Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Einstellung Luftionisierer bei Firmware 8.0

Tesla hat haufenweise Eastereggs. Irgendwo ein erweitertes Menü zu verstecken wo man solche Einstellungen reinpackt wäre nun wirklich nicht das Problem.

und der nächste will die Batterieheizung manuell steuern können.
Der nächste will dann die Ladestände der einzelnen Packs abrufen können.

Einfach oben nochmal lesen: Gutes UX-Design beinhaltet eben auch die Überlegung, was man alles weglassen kann. Es geht hier immer noch um ein Auto, welches von Nicht-Technikern einfach bedienbar sein soll - ihr seid hier im typischen UX-Dilemma. Ein Techniker mag viele Optionen toll finden, weil er alles selbst (ver-)basteln kann. Ein normaler Anwender ist glücklich, wenn es einfach und einfach nur funktioniert.

Für Volker lassen wir dann künftig auch Angaben zu Hülsenfrüchten und anderen Allergenen auf den Lebensmitteln weg. Betrifft ja eh nur 2% der Bevölkerung. Toll, dass er so eine gesunde Familie hat und die Angaben nicht braucht. Aber hey, selbst wenn doch - es beträfe ja nur einen Teil seiner Familie und da muss man dann eben Prioritäten setzen. Warum sollten sich 80% seiner Familie mit Packungsaufschriften befassen müssen, die nur 20% interessieren?

Ich gönn mir jetzt erstmal ne Dose frisch ionisierte Luft… youtube.com/watch?v=gzbIrb7LUJA

Meistens finde ich Deine Einlassungen witzig bis aufschlussreich, aber gelegentlich verfehlst Du das Thema. Meines Erachtens hätte Tesla den Luft-Ionisierer genauso wie das Schiebedach zur Kaufoption machen können: Entweder man will ihn oder man will ihn nicht. De facto hat Tesla genau diese Möglichkeit nun im Nachhinein geschaffen, und viele, die sich hier zu Wort gemeldet haben, scheinen damit recht zufrieden zu sein.

Die „2%“ sind dann diejenigen, die meinen, den Ionisierer immer wieder ein- und ausschalten zu müssen. Da muss man dann halt einmal eine Entscheidung treffen, das ganze Leben ist voller Kompromisse. Wie beim Schiebedach: Was ist mir wichtiger? Luft von oben oder bessere Dämmung und weniger Windgeräusche? Es ist durchaus möglich, solche Entscheidungen einmal und für ein Autoleben zu treffen.

Bei der Frage, ob ich die Fenster offen oder geschlossen haben möchte und ob ich das Radio laut oder leise hören möchte, ist das sicherlich anders. Die Kunst besteht darin, jeden Einzelfall zu betrachten und abzuwägen. Die eine, pauschal richtige Lösung gibt es nicht, und „mehr Optionen“ ist ganz sicher auch keine. Ich weiß, dass es den meisten Menschen schwerfällt, diese Erkenntnis zu akzeptieren. Das zeigt sich dann in so Software wie Microsoft Office, wo sich keiner mehr wirklich auskennt.

Ja, das würde die 2%-5% Nerds und Spielkinder (zu denen ich sicher auch gehöre) befriedigen. Es würde aber unweigerlich auch zu einem größeren Support-Aufkommen (also Kosten) führen, abgesehen davon, dass eben auch dieses Feature programmiert und gepflegt werden muss. Ich würde es mir auch wünschen, aber ich kann durchaus den Sinn darin erkennen, dass Tesla mir diesen Wunsch nicht erfüllt.

Vielleicht war es auch ein Fehler den Schalter einzubauen. Eine Info auf der Homepage das ein Ionisierer eingebaut und natürlich eingeschaltet ist hätte auch genügt, mit dem Hinweis das man diesen durch SeC ausschalten lassen kann. Praktisch der jetzige Zustand als Standard.
Gruss

Ja, rückblickend muss man das wohl so sehen. Manche Dinge lernt man halt erst im Nachhinein, aber das sollte kein Grund sein, an einem Fehler festzuhalten, nachdem man ihn als solchen erkannt hat.

Ich bevorzuge auch die Variante: So wenige Optionen wie möglich, so viel wie nötig. Hier ist der Fall aber eindeutig anders zu betrachten. Die nun fehlende Option hat zu gesundheitlichen Einschränkungen vieler Nutzer geführt und da hört sich jede gut gemeinte Idee eines lean Designs auf. Abgesehen davon ist mit der derzeitigen Ergonomie im Cockpit mit dem 17" Monitor meines Erachtens der Stein der Weisen noch nicht gefunden. Zu viel Information ausserhalb des Blickfeldes und jeder Griff muss durch einen Blick ins Cockpit und somit weg vom Geschehen auf der Straße unterstützt werden da die haptische Komponente, die sonst zB den Heizungsregler leicht erkennen läßt, komplett fehlt.

Das meiner Meinung nach angenehmste und beste Human Machine Interface im Auto hatte mein alter Saab 9.3. Vielleicht noch ein HUD dazu und es wäre perfekt gewesen. DAS, akustische Befehle und die Bedienung der wichtigsten Elemente vom Lenkrad aus sind mMn die Zukunft…

Eine sehr gewagte Behauptung! :unamused:

Hast Du irgendeinen Beleg dafür?

