiert: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

Ich finde, das ist ein recht neutraler Beitrag, der gut zusammenfasst, wie der aktuelle Stand ist, auch und vor allem dann, wenn man nicht die E-Auto-Brille aufhat. Und wenn man ihn richtig liest und alles versteht, dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass überhaupt nur Elektromobilität zukunftsfähig ist, was im Fazit ja auch angedeutet wird.

Die wichtigsten Sätze m.M.n.: „Wenn eine Studie erscheint, sind die Annahmen wegen der Dynamik des Marktes oft schon wieder veraltet“, seufzt Peter Kasten vom Öko-Institut.".

"Elektroautos werden ohne eigenes Zutun im Lauf der Zeit immer sauberer. "

Ein gut recherchierter und sachlich geschriebener Artikel zu einem spannenden Thema. Danke vielmals für den Hinweis!

Abschnitte wie dieser offenbaren dem interessierten Leser spannende Einblicke in die Funktionsweise der Industrie:

Oder hier etwas, worauf ich schon lange poche, nämlich die Diskussion auf der Grundlage von realen (!) Verbrauchswerten:

(Soll heissen: Ein realer Tesla mit 23 statt 18 kWh Verbrauch auf 100km fährt zwar schmutziger als sein NEFZ-Pendant, aber eben nur 30g pro km schmutziger und nicht etwa 60-80g wie dies beim Benziner der Fall ist. Die Schere öffnet sich also bei realitätsnaher Betrachtung noch weiter.)

Das Beispiel zeigt für den isolierten Fall Deutschlands gute und vernünftige Kernaussagen wie etwa diese hier:

In anderen Nationen, etwa der Schweiz, Schweden, Österreich oder Norwegen hat man diesen Punkt (den höheren Anteil an regenerativer Energie) schon lange überschritten und das Elektroauto ist im Bezug auf die Emission von Treibhausgasen der klare Gewinner bzw. diese Länder haben gegenüber Deutschland, dass nebst Polen in Europa als Worst-Case gelten kann, einen zeitlichen Vorsprung.

Wie Axel m.M.n. bereits richtig erkannt hat, ist der Artikel ein ganz klares Statement für den Kauf eines Elektroautos anstelle des nächsten Benziners, gerade weil das Auto eben 10 bis 20 Jahre im Einsatz ist und nur das Elektroauto dabei automatisch sauberer wurde und weiterhin wird.

Das sind meine „Fakten“ bei solchen Diskussionen:

ecomento.de/2017/11/01/vub-stud … essourcen/

und
FAQ_Elektromobilitaet_Oeko-Institut_2017.pdf (240 KB)

tja…so schafft sich jeder seine eigenen fakten… christen den stall in bethlehem, die amis ihre mondlandungen usw…

Toaster was möchtest Du damit sagen?

DU hast diesen Thread erstellt und kommentarlos einen Artikel verlinkt, der als Fazit schreibt:

Kannst Du bitte etwas konkreter werden als nur „so schafft sich jeder seine eigenen fakten“ zu schreiben?

@Toaster, wie von mir bereits im Tagespresse-Thread erwähnt, führt der Artikel zahlreiche Studien auf und nur unsere altbekannten Heidelberger kommen zum Schluss, dass BEVs in DE schlechter seien als vergleichbare Verbrenner.

Die Fakten sind damit eigentlich klar, die übergroße Mehrheit der Wissenschaftler hält BEVs bereits mit dem heutigen Strommix in DE für weniger klimaschädlich als Verbrenner.

Was ist für Dich denn noch unklar?

Gruß Mathie