Ein T nach Mittelsachsen, bitte

Guten Morgen zusammen,

ich bin Phil, aus dem Herzen Sachsens und besitze seit dem 06.02.23 ein Model Y LR aus Shanghai.

Ein Foto mit meinem Profilnamen kann ich leider noch nicht posten da mein Fahrzeug aktuell im SeC in Dresden steht.

Das TL;DR an der Stelle: Ich bin aktuell frustriert²!

Meine bisherige Erfahrung mit dem Auto ist im wesentlichen geprägt von Ärger, nicht unbedingt des Fahrzeugs wegen sondern wegen dem Konzern.
Die Abholung in Berlin war aus meiner Sicht ziemlich unterirdisch. Ein kahler Raum, keine Deko, keine freundliche Begrüßung. Ich sollte eine Unterschrift leisten ohne dass mir erklärt wurde was ich da unterschreibe. 24 Stunden für die Anzeige von Mängeln, aha. Es ist Montagnachmittag, bis ich Zuhause bin ist es dunkel, den nächsten Tag muss ich auf Arbeit. Wie soll das gehen? Dann steht das Auto im dunklen Untergeschoß eines Parkhauses. „Wissen Sie, wie es geht?“ und tschüss. Einige werden sagen, das ist Teil des Geschäftsmodells. Ich sage: Kannst du keinem anbieten!

Die Heimfahrt war sehr schön, das Auto fährt recht ordentlich. Alles gut soweit.
Ich bin den nächsten Tag also zu früh von Arbeit weg um alles dokumentieren zu können. Die von mir aufgelisteten Mängel:

  • Sommerfelge zerkratzt und dann mit schwarzem Sprühlack überklebt - sehr verdächtig
  • Schiefstand Heckdeckel → Schiefstand Heckleuchte
  • Unterstand Fronthaube
  • Spiegelfuß links und rechts schlecht eingepasst
  • Kratzer auf der Türverkleidung innen
  • Pfeifgeräusch vom Dach hinten bei Autobahngeschwindigkeit
  • Quietschgeräusch aus dem Dachholm über dem Fahrer

Nach mehrmaligem Verschieben des Servicetermins und Unverständnis darüber, dass ich laut App mein Auto nur bis spätestens 14:15 in Dresden abgeben kann - ich habe 100km Anfahrt - steht der Y seit Montag im SeC.
Der Mitarbeiter hat per Handschlag und den Worten „Das bekommen wir hin, wir sind gut im Einstellen!“ übrigens die Bearbeitung der Heckklappe zugesagt.
Stand aktuell:

  • Der Unterstand Fronthaube wurde behoben.
  • Die Türverkleidung kommt neu.
  • Die Felge fand der Mitarbeiter ebenfalls sehr verdächtig, er will sie via Spotrepair machen lassen. Ich bin auf das Resultat gespannt, ich glaube nicht, dass die Felge wie neu aussehen wird. Aber lassen wir uns überraschen.
  • Spiegelfuß angeblich innerhalb Tesla-Norm. Aha.
  • Heckdeckel innerhalb Tesla-Norm. WTF? Mein Neunjähriger hat gesehen, dass da was nicht passt. Wie kann das für BAR bezahlte 60.000€ okay sein?
  • Pfeifen vom Dach war nicht hörbar - Ich vermute ja Zusammenhang mit dem Heckdeckel
  • Quietschgeräusch war nicht hörbar.

Ich habe mir jetzt die Mühe machen müssen, Videos der Geräusche, die ich auf dem Weg zu Anlieferung gemacht habe, per Link zu senden. Ich habe sogar das Audio der Videos so gefiltert, dass das Rumpeln der Straße weniger zu hören ist um das Problem hervorzuheben. Aussage SeC DD: Keine Beanstandungen gefunden.

Ich gebe zu, es ist schon eine weile her, aber: 120.000 Mark und dieser Laden ist a) unfähig qualitativ gute Arbeit an die Kunden zu verkaufen und b) unwillens, besagte Fehler zu beheben? Im Ernst?

Für mich sind nach etwas über einem Monat 2 Dinge klar:
1: Der Massenklage bezüglich der fehlenden Parkpiepser werde ich mich nun anschließen, Tesla bekommt so wenig Geld wie möglich von mir wenn man mich über’s Ohr hauen will (Felge) und ich deren Arbeit machen muss (Geräusche).
2: Sobald die Konkurrenz einen in Sachen Platz und Reichweite ebenbürtigen Konkurrenten hat, kommt die Schüssel wieder vom Hof.

Falls sich jemand fragt was ich beruflich mache: Ich habe mehrere Jahre Erfahrung im Bereich QS im Volkswagenkonzern. Nein, ich war wirklich nicht übertrieben pingelig. VW würde keinen UP!, der 1/4 des Preises aufruft, so auf die Straße lassen.

Genug Frust für heute.

Euch einen schönen Tag und viele Grüße

3 „Gefällt mir“

Hallo, Grüße nach Mittelsachsen. Da hast du wohl wirklich das große Los gezogen.

Insbesondere die Autos aus Shanghai geben doch im Normalfall selten Anlass zur Kritik. Die wissen mittlerweile, wie man die Karossen zusammendengelt. Umso erstaunlicher, das bei deinem soviel im Argen ist.

Auch wenn die Frist vorbei ist, an Widerruf hast wohl nicht gedacht?

Moin Phil,

woher aus Mittelsachsen kommst du? :slight_smile:

Ja, ich hab wohl richtig Glück gehabt bei der ganzen Nummer.

Spotrepair an der Felge ist tatsächlich sehr gut geworden.
Windgeräusche vernehme ich nach wie vor, da wird es definitiv einen weiteren Termin geben.

Die Werkstatt hat die Höheneinstellung der Heckklappe gelöscht ohne einen Ton zu sagen. Ich wollte gerade die Felge aus dem Kofferraum holen und hab mir schön die Heckklappe an die Führung des Garagentors geknallt. Natürlich sieht man es. :person_facepalming:

Widerruf ist schwierig, ich brauche demnächst ein dringend ein Fahrzeug wenn das bisherige zurück zum Autohaus geht.

Ich komme aus der Nähe von Mittweida. Und selbst?