Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

E-Kennzeichen in Österreich

Danke :smiley: jetzt werde ich nervös hoffentlich ist meines auch morgen endlich da ! :confused:

Ich werde mein Kennzeichen am Freitag bestellen… ich bin da sowiso bei der Versicherung bzw. Zulassungsstelle wegen dem Motorradtaferl.
Auf dem weißen Model S wird es verkraftbar aussehen denke ich.

Ich habe gestern an die Grazer und die Innsbrucker Gemeinde geschrieben, ob dort das grüne Kennzeichen als Parkgebührenbefreiung anerkannt wird. Das Ergebnis aus Innsbruck ist bereits eingetroffen:

Bezug nehmend auf Ihre Anfrage wird mitgeteilt wie folgt:
Gemäß § 3 Abs. 1 lit. d Innsbrucker Parkabgabeverordnung 2014 - IPAbgVO 2014 bedürfen Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb (Batterieelektrofahrzeuge) einer behördlich ausgestellten Bestätigung, um von der Parkabgabepflicht befreit zu sein.
Das heißt, dass bis zu einer allfälligen Verordnungsänderung durch den Gemeinderat, die Bestätigung in Papierform nach wie vor anzubringen ist.

Vielleicht könnt Ihr auch bei „Euren“ Gemeinden anfragen, die Kontaktadressen findet man ja dankenswerter Weise hier:
smatrics.com/news/gruene-nummer … ektroautos

Noch wirksamer wäre es natürlich den jeweiligen politischen Referenten (Verkehrsstadtrat) anzusprechen, das Thema in den Gemeinderat zu bringen.

Genau so etwas habe ich befürchtet. Vollkommen unabgestimmte Vorgehensweise der Behörden. Jetzt gibt’s die österreichweite Lösung und trotzdem braucht für jede Gemeinde eine Bestätigung. Die hätten Zeit genug gehabt die Vorgaben anzupassen. Das grüne Kennzeichen ist ja nicht vom Himmel gefallen.

Außerdem ist ein amtliches (grünes) Kennzeichen in meiner Sicht ausserdem nichts anderes als eine amtliche Bestätigung.

Aber leider betrifft das grüne amtliche Kennzeichen auch KFZ die nicht nur rein elektrisch betrieben werden.
Und von der Oben beschriebenen Bewilligung sind nur reine elektro Kfz betroffen.

@Reinhard; da liegst Du falsch.
Die Parkgenehmigung in Graz gilt zum Beispiel auch für Hybride, habe selbst eine und da steht es drauf. Das grüne Kennzeichen wird jedoch nur an reine Elektroautos vergeben.
oesterreich.orf.at/m/stories/2834653/
Ich habe gestern eines bestellt.
LGH

Oh sorry mein Fehler

Kein Problem :smiley: …wollte es nur gleich korrigieren, bevor wieder endlose Diskussionen ausbrechen.
LGH

Kann mir jetzt zusammenfassend jemand erklären, was genau zum jetzigen Zeitpunkt das Kennzeichen bringen soll?

So wie ich jetzt die Diskussion verfolgt habe bringt es außer der Farbe rein gar nix.

Da wiehert der Amtsschimmel bei uns in D aber genauso laut: Zumindest hier in Friedrichshafen soll man auch eine amtliche Bescheinigung hinter die Scheibe legen, damit man kostenlos Parken kann. Ich ignoriere das, beim ersten Zettel hinter den Scheibenwischern habe ich Widerspruch einlegen. Begründung: Wie sollte ein EV-Fahrer aus einer anderen evtl. sogar weiter entfernt liegenden Gemeinde evtl. sogar am Wochenende diese Bescheinigung bekommen? Dem Widerspruch wurde stattgegeben.

Inzwischen ist auch die Grazer Antwort eingetroffen:

[i]Elektrofahrzeuge bzw. Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sind nach wie vor nur dann von der Parkgebühr befreit (§ 3 Z 7 Grazer Parkgebührenverordnung 2006), wenn eine gültige Befreiungsbescheinigung gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe angebracht ist. Zur Kontrolle der maximalen Parkdauer in den Kurzparkzonen ist zusätzlich eine Parkscheibe zu hinterlegen.

Nähere Informationen zum Thema finden Sie unter dem nachfolgenden Link: graz.at/cms/ziel/5341614/DE/

Eine entsprechende Information wird auch in Kürze auf der Homepage online gestellt werden.[/i]

Das verstärkt meine Meinung: sinnlose Aktion ohne Mehrwert

Ich habe heute die grünen Kennzeichen montiert. Zehn Minuten später, am Parkplatz eines Baumarktes haben sich die 21 € bereits ausgezahlt. Ein Vater mit 2 Buben an der Hand gehen vorbei. Der ältere sagt: „Schau der hat schon die grünen Kennzeichen“…kein Wort über Tesla…
Ich finde das toll, genau das war für mich der Hauptgrund die Kennzeichen zu tauschen.
LGH

me too (besser gesagt: der einzige Grund :slight_smile:), beide Autos mit grünen Nummern ausgestattet …

Das gibts für die Wiener Elektroautofahrer von der grünen Verkehrsstadträtin:

diepresse.com/home/panorama/wien … fahrzeugen

Die kapieren einfach nicht, dass Anreize geschaffen werden müssen, damit Leute wechseln. Aber was hab ich denn erwartet…

Das Ziel der Grünen ist nicht die E-Mobilität des Privaten zu fördern.
Das Ziel der Grünen ist den Individual Verkehr so unattraktiv wie möglich zu machen um gänzlichen privaten KFZ Verkehr zu unterbinden.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

traurig aber wahr

Deshalb wird die Stadt mit 3 carsharing Anbietern vollgepflastert, damit jeder Meter zwar nicht mit dem eigenen, aber mit einem anderen KFZ zurückgelegt werden kann… Das ist genauso Individualverkehr und trägt nichts zur Verbesserung der Luft- und Verkehrssituation bei. Aber wir kommen vom Thema ab - sorry für Offtopic.

So. Ab heute fahre ich auf beiden Autos grün. Und das ist trotz der vorangegangenen Beiträge nicht politisch gemeint.

Jetzt bin ich auch mit grünem Schild unterwegs. :wink:
Auch wenn´s in Vorarlberg (noch) nichts bringt - in einigen Regionen von „Restösterreich“ kann ich damit zumindest gratis Parken und tlw. auch die Busspur nutzen.
Also mir gefällt´s…