Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

eCall Tasten-Sicherung Marke Eigenbau

vor einigen Monaten habe ich mein M3 SR3+ in Hannover abgeholt. Euphorisch und glücklich wie ich war, machte ich einen Fehler - ich startete das Update und machte im Inneren des Wagens ein wenig sauber (ja, da waren ordentlich Staub und Produktionsreste). Einmal nicht aufgepasst und die eCall Taste ging los. Da das update noch nicht durch war konnte ich nicht canceln, und als ein netter Herr von der Notleitzentrale über den Lautsprecher zu hören war, konnte er mich nicht hören, weil da das Mikrofon nicht ging (war ein Bug, der mit dem Update gefixt wurde). Ich versuchte noch per Handy das Ganze zu stoppen, aber keine Chance, die Sirene ging los, die Feuerwehr fuhr vor und das Ganze war mehr als peinlich, vor allem hier in der Provinz, in der e-Autos noch Neuland sind.
Seitdem ist mir dieser Knopf nicht geheuer, zumal er sich genau neben der Warnblinktaste befindet. Ich weiß, normalerweise sollte das Canceln über den Bildschirm gehen, aber ehrlich gesagt - ich möchte es nicht testen.
Ich habe eine alte iPhone 4S - Verpackung genommen (die bei denen noch Plastik verarbeitet wurden) und eine Kante abgeschnitten. Dann Powerstrips und das ganze genau über den eCall Bereich gelegt und an die Bereiche ausserhalb des Knopfes befestigt. Da das Plastik nur wenig flexibel ist und über den Kopf in ca. 0,5 cm liegt, kann man jetzt nicht aus Versehen daran kommen. Man könnte im Notfall mit dem kleinen Finger dazwischen gehen und den eCall Knopf drücken oder einfach mit einem Ruck ein Powerstrip abziehen.
Ich weiß, das ist nicht ganz im Sinne des Erfinders, aber ich fühle mich seitdem wohler im Wagen.
Hier mal ein Bild von meiner Konstruktion:

Übrigens halten die Powerstrips gut auch bei sommerlichen Temperaturen. Irgendwann werden sie wohl abfallen, aber dann tausche ich sie einfach aus.

1 Like

Hatte vor ein paar Tage auch das Problem. Wagen ist neu und noch nicht so vertraut.
Unfall und Stauende, wollte den Warnblinker einschalten und versehentlich eCall aktiviert, konnte es jedoch am Bildschirm beenden. Anruf beenden funktioniert also über den Bildschirm.

2 Like

Eine Sicherheitsfunktion sollte man nicht umgehen.

Ich würde dir empfehlen evtl so was auf den Warnblinker zu kleben.

Google mal nach
naths elastikpuffer transparent selbstklebend 25 stück

Dann kann man ohne hinzusehen den Warnblinker ertasten.

3 Like

Danke für den Hinweis. Solche Puffer habe ich zufällig da. :slightly_smiling_face:

1 Like

wie beschrieben, ich umgehe sie ja nicht. ich sorge nur dafür, dass sie nicht aus Versehen gedrückt wird. ich kann das Ding mit dem kleinen Finger betätigen oder den Strip abreißen und drücken.

Interessant. Bei Mercedes kann man NICHT selbst canceln. Habe mit nem CLA die Erfahrung gemacht und der nette Herr von der Hotline hat mir das mitgeteilt. War aber richtig schnell am Rohr der Gute :smile:

Beim M3 kannst du den eCall nicht selbst beenden wenn er automatisch (durch Unfall) ausgelöst wurde.

Jetzt hat ein M3 schon nur noch diese 2 Schalter im Innenraum, und sogar das sorgt für Probleme? :joy: Wie konnten wir die Autos früher nur reinigen, deren Innenräume von Schaltern und Knöpfen übersät waren?

2 Like

Nun, bei vielen Herstellern hat der E-Call-Schalter eine Sicherungsabdeckung, damit man den nicht aus Versehen auslöst.
Bei der Klimaanlage finde ich es jetzt nicht so kritisch…

2 Like

Früher hat hat man mit einem einfachen Knopfdruck auch nicht einen ganzen Löschzug mit Rettungswagen, Polizei und Musikkapelle verbindlich bestellt. Klar, hier kam noch dazu, dass das Display gerade aus war. Aber wenn man den Knopf denn mal drückt, dann ist es ohnehin unintuitiv das dadurch aktivierte dann woanders ausschalten zu müssen.

