Elon lässt sich zum zweiten Mal scheiden

Schade, nun hat Elon zum zweiten Male die Scheidung von der Schauspielerin Talulah Riley eingereicht und diesmal bekommt sie 16 Mio $…

Kunst und Wirtschaft lassen sich wohl nur selten vereinbaren…

der Arme… soll sich eben mal ne „nachhaltige Frau“ anlachen!

gelöscht (ich wollte nicht verlinken aber vmax hat’s leider nicht kapiert.)

Hier der richtige Link:

dailymail.co.uk/news/article … again.html

Seine neue alte Liebe heißt Tesla, Frauen werden manchmal ÜBERBEWERTET :wink:

Wenn es um Geld geht werden manche Frauen einfach zu emotionslosen Aasgeiern/Parasiten so ist das eben heutzutage - eigene Erfahrung :confused:

Hmm, auch wenn man Glück nicht in Zahlen ausdrücken kann, das waren fast 1 Mio$ pro Monat.
Die Dame könnte ich mir nicht einen Tag leisten.

Deswegen gönne ich mir lieber ein Model S.

Ohhh, ja… Kann ich bestätigen… In meinem Fall schäme ich mich, dass sie meinen Namen weiter tragen darf…[emoji16]. Wir Männer lernen es aber irgendwann… Mit meiner heutigen Frau passiert das nicht mehr… Und Antje an Musk abgeben werde ich sicher trotzdem nicht - auch für hunderte Model S nicht…[emoji4]

… und das ist ja nur die Abfindung, über die Unterhaltskosten während dieser kurzen Laufzeit ist ja nichts bekannt !

Die Schönen und die Reichen - Miss Pretty
https://www.youtube.com/watch?v=rNllybZNgVM

Aber sehr schön, dass er die Prioritäten richtig legt und sich lieber auf die wesentlichen Dinge konzentriert. Für Artenerhalt hat er schon gesorgt, warum also weiter rumschlagen und nicht lieber etwas für die Menschheit allgemein tun? :wink:

Zweimal den gleichen Fehler! Ist einer zuviel.

Die Auszahlung der 16Mio sollte er in Model S/X machen.
Dann hat wenigstens noch TM etwas davon und sie muss schön lange an ihn denken :smiling_imp:

Uiui hier geht es aber hämisch zu. Ist m.E. dem Leid und der Enttäuschung nicht angemessen, die es sicher auf beiden Seiten gibt.

Vielleicht ist Elon ja ein genialer Techniker, Visionär und Geschäftsmann aber privat eher schwer auszuhalten? Abgesehen davon schien Talulah sich der Sache „Tesla“ ebenfalls verschrieben zu haben - in dem sie Elon auf dem Teppich hielt. Das ist nun vorbei. Mal sehen wie er zu Rande kommt, wenn er nur noch von Leuten umgeben ist, die er bezahlt. Wer gibt ihm dann noch Contra.

+100!

P.S.: Ich will nicht wissen, wieviele Männer zu „Aasgeiern“ werden, wenn sie im Scheidungsfall von ihrer Frau etwas zu erwarten haben. Kommt noch selten vor, weil „Männlichkeit“ weiterhin oft gleichgesetzt wird mit mehr „Erfolg“ (= Finanzkraft).

Ich kenne keinen Mann, der seine Ex-Frau ausgenommen hat und jahrelang Stress macht… Im Gegenteil… Und ich kenne viele Frauen, die ich als Vermögensberater betreue, die fast alle das Letzte aus ihren Ex-Männern raus holen… Und glaub mir…, ich kann das durch meinen Job gut beurteilen. Ausnahme-Frauen kenne ich nur wenige.

Die besten CEOs umgeben sich bewusst mit Leuten die ihnen Contra geben, auch bezahlten.

Meine erster Gedanke war: ist seine private Sache.
Dann dachte ich aber schon für einen Moment, hoffentlich schlägt sich das nicht negativ auf seine Unternehmungen durch.
Aus eigener Erfahrung kann nur sagen, dass eine Scheidung ein ziemlicher Kracher ist (mental).
Glücklich, wer im Guten scheidet. Geld hin oder her. Das wird er sicherlich am ehesten verschmerzen.

Halb so wild - er lässt sich ja schon zum dritten Mal scheiden.

Hier noch ein N-TV-Link:

http://www.n-tv.de/panorama/Eine-Frau-zwei-Scheidungen-article14248861.html

Nur gute - aber ich blieb und bin immer Realist: Gütertrennung und Ehevertrag, so wissen beide von Anfang an was das Minimum ist und sich gegenseitig freiwillig mehr geben kann man immer.

So kam ich gut durch meine erste Scheidung und bin nun endlich glücklich und ohne überzogene Erwartungen, meine Frau war auch schon zweimal, verheiratet.

Cheers - Frank
Vom Handy mit Forum Fiend gesendet

Danke, gut zusammengefasst.