Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

E-Autoabsatz die wichtigsten Märkte 2014-2015

China toppt alles! Die Regierung verordnet E-Autos,könnte damit zusammenhängen, das man zukünftig das Auto 2.0 herstellen möchte da man das Auto 1.0
(der Emissionsarme Verbrenner) einfach überspringen möchte. E-Autos lassen sich schneller und einfacher in großer Stückzahl herstellen als hochwertige Verbrenner die sich dann auch im Ausland verkaufen lassen.

Bemerkenswert der Rückgang in den USA von -5000 E-Autos in 2015. Norwegen hat kaum noch Steigerung im Absatz. Gerade die Länder,
die früher boomten.

focus.de/auto/elektroauto/el … 40190.html

Abwarten bis die erste chinesische Grossstadt Verbrenner verbietet. Dann ist Feuer unterm Dach :mrgreen:

So ähnlich kommt das inzwischen auch bei der Politik an. Winfried Kretschmann, der grüne Ministerpräsident des Autolandes Baden-Württemberg, hat sich auf dem Neujahrsempfang entsprechende geäußert. Sinngemäß:

Die Diskussion, ob der Smog in den chinesischen Städten nun wirklich hauptsächlich durch Verbrennungsmotoren entsteht, wird der politischen Führung dabei egal sein. China benutzt die Maßnahme zur Protektion der aufstrebenden einheimischen E-Auto-Industrie, und hängt ihr ein grünes Mäntelchen um, das bei der Kritik im In- und Ausland gut ankommt.

Fakt ist doch, dass der norwegische Automobilmarkt ohne Elektroautos geschrumpft wäre. Insgesamt wurden 2015 6.484 mehr Autos verkauft als 2014. Elektroautos kamen auf einen Zuwachs von 7.694 Fahrzeuge. Plugin Hybride auf einen Zuwachs von 6.051 Fahrzeuge. Ohne Autos mit Steckdose wäre der Markt um 9,5% geschrumpft statt das beste Jahr seit 1986 zu feiern. Denn in Norwegen gibts eine kleine Wirtschaftskrise. Die Arbeitslosenquote stieg seit Mitte 2014 um rund 50% und ist so hoch wie seit 10 Jahren nicht mehr. Der Wechselkurs gab nach, was Autoimporte verteuert.

ofvas.no/aktuelt-1/bilsalget … 3-385.html

Das ist ja interessant - wo gibt es denn diese Autogattung, davon habe ich noch nie was gehört.

Cheers Frank

„Denn in Norwegen gibts eine kleine Wirtschaftskrise“ Ob die nur klein ist? Der Preisverfall für fossile Energie bleibt in Norwegen nicht ohne Folgen
für die Elektromobilität. Wenn weniger teure E-Autos dort gekauft werden, gleichen Verbrenner die Stückzahlen aus. An Mobilität wird auch in Norwegen nicht
gespart.

Dir ist wohl entgangen, dass in Norwegen ein Model S billiger ist als ein Golf GTI? e-Golf LEAF und Co sind die billigsten Autos, die es dort zu kaufen gibt.

Red ich chinesisch vmax? Die Zahlen zeigen doch, dass weniger teure Verbrenner und dafür mehr billige Elektroautos gekauft werden und nicht umgekehrt.

Doch ist mir bekannt Volker, ein System das auf Subventionen für E-Autos aufbaut, die über den Verkauf von fossiler Energie und Bodenschätze gespeist
werden, ist suboptimal.
Steuervorteile werden abgeschafft, Norwegen baut Vorteile für Elektroautos ab.

focus.de/auto/elektroauto/st … 68934.html

„die Regierung …, die Regierung …, die Regierung …,“
Wie wär’s, wenn die deutschen Medien mal aufhören würden, derart negativ über E-Mobilität zu schreiben? Kein Wunder, plappern die Kommentare diese negative Aura nach:

Veränderung beginnt im Kopf! Aber woher soll ich wissen, was ich denke, wenn ich nicht höre, was ich sage? :unamused:

PS: ja, auch andersprachige Medien…