Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

Folgender Fall ereignete sich gestern an der Chademo-Ladesäule:

Nach einer längeren Fahrt mit noch 5% Restladung lud ich meinen Tesla an einer Chademo-Ladesäule in der Nähe meines Hauses mit Ziel 90% weil ich heute morgen wieder eine längere Fahrt vor mir hatte. Ich ging dann zu Fuß nach Hause und prüfte über die App den Ladeverlauf. Nach ca. eineinhalb Stunden wurde bei 85% ein Ladeabbruch gemeldet und ich machte mich sofort auf den Weg zur Ladestation. An meinem S hing nur noch der Chademo-Adapter und das Ladekabel war an einem Mitsubishi Outlander Hybrid angeschlossen. Ich sprach den Fahrer an und fragte höflich was ihm das Recht gebe mein Fahrzeug abzustöpseln und seines zu laden ??? Ich sei ja schon über 80% gewesen und außerdem hätte er ja nur 11 kWh nachzuladen um nach Hause zu kommen. Meine Frage, weshalb er nicht den Verbrenner nimmt wurde mit Schulterzucken beantwortet. Es folgte dann noch ein weniger schöner Wortwechsel den ich im Detail hier nicht wiedergeben möchte, zog es vor einer handgreiflichen Begegnung aus dem Wege zu gehen und fuhr nach Hause.

Ich halte ein solches Verhalten für absolut untragbar und würde gerne Eure Meinung hierzu lesen. Was könnte man im Widerholungsfalle tun ? Die Ladesäule wird von den hiesigen Stadtwerken kostenfrei zur Verfügung gestellt und befindet sich auf dem Firmengelände eines Nissan-Autohauses ( nicht Mitsubishi !!! ).

Gruß Wolfi

Wann wolltest Du den abstöpseln?

90 Minuten einen Schnellader zu benutzen, finde ich durchaus genug, nsbesondere wenn man nicht dort ist.

Einserseits ist es blöd wenn jemand absteckt, auf der anderen Seite, wenn man dort schon lange wartet?

Kannst du nicht zu Hause laden?!

OK ist es nicht, aber ich verstehe den Outlander-Fahrer schon teilweise.
Zuhause laden wäre deutlich kollegialer, zumindest fände ich es gut, wenn Du eine Telefonnummer hinterlegen würdest um den Platz für einen Durchreisenden zu räumen.

Um solchen unschönen Dingen aus dem Wege zu gehen, würde ich beim Laden deine Nummer in die Scheibe legen, oder halt eine Ladescheibe benutzen. Dann bist du erreichbar, falls nochmal wer kommt, der dringend laden muss.

Also, wäre ich mit einem E-Auto an einen Schnelllader gekommen und ein Tesla steht dort bereits mit „über 90%“ hätte ich auch abgestöpselt :wink: . Mit einen Hybrid hätte ich nicht abgestöpselt.

Meine Meinung, abstöpseln ab 90% Ladestand an einen SCHNELLLADER halte ich für zumutbar.

Sorry aber der Tesla war am Laden und wurde abgesteckt, wenn soetwas Schule machen sollte gibt es Anarchie.
Keinerlei Entschuldigung aus meiner Sicht, soetwas grenzt an Sachbeschädigung.
Klar Telefonnummer hinterlegen,… aber bitte hört auf hier das Opfer zum Täter zu machen.

Gibt’s da nicht eine App dazu, dass man den bereits Ladenden einfach kontaktieren kann?
Man hätte sich leicht absprechen können, dass er Dich 15 Min später wieder anstöpselt.
Wäre ja ne feine Sache, wenn Du deswegen nicht die Strecke 4x laufen must.

Speziell in diesem Fall wäre es Dir bestimmt egal gewesen, ob Du 15 Minuten später zurückkommst.

Das ist im Moment nur bei den Ladesäulen ohne Autentifizierung möglich!
Sobald man eine Zugangskarte benutzt wird der Anschluss verriegelt und kann nicht so einfach ausgesteckt werden.
Bei mir gibt es Ladesäulen die eine beliebige Autentifizierung nutzen und kostenlos sind. Man bekommt das Ladekabel nur wieder raus, wenn man dieselbe Zugangskarte zum entriegeln benutzt…
Finde das ist ne akzeptable Lösung für das Problem.

Auf gegenseitige Rücksichtnahme wird man bei der E-Mobilität auf lange Sicht nicht bauen können - leider!

Zur Ergänzung: Die Parkscheibe mit dem voraussichtlichen Ladeende incl. Handy-Nr. lag an der Windschutzscheibe !!!

Zwischen typ2 und chademo-adapter verriegelt doch nichts

Abstecken ist absolutes No-Go! Egal wieviel Prozent!

Ich lege wenn möglich an öffentlichen Ladesäulen eine Ladescheibe mit der zu erwartenden End-Zeit in die Scheibe. Baue hierbei einige Minuten Puffer ein und komme eher etwas früher zum Auto.

Abstecken geht aber wirklich gar nicht!

Auch nicht bei 100%?

Damit hätte ich keine Probleme. Das ist doch eher eine freundliche Geste, damit keine Idle-Fee anfällt. ;->

Ein ladendes Auto abzustecken würde ich jedoch nie machen. Den Mitsubishifahrer verstehe ich nicht. Wenn er schnell weiter musste, hätte er ja kurz anrufen können, um zu fragen, ob er mal kurz abklemmen und danach wieder abklemmen kann.

Gruß Mathie

Und woher will der Mitsubishifahrer gewusst haben, dass der Ladestand des MS über 80% war?

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Oder wie gesagt ,mit den
Verbrennungsmotor fahren

Manche CHAdeMO Säulen zeigen den von ihnen errechneten Ladestand an - was aber durchaus auch falsch berechnet wird.

Cheers Frank

Ist mir auch schon passiert [emoji35]

Bei mir wurde der Ladestand des Model S an der ChaDeMosäule erstaunlich genau wiedergegeben. Aus dem wenigen hier geschriebenen geht leider nicht hervor, wie lange der Mitsubishi Fahrer schon gewartet hat. Vielleicht hatte er auch einfach die kleine Parkscheibe mit Telefonnummer im Dunkeln nicht gesehen. Ein gewisses wenn auch geringes Verständnis für ihn habe ich schon. Dennoch muss dir klar sein, dass eine attraktive Säule auch angefahren wird. Was, wenn ein Nissan Leaf dort vorbeigefahren wäre?

Korrekt! Auch nicht bei 100%