Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

Könnte man dies bitte per PN regeln und nicht jede Schlacht
in jeden Tread ausfechten, es ist mittlerweile äusserst mühsam.

Es heisst hier Elektromobilität in Presse und Internet
und nicht wer, was, mit wem, von welcher Familie angepi*** hat.

2 Like

General Motors weitet E-Auto-Offensive kräftig aus

„… Der größte US-Autobauer General Motors (GM) will sein Angebot an Elektrofahrzeugen kräftig ausbauen und dafür deutlich mehr Geld als bislang geplant in die Hand nehmen. Bis Ende 2025 solle die Modellpalette in den USA zu 40 Prozent aus batteriebetriebenen Autos bestehen, kündigte Konzernchefin Mary Barra am Donnerstag an…“

1 Like

Was nicht gleichbedeutend mit verkauften Produkten ist. Dennoch, irgendwie eine gewichtige Ankündigung.

1 Like

Ionity und die darin vertretenen Hersteller scheinen sich auf ISO 15118-20 und OCCP 2.0.1 festgelegt zu haben.
Die Säulen unterstützen es wohl schon.
Autos, die es unterstützen, kommen wohl bald: Taycan kann es in der ab jetzt ausgelieferten neuesten Generation, E-Tron ab 2021, ID.3/4 evtl. ab 2022 und „bis 2025 werden, das ist keine gewagte Prognose, die meisten neuen Elektroautos an sehr vielen Stationen per Plug & Charge nach ISO 15118 laden“ :roll_eyes:

Tesla wird (wie so oft bei EV Artikeln über deutsche Hersteller) als positives Beispiel hervorgehoben :wink: Leider wird nicht erwähnt, ob Tesla den Standard auch unterstützen will?

Am Rande wird natürlich auch von bidirektionalem Laden und ähnlichen Phantasien gesprochen…

2 Like

Ist der nicht so wieso Bestandteil der CCS-Konfig? Also eigentlich „nur“ ein Software-Addon?
Die Mercedes EQC/V können das auch schon.

5 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Taycan Fahrer gibt Vollgas in Einfahrt

Was ist eigentlich EFAHRER.COM für eine Seite? Da lesen sich die meisten Artikel wie das Gruselkabinett der E-Mobilität. Ob sich da jemand für das Thema erwärmen kann, wenn er/sie solche Artikel liest?

Ich korrigiere :slight_smile: … viele Artikel.

1 Like

Steht doch oben rechts in der Ecke: „Das E-Portal von Chip und Focus“

ich spreche schlicht die Tatsache an das die Anschaffung von Elektroautos in Norwegen massiv steuerlich subventioniert wird (noch viel mehr als in Deutschland), indessen Folge es schlicht DUMM wäre 5-10k€ mehr für einen Verbrenner vs. einem Vergleichbaren BEV auszugeben.

Ui,

da sagt ein Österreichischer Politiker Stinker zu den großen Dieselfahrzeugen und macht sie steuerlich unattraktiver. Na sowas:

3 Like

Elektromobilität tötet wieder:

Diesmal ist wenigstens nicht Elon schuld, aber man kann wenigstens die generelle Reichweitenangst weiter anfeuern.

die Kommentare unter dem Artikel sind ja zum davonlaufen…

Naja, so ein wenig Darwin schwebt da bei mir auch im Kopf rum.
Aber da zeigt sich mal wieder die moderne Medienlandschaft, vor einigen Jahren hätte so was niemals eine überregionale Zeitung interessiert.
Heut zu Tage nimmt die DPA die Meldung auf und weil kein Mensch mehr eigene Nachrichten schreibt, läuft das überall ungeprüft durch.
Eigentlich ein Armutszeugnis.

3 Like

Dass der Akku leerging. Find ich voll gut so vong Style her. Sollten mehr so schreiben die Pressen.

3 Like

Bei der DPA sind halt auch nur noch Praktikanten unterwegs…:wink:
Tschuldigung, das nennt sich ja in den Medien Volontär.

3 Like

Nicht jeder Lehrling schafft es zum Gesellen oder gar zum Meister. Ich neige dazu, das gut zu finden. Aber vielleicht sollte der Meister doch noch mal drüberlesen vor der Veröffentlichung…

Ich bin/war teilweise im Prüfungsausschuss für die Gesellenprüfungen in meinem Beruf, da kriegt man angst, was da mitlerweile alles durch kommt. Und das nur weil wir ja Fachkräftemangel haben. Die Prüfungen werden einfacher gemacht, wenn zuviele durchfallen…
Gleiches gilt wohl für die Presse.

2 Like

Ich verstehe das so oder so nicht. Tesla hat sich von außen die Automobilwirtschaft angeschaut und gesagt… Hey… ich kann das viel besser und sich aufgestellt. Autos zu testen ist ja ohne großen Investitionsaufwand zu machen, wenn also die Presse sooooo schlecht ist und alle daran rum jammern, warum ergreift ihr dann nicht die Chance und macht das Geschäft Eures Lebens mit gutem Journalismus, der viel besser ist als das was es bis heute gibt.

1 Like

Den Effekt kenne ich nur zu gut. Schlechte Idee.

Hallo OSED,
hast du schon versucht mit gutem Journalismus Geld zu machen? Also, die Zeitungen, die ich mit guten Journalismus kenne, sind alle den Bach runter gegangen. Gibt einfach nicht genug Leser, die das zu schätzen wissen.

Gruß Sam

3 Like