Ich denke ich werde mir da auch eine Sicherung für 3D-drucken lassen…

6 Like

Vor allem weil ja anscheinend auch die Kraftstoffart übermittelt wird, dürfte der Löschzug auch gleich mit >10k Liter Wasser anrücken.

1 Like

Hauptsache die tunken den Tesla nicht gleich in einen Container :wink:

ja genau. es waren tatsächlich gleich mehrere Löschzüge, die bei uns anrückten. Das ist wirklich ein klein wenig mehr, als wie wenn man aus Versehen den Knopf einer Klimaanlage betätigt. :smirk:

Ja vor allem weil die IMHO nach auslösen des Notrufs auf jeden Fall vorbei kommen müssen. Selbst wenn da jemand anruft und bescheid gibt, dass es ein Fehlalarm ist kommen die vermutlich und überzeugen sich.

Früher in der Uni gab es öfter mal nen Fehlalarm, selbst wenn man direkt angerufen hat und die Nummer der auslösenden Brandmeldeeinheit durchgegeben hat, haben die mindestens einen Wagen zur Kontrolle vorbei geschickt. Lediglich den 12 Löschfahrzeuge umfassenden >4000 EUR teuren Einsatz inkl. ABC-Schutz konnte man mit dem Anruf vermeiden.

Verstehe ich nicht. Mal davon abgesehen, dass diese Lösung mehr als hässlich ist, ist es unnötig. Wenn man den eCall-Knopf drückt, kann man auf dem Display beenden, ich habe es ausprobiert. Es ist eine Verzögerung eingebaut. Die einfachste und auch viel schönere Lösung wäre, das Auto ein Update beenden zu lassen, bevor Du wieder auf die Tasten drückst.

1 Like

nein, die einfachste Lösung wäre es, gar nicht zu drücken. Aber was, wenn es aus Versehen passiert? Wie ich schilderte ist das passiert. Nochmal - es geht hier ja nur darum, ein (sehr sehr teures) Versehen zu verhindern. Was, wenn dein Display nicht rechtzeitig reagiert, nachdem dein 8-jähriger an den Knopf gekommen ist? Diese Lösung, die im übrigen im Auto kaum auffällt (auch wenn auf dem Foto wild aussieht), ist für mich eine zusätzliche Sicherung, nichts weiter.

2 Like

Und wenn es tatsächlich zu einem Notfall kommt, bastelts Du das wieder ab? Ich glaube Du hast da eine Lösung für ein nicht vorhandenes Problem. Mein Sohnemann (11 Jahre alt), sitzt auch gerne auf dem Fahrersitz, vor allem zum Zocken am SuC, einen Knopf drückt er aber nicht ungefragt, vor allem nicht da oben.

EDIT: Warum sollte das Display nicht reagieren? Du drückst auf den Knopf und auf dem Display erscheint eine Meldung bei der Du entscheiden kannst, tatsächlich einen Notruf auszulösen oder den Vorgang abzubrechen. Sitzt Dein Sohn alleine im Auto auf dem Fahrersitz?

und er hampelt nicht rum? Meiner tut es, vor allem beim Spielen in den Supercharter-Pausen. Und dabei stößt er durchaus mit dem Kopf oben an.
Zu deiner Frage was ich im Notfall mache zitiere ich das, was ich schon geschrieben habe:

Man könnte im Notfall mit dem kleinen Finger dazwischen gehen und den eCall Knopf drücken oder einfach mit einem Ruck ein Powerstrip abziehen.

ich kann das Ding mit dem kleinen Finger betätigen oder den Strip abreißen und drücken

Wie soll das gehen, dafür müsste er auf den Sitzen rumspringen. Dein Sohn schafft es im Sitzen so zu hüpfen, dass er am Spiegel anschlägt? Ich halte das Alles weiter für eine Dramatisierung. Selbst wenn er an den Knopf käme, könnte ich den Vorgang abbrechen. Ich mache Dir nachher ein Foto davon.