Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Effektivität einer Tesla Powerwall 2

Morgens,

ich habe eine Frage an die PW2 Nutzer, wie hoch ist der Wirkungsgrad / nutzen der PW2.

Also wenn ich 10KW Lade, wieviel kann ich wieder entnehmen, also wieviel verlust bleibt auf der Strecke in der Batterie.

Hersteller sind da je sehr kreativ mit Ihren Angaben und geben 5% Verlust für die Wechselrichter an, demnach müsste man 9,5KW entnehmen können.

Wie sind eure Erfahrungen.

Danke

Wenn du mit voller Leistung entnehmen würdest, käme man bei 90% der geladenen Energie raus.
Schon beim Laden gehen mind. 5% verloren.
Da aber das Entladen bei vielleicht nur 300-500W über 10-16h erfolgt, sind es weit weniger, da schon der Grundverbrauch des Speichers bei 50-60W liegt. Dann ist man bei 70% noch gut dran.

1 Like

habe nachgemessen
395 kWH in die Powerwall GELADEN im Juni.
361 kWh aus der Powerwall ENTNOMMEN im Juni.

Differenz 34 kWh.
Knapp unter 10% round trip Verlust.

1 Like

Aber dann würde das gut hin Kommen mit den 5% beim Laden und nochmal 5% beim entladen.

Man darf natürlich nicht vergessen, dass die Werte die man da angezeigt bekommt nicht nachvollziehbar sind. Ist in etwa so wie beim Tesla im Verbrauch. Könnte z.B. auch sein dass diese Werte die Werte in die Batterie und aus der Batterie sind und nicht in den Laderegler und aus dem Wechselrichter.

Um das herauszufinden müsste man einen Zweirichtungszähler vor die Powerwall hängen dann würde man das Ergebnis sehen. 10% halte ich fast für unmöglich!

Eberhard hat das oben schön beschrieben, hängt auch von der Leistung ab die abgerufen wird und die zum Laden zur Verfügung steht. Hängt auch davon ab ob Nebenverbraucher mit berücksichtigt sind. Real würde ich bei einem Speichersystem von 20-25% Verlust ausgehen.

Meine Messungen kommen bis auf dem Hausverbrauch nicht aus der Tesla App.
Sie sind das Ergebnis von Erzeugung / Eigenverbrauch / Einspeisung / Bezug.

PV Gesamterzeugung gemessen an den Wechselrichtern abzüglich Einspeisung gemessen am EVU Zähler ergibt Eigenverbrauch.
Plus Bezug gemessen am EVU Zähler ergibt Gesamtverbrauch.

Die einzige Messung aus dem Gateway ist der gemessene Hausverbrauch. Hier hängt aber noch ein geeichter Unterzähler, der die selben Werte anzeigt. Und der liegt 34 kWh unter dem Gesamtverbrauch. Die 34 kWh müssen also Wandlerverluste sein.

1 Like

Erzeugung aus den WR, hier liegt schon mal unter Umständen eine ganz großes Diskrepanz zu dem tatsächlichen Wert je nach Hersteller, je nach Gerät.

Zudem sind die Werte noch zu klein um am Ende einen Unterschied zu erkennen, hier wäre ja fast entscheidend ob noch 14kWh im Akku sind oder er schon leer gefahren wurde auch der Ladezustand bei Auslieferung sollte bei solchen kleinen Werten noch signifikant eine Rolle spielen.

Am Ende hängt sehr viel an der Leistung der Entnahme und der Ladung.