Einbruch verhindert dank Wächter

Meine Scheibe wurde gestern eingeschlagen, ohne zu brechen. Die Polizei hat das Tätergesicht vom Screen abfotografiert. Eine Stunde nach der Tat fand die Verhaftung statt.
Ich habe den Wächter stets aktiviert.

71 „Gefällt mir“

Find ich mega gut, also den Wächter, nicht deine eingeschlagene Scheibe.
Aber wie ist das eigentlich rechtlich mittlerweile?
Dashcams sind (waren) ja verboten bzw. Als Beweismittel kaum zugelassen.
Wenn ich auf meinem Grundstück Videoüberwache muss ich das ja sehr deutlich kennzeichnen und aufmerksam machen.
Muss ich das auch wenn das Auto auf meinem Grundstück parkt und ich dessen Lameras aufzeichnen lasse?
Grüße

2 „Gefällt mir“

An der rechtlichen Situation hat sich nichts geändert.

Man darf ereignisbezogen aufzeichnen.

Also sobald etwas passiert wird die Aufzeichnung permanent gespeichert.

Passiert nichts wird die Aufzeichnung automatisch gelöscht.

Mir ist noch kein einziger Fall begegnet, bei dem die Aufzeichnung des Teslas abgelehnt wurde, aber unzählige, bei denen Polizisten und Richter froh waren, dass es die Aufzeichnung gibt.

34 „Gefällt mir“

Dashcams sind natürlich zugelassen, sobald sie nicht dauerhaft aufzeichnen und speichern, sondern nur Ereignisbezogen.
Alle die du in Deutschland kaufen kannst machen das.

Der Wächter speichert auch nur Ereignisbezogen ab, deswegen ist der gleich zu behandeln wie eine Dashcam und damit rechtlich sicherlich kein Problem.

13 „Gefällt mir“

Ok vielen Dank für die Aufklärung. Ich kenn mich da halt gar nicht aus auf dem Gebiet.
Da war ich wohl auf dem Holzweg :wink:

Wer zahlt die defekte Scheibe? Ist vom Täter etwas zu holen oder ist das zu kurz her, um hier eine Aussage zu treffen?

Damit haben viele die Metapher „Die Frucht des vergifteten Baumes“ im Kopf, was aus dem Amerikanischen Rechtssystem stammt, bekannt aus Film und Fernsehen.

Grob gesagt dürfen illegal erhobene Beweise nicht verwertet werden.

In Deutschland gilt dieser Grundsatz nicht, weil das deutsche Rechts- und Strafrechtssystem fundamental anders konzipiert ist.

Daher kann eine rechtswidrige Dashcam Aufnahme dennoch als Beweismittel vor Gericht zugelassen werden, wie es meines Wissens bisher auch immer der Fall war.

Es könnte in dem Zusammenhang maximal ein Bußgeld aufgrund einer Ordnungswidrigkeit drohen, wurde meines Wissen bisher noch nie verhängt.

8 „Gefällt mir“

Ich werde mich mal melden, wie die SchE-Geschichte ausgegangen ist.
Weiß einer, wie lange so eine Reparatur dauert? TESLA hat die Annahme in 3 Werktagen avisiert und wir wollen in 4 in den Urlaub fahren.

Der Titel ist nicht ganz richtig, verhindert hat der Wächter ja nicht den Einbruch :nerd_face:
Schätze den Wächter auch, gibt ein besseres Gefühl wenn man Mal irgendwo parkt wo die Wahrscheinlichkeit von Problemen höher ist - kennt jemand dezente Kamera -Aufkleber für die Seitenscheiben ähnlich wie es die Erlkönige in groß an den Türen pappen haben ?

1 „Gefällt mir“

Perfekte Idee. Auch für die Dummen unter den Einbrechern geeignet. :rofl:
Kann sein, dass meiner zu spät das rot pulsierende Display bemerkt hat und deshalb plötzlich weggelaufen ist.

Wenn man auf dem Video sieht, mit welcher Brachialgewalt der Täter vorgegangen ist, muss man sich schon wundern, dass es nur zu einer kaputten Scheibe gekommen ist.
Das gibt übrigens mindestens 3 Monate Haft.

Weiß einer, ob man eine Echtzeitbenachrichtigung auf die TESLA App in so einem Fall bekommen kann?

3 „Gefällt mir“

Ohne das Vorstrafenregister des Täters zu kennen halte ich das doch für äusserst unwahrscheinlich :smiley:

Aber trotzdem sehr gut, dass man den mögl. Täter damit überführen konnte.

6 „Gefällt mir“

Frage doch über das Ticket nach und weise auf die Dringlichkeit hin.
Vielleicht hilft es.

Das Gerücht hält sich echt hartnäckig.

Die Aufnahme der Teslas und aller anderen Dashcams, die nicht ohne Grund dauerhaft speichern sind legal.

Es kann daher überhaupt keine Diskussion geben, ob die zulässig sind oder nicht.

Sonst könnte man die Fahrtenschreibe, die ab Juli in allen neuen PKW vorgeschrieben sind auch nicht verwenden.
Die zeichen auch nur ereignisbezogen auf:

3 „Gefällt mir“

Gratuliere (zu Dingfestmachung). Danke Tesla! :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Hat sich nichts geändert zum Glück:
Verbrechensaufklärung > Datenschutz

2 „Gefällt mir“

Der Täter meiner eingeschlagenen MY Heckscheibe mit Taschendiebstahl wurde dank Wächter (Fotos+Video an Polizei) auch ermittelt.
Meine Strafsache wurde eingestellt, da der Täter bereits so viel auf dem Kerbholz hatte. Privatklage wäre möglich, aber beim Täter gibt es nix zu holen.

Mein neue Scheibe (1230€) kam nach knapp 4 Wochen. Kein Ersatzwagen.

2 „Gefällt mir“

Mich würde die Antwort zur Frage nach einer Benachrichtigung auch interessieren.

Ob ich diese dann möchte ist meine persönliche Entscheidung.

Also? Kann es auf dem Smartphone klingeln, wenn die Cam was aufzeichnet??
Oder gibt es gar eine Qualifizierung von:
Nur Annäherung bis Einbruchversuch?
:eyes:

Weiß ich nicht, aber man bekommt eine Meldung, wenn die Alarmanlage im Auto angeht. Das habe ich selbst schon erlebt, als wer das Auto für Räder „abholen“ aufbocken wollte … hat nicht funktioniert :wink:

'- alfred -

1 „Gefällt mir“

Ich hatte bei meinem Einbruch 04/2022 keine Benachrichtigung auf dem Handy. Vor lauter Ärger hatte ich damals nicht darauf geachtet und bei Tesla nachgefragt.
Müsste man mal provozieren: zwei Mann ohne Schlüssel am Auto wackeln.

Das kann man in den Einstellungen auswählen.

zu finden in der App unter: Menü / (eigenes Profil / ganz oben) / Mitteilungen / Fahrzeug

6 „Gefällt mir“