Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Durchschnittsverbrauch bitte eintragen

Model Reifen / Druck km Wh Anmerkungen

Ich fange mal an.

Bitte einfach kopieren und um eigene Daten ergänzen

Tesla Model 3PD, Sommerreifen 20 Zoll 2,8 bar kalt, 600 km bis dato, 167 Wh Stadt, Land, noch keine Autobahn, seit 20.2.

Tesla Model 3PD, Winterreifen 20 Zoll 2,8 bar kalt, 950 km bis dato, 201 Wh, Kurzstrecken und 60% Autobahn, seit 23.2.

Wäre es nicht einfacher eine öffentliche Excel Liste zu machen?

Und am besten in der Owners Area

260wh Model 3 Performance

179Wh Model 3 AWD non Performance, Sommerreifen 19"

AUA ich hab mit meine P85 gerade mal 250Wh und ich bin nicht langsam unterwegs.

dafür gibt es spritmonitor.de

1 Like

Tesla Model 3PD, Sommerreifen 20 Zoll 3,1 bar warm, 2200 km bis dato, 194 Wh 50% Stadt/Land, 50% AB, seit 16.2.

Sehr enttäuscht bis jetzt vom Verbrauch. Mein S90D hat bei gleicher Fahrweise im gleichen Zeitraum mit Winterreifen denselben Verbrauch. S75 ist deutlich effizienter. Glaube auch nicht mehr, dass es nur an den Reifen liegt. Habe den Luftdruck von anfänglich 2,6 auf 3,1 erhöht. Der Verbrauch unterscheidet sich mit Heizung oder ohne Heizung enorm, viel mehr als beim S und das bei ca. 5° Aussentemperatur und Fahrzeug aus der warmen Garage gefahren. Ist mir alles noch ein Rätsel aber mittlerweile glaube ich, dass die sehr niedrigen Verbrauchsmessungen in USA oder auch hier von Nextmove auf Ganzjahresreifen ohne irgend einem Gripp oder mit sehr geringem Rollwiderstand durchgeführt wurden. Mit den Michelin 4S komme ich bei 5% Gefälle im N-Gang zum Stehen… :open_mouth:

hat das (dein) Model S eine Wärmepumpe?

Nein, kein Tesla hat eine Wärmepumpe. Nur einen übergroßen Föhn.

Geht mir ähnlich - ich hatte meine Beobachtungen auch schon unter Verbrauch zu hoch? gepostet.

Hatte mir deutlich bessere Werte vom Model 3 erhofft. :cry:

Bei mir ebenso Enttäuschung, mein S75 hatte ähnlichen Verbrauch wie mein M3 AWD, mein Hyundai ioniq ist deutlichst sparsamer bei gleicher Fahrweise.

Ich wäre ja gerne mal Beifahrer bei einigen hier die meinen Sie verbrauchen zu viel oder andere Autos seinen „bei gleicher Fahrweise“ sparsamer.

Unter guten Bedingungen (50% Stadt Land / 50% AB) sind beim AWD 15,5-16.5 kWh/100km und beim P 17-18 kWh zu erwarten (RWD läge bei etwa 14,0-15,0 kWh/100km, ist hier aber noch nicht erhältlich). Wenn man alle Register zieht (oder weniger AB fährt), dann sind da vielleicht nochmal jeweils 2 kWh/100km nach unten Luft. Im Moment ist es kalt, oft nass und es sind Winterreifen (oder beim P die "klebrigen "4S) montiert und einige der ehemaligen Benzinerfahrer haben ihre Fahrweise bestimmt auch noch nicht komplett auf optimiertes rekuperieren umgestellt. Zusammen macht das schnell 3 kWh/100km Aufschlag, selbst wenn man nicht schneller fährt. Ich denke es gibt hier ein paar Leute die Ihren Spaß an der Beschleunigung etwas unterschätzen :wink: Nehmt mal die Freundin oder Mutter mit, die sagt Euch dann schon wie gemäßigt Ihr fahrt :stuck_out_tongue: :wink:

Bevor ich mich gegebenfalls über den Verbrauch beschwere, werde ich mindestens 2.500km und auch bei Temperaturen über 20°C fahren…

alles Theorie, habe ich mir auch so ausgerechnet bevor ich meine Model 3 dann bekommen habe und in der Realität ganz andere Werte erreiche.
Das schreibt jemand der seit Jahren elektrisch fährt.

Das wäre bei mir eher langweilig - wie in Google Map HPCs geschrieben habe ich im Flachland bei warmem Auto den Tempomat auf 100km/h gestellt und bin gefahren. Rekuperation etc. spielen da nicht rein. Ergebnis 190Wh/km. Ok, wenn 100 km/h auf der AB schon als Rasen gilt, dann bin ich wohl in der Tat noch nicht der typische E-Mobilist.

Konstant 100 heißt Durchschnittsgeschwindigkeit 100, das ist schon verdammt schnell. Bei und auf den Landstraßen gibt es immer viel 70, dann geht der Verbrauch bestimmt nochmal deutlich runter

Ich fahre schon seit 2.5 Jahren Model S sowohl als 90D (immer noch), als auch als 75 RWD (nicht mehr), also glaube ich den Verbrauch sehr gut einschätzen zu können. Mir war und ist der Verbrauch meines Fahrzeugs sehr wichtig. Das P-Model habe ich nur deswegen ausgewählt, weil es keine Unterschiede bei der Motorisierung zum AWD aufweist (im Gegensatz zu den P-Modellen bei S/X) und zusätzlich das Potential bietet, wenn ich es brauche. Im Vergleich zum Model S verbraucht das M3P bei den jetzigen Temperaturen genauso viel wie der 90D, der wiederum ca. 5% mehr verbraucht als der S75 RWD. Ausser die Heizung beim M3 arbeitet viel weniger effizient als beim MS, wüsste ich nicht warum sich diese Relation im Sommer ändern sollte. Ganz im Gegenteil. Im Sommer kommen auf mein Model S Sommerreifen, die in der Regel etwas weniger verbrauchen als die jetzigen Winterreifen. Auf dem M3P bleiben die 4S, die nur für die Rennstrecke wirklich zu gebrauchen sind.

Also fährst du bei den momentanen Temperaturen auf dem Model 3 gerade mit Sommerreifen und vergleichst die mit Winterreifen auf dem Model S?

Zum Thema:
Ihr habt sorgen… :unamused:
Zoe: 20kWh/100km im Schnitt über 2 Jahre :unamused: :laughing:
Und da passiert beim Spaßpedal nichts! (Im vergleich zum Model 3 :wink: )

Richtig.

Ich vergleiche den Verbrauch des Model 3 auch nicht mit dem etron oder dem i-Pace etc. sondern mit dem Model S, da ja alle Verbrauchstests in USA auf YT gezeigt haben, dass das Model 3 effizienter wäre als das Model S. Da hiess es irgend etwas von effizienteren Motoren (Reluktanz beim M3 hinten gegenüber Asynchron beim MS/X vorne und hinten)…Wenn man Gewichtsvorteil und Luftwiderstandsfläche rausrechnet sehe ich diesen Effizienzvorteil beim Model 3 nicht. Würde mich nicht wundern, wenn das Model S in den besagten Verbrauchstests in USA mit 18" Felgen und Ganzjahresreifen nicht gleich viel verbrauchen würde wie das M3.