Ich habe jetzt extra nochmal alle 15 Seiten dieses Threads durchgelesen und finde keine derartige Information!?

Der Ionisierer blieb bei allen, die ihn vor dem Update auf 8.0 AUS hatten, auf AUS.

Ich kann Dir das jetzt nicht wissenschaftlich herleiten wenn du das meinst. Ich schreib hier auch keine Arbeit sondern gebe eigene Erfahrungen und auszugsweise die ausm TMC Forum wieder. Ich denke die Facts bzgl den Auswirkungen von Ionisierern bei einigen Menschen sind im Netz gut nachlesbar :slight_smile:

Ich kann die gesundheitlichen Auswirkungen des Ionisierers mit meinem Asthma eindeutig bestätigen. Mit der Umstellung auf die 8.0 habe ich darauf bestanden, dass der Ionisierer abgeklemmt wird (Stecker raus), was dann auch gemacht wurde. Ich war die ersten drei Monate nach Erhalt des Tesla sehr krank bis ich das mit dem Ionisierer erfahren habe und ihn ausschalten konnte. Danach wurde es lamgsam besser. Ich bin also in vielerlei Hinsicht geheilt. Wenn man aber schon so einen Mist verbaut habe ich genau null komma null Verständnis für die Eliminierung des Schalters. Irgendwann klagt mal ein Kunde in den Staaten und das kann für Tesla unangenehm teuer werden. Das ist echt kein Spaß und nicht mit UI-Optimierung zu verargumentieren.

Mit Einführung der 8.0 blieb der Ionisierer auf dem Status, wie er mit der 7.1 geschaltet war! Nur verlassen kann man sich nicht auf Dauer. Die sieben Regler der Equalizers haben ihre Einstellungen auch alle aus einem Flag herausgelesen. Software ist bei Tesla leider immer zwischen alpha umd beta.

Ich vermute der Wegfall des Schalters kam auch deshalb zu Stande, weil der Ionisierer ja nur in einem bestimmten Zeitraum überhaupt verbaut wurde…da wollte man wohl eine UI-Angleichung für alle Baujahre durchführen, hat aber nicht bedacht, dass manche sensibel reagierenden Personen das evtl. stören könnte.

Gibt es eine klar Angabe, in welchem Zeitraum der Ionisierer überhaupt verbaut wurde? Ich habe hier nur irgendwo rausgelesen, dass ihn die FL-Modelle auf keinen Fall mehr haben.

Ich habe nicht die negativen Auswirkungen des Ionisierers bezweifelt (kann ich sogar bestätigen!) sondern deine Aussage, „dass die fehlende Option in der 8.0 zu gesundheitlichen Problemen geführt hat“!

Ich versuche nochmals genauer zu erläutern und mich unmissverständlich auszudrücken: Es gab mehrere wie mich, deren Auto kurz vor oder während des Softwareupdates den Wagen im SeC hatten. Wenn der Wagen wie bei mir nach einem Unfall dort auf Werkseinstellungen resettet wurde und danach kam das Softwareupdate drüberinstalliert -> Ionisierer war wie auf „Ein“. Ich bekam wieder dieselben Symptome wie am Anfang und diesmal fiel der Verdacht gleich auf dieses Gerät. Nachdem man den aber nicht mehr ausschalten konnte musste das übers SeC gelöst werden, was glaube ich eine gute Eoche in Anspruch nahm. Ich war gem. Aussage Mitarbeiter NICHT der einzige mit dem Problem. Ich hoffe es ist jetzt klar was ich meine und es kommt zu keinem Mißverständnis mehr bzgl meiner Wortwahl.

Ja jetzt ist es verständlich und diese interessante Info gab es bisher ja nicht in diesem Thread :wink:

Ich habe auch noch nie mir die Lenkkraftunterstützung verstellt oder die Rekuperation. Muss ich jetzt damit rechnen, dass mir diese Wahlmöglichkeiten genommen werden?

Ich sehe das so: man kann zwei Modi machen, einen „einfachen Modus“ für alle die möglichst wenig selbst einstellen wollen und einen „Expertenmodus“ für viel Feintuning. Gerade das, finde ich, macht u.A. den Reiz des Autos aus und ich würde mir viel, viel mehr Einstellungsmöglichkeiten wünschen. z.B. dass der Gurtpiepser erst piepst wenn ein Gang gewählt ist und nicht schon beim Treten der Bremse.

+1000
Nur leider scheint mir EM dafür nicht so viel Verständnis zu haben.

nach us-haftungsrecht ist das mit dem „rumspiel-modus“ nicht so einfach.
wenn selbst microwellen den hinweis benötigen, dass haustiere darin nicht getrocknet werden dürfen (es gab da mal solche geschichte/gerücht) …

Es geht ja nicht um spielen sondern um verschiedene Einstellungen. Der eine fühlt sich damit überfordert. Der andere wird krank, weil eine Einstellung fehlt. Das kamm vor der US-Rechtsprechung mal schnell richtig teuer werden.