Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

E-Autos mit "Normalo"-Kennzeichen bald Kult?

hallo stromer,

habe den hype um ein E-kennzeichen nicht mitgemacht und ein „normales“ an meinem roadie. und das bleibt es auch!
ich nehme mal an, dass das E-kennzeichen sowieso bald obligatorisch sein wird und keine wahlmöglichkeit mehr besteht. oder ist das etwa schon so?

wenn es denn so kommt/ist, könnte dann ein stromer mit „altem“ kennzeichen auf dem gebrauchtmarkt nicht - wenn auch nur geringfügig - begehrter sein da viel seltener als eins mit E, mit dem ja dann jeder dödel rumfährt. ein neuer eigentümer darf das alte kennzeichen ja übernehmen.

alles abwegig?

Meines Wissens geht das (in D) nicht bundeslandübergreifend.

Halterwechsel erfordert Kennzeichenwechsel[emoji33]. Zumindest in Bayern[emoji41]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Vieleicht wird das „E“ aber auch wieder abgeschafft, weil es nur noch „E“ gibt. Daher wird meiner wohl eher ein begehrtes Stück werden mit Supercharger fo ever :smiley:

Ich hab das E-Kennzeichen lediglich damit ich keine dumme, nervige, störende, unnötige Plakette in meine Windschutzscheibe kleben muss :imp:

Gerade nachgesehen:
Halterwechsel - > neues Kennzeichen,
Halterumzug/Fahrzeugwechsel - > Mitnahme möglich (seit 01.01.2015 D-weit)

Die Feinstaubplakette ist doch trotzdem erforderlich, oder hat sich das geändert?

jepp, sieht so aus. wie soll man sonst erkennen, welcher feinstaub-kategorie der wagen angehört?

ich glaube allerdings, dass man einen musterprozess wg. feinstaubplaketten-verweigerung gewinnen könnte, da ein e-auto halt keinen feinstaub emittiert.

Wer Bevorzugung wie Spurbenutzung, kostenloses Parken u.a. möchte, braucht das E. Die grüne Plakette ist dort nötig, wo eine grüne Plakette vorgeschrieben ist. Man kann ja von den Beamten samt ihrer intelligenten Technik nicht verlangen, dass sie ein Elektromobil außer am E erkennen. Nimmt man die häßlichen Kleinwagen ohne Auspuff, dann ist es wahrscheinlich elektrisch. Den BMW i3 würde ich aber nicht in eine saubere, stickoxidfreie Innenstadt fahren lassen wenn der Range-Extender gerade läuft :slight_smile:
Hinter jeder sichtbaren Blech-Klappe steckt ein potentieller Schadstoffeinfüllstutzen.

Kann man getrost vergessen, da in den Zonen ja die Farbe der Plakette vorgeschrieben ist und nicht, was das Fahrzeug für eine Belastung darstellt. Für Elektroautos gibt es bisher keine separate Plakette oder Zone. Ohne Plakette in Zonen mit vorgeschriebener grünen Plakette einzufahren ist eine Ordnungswidrigkeit. Habe ich schriftlich bekommen. War allerdings ein Scheibenwechsel wegen Steinschlag weswegen die Plakette fehlte.

wenn bei halterwechsel das kennzeichen nicht übernommen werden kann, hat sich meine frage leider erübrigt… :frowning:

So ist das. Mitnahme nur bei Wohnortwechsel, nicht bei Halterwechsel.

Das stimmt so nicht, ich fahre seit 2 Jahren mit einem Roller und GG Kennzeichen im Main-Taunus-Kreis herum den ich im Kreis Groß-Gerau gekauft habe. Das Kennzeichen konnte ich behalten (zumindest in Hessen geht das)

Eigentlich müsste man für vollständige eAuto die weiße Plakette einführen, wenn man den Plakettenwahn bei eMobilen überhaupt nur des Amtswegs braucht.

Alles Gute!

E Kennzeichen ist keine Schadstoffklasse. Auch Hybridfahrzeuge bekommen das.

Die Plakette ist keine Feinstaubplakette sondern eine Umweltplakette - dass bei den bisherigen Farben der Feinstaub eine grössere Rolle spielt heisst nicht dass das so bleiben muss.

Mal sehen wann die Feinstaubparanoiker auf den Trichter kommen wie brisant Bremsstaub ist.

Das ist doch wieder ein Pluspunkt für Elektroauto mit starker Rekuperation. :unamused:

Und wie soll das mit ausländischen Fahrzeugen geregelt werden? Die haben auch kein E dran… :wink: Dafür ist das mal eher weniger geeignet.

Ausländische Fahrzeuge sind in ihrer Zahl nicht wirklich relevant.