Eine Frage an alle Salzburger oder die den SuC Salzburg Nord kennen

Hi zusammen, wir waren in unseren Bayern Urlaub u.a. auf am Wolfgangsee.
Von da wollten wir zurück über die Strasse 158 zum SuC Salzburg Nord.
Und nun das Problem was wir hatten. Erst (trotz Gebührenpflichtige Straßen vermeiden angehakt!!) wollte er uns über Elsenwang auf die A1 führen ??

Natürlich gewendet. Jetzt kommst , jetzt sind wir über eine üble DaxLueg Strasse zum SuC Salzburg Nord geführt worden. Meine Fresse, da konnte man nicht mal wenden auf der Strasse.
Siehe Bilder.






Ist das so richtig ? Kann mir nicht vorstellen, das da sonst auch Teslas langfahren, oder :grinning:

Auch ist doch die A1 nirgendwo kostenlos, oder?

Wo hätten wir denn eigentlich „richtig“ fahren müssen?

Zurück wollte er auch wieder über die A1 nach nach Bad Reichenhall.

Erstens würde ich mir einfach eine Vignette gönnen :slight_smile: Zweitens, Salzburg Nord bis Walserberg ist nicht Vignetten pflchtig.
Vignettenfereie Autobahnen AT

Ohne Autobahn und ohne Nebestraßen zum SuC Nord wärst Du weiter über die B158 gefahren, dann Sterneckstraße und Dann die Vogelweiderstraßw bis Salzburg Nord, beim Mc Donalds rechts rein.

EDIT: habe mir nochmal deine Fotos angesehen - du wo du anfangs dachtest das Navi schickt dich auf die Autobahn - hättest du 50 Meter vorher die Abzweigung auf die Bundesstraße nehmen müssen - die geht parallel zur Autobahn das hast du sicher am Navi falsch Interpret (keine Premium Connectivity?) diese Landstraße geht dann parallel zur Autobahn bis Eugendorf dann weiter auf der B1 bis zum Santafe dann rechts und der Route folgen dir das Navi gezeigt hat.

4 „Gefällt mir“

Dazu noch der Hinweis aus eigener Erfahrung: Das Tesla-Navi weiß normalerweise genau, welche Abschnitte maut- bzw. vignettenpflichtig sind und welche nicht.

In Frankreich zum Beispiel schickt es dich geschickt über die mautfreien Abschnitte bis zur letztmöglichen Abfahrt, wenn du „Gebühren vermeiden“ aktiviert hast.

In der Schweiz und in Österreich kennt es ebenso die befreiten Abschnitte. Du kannst dich gut darauf verlassen.

Und ja, die Vignette in Österreich kostet nicht die Welt für zehn Tage, da spart man sich viel Zeit und Stress. Außer an Hauptreisetagen in der Ferienzeit. Auf der Tauernautoabahn (A10) kannst du endlos im Stau stehen an einem Samstag in den Sommerferien. Und du wirst dort weniger österreichische Kennzeichen sehen als auf dem „deutschen Eck“ (deutsche A8 zwischen Salzburg und Rosenheim).

4 „Gefällt mir“