Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Dogecoin, wer ist dabei?

Moin,

na, wer von Euch ist bei der Dogecoin Rally dabei.
Die Reddit Community will den ja auf einen Dollar pushen, aber im Gegensatz zu Gamestop ist das Kaliber glaube ich zu groß.

Was meint ihr dazu?

1 Like

(Habs von Tesla zu Off Topic verschoben)

Ich bin zwar Crypto gegenüber offen, ABER das hier ist aus meiner Sicht Käse.

Der Kurs wird gepuscht und nach ner Woche sinkt er ins Bodenlose…

2 Like

Wenn du einen 1000er übrig hast als Spielgeld, kannst du eine Sr+ draus machen oder alles verlieren.
Ist wie Roulette.

2 Like

Bin vor einem Jahr mal eingestiegen… sehe dem ganzen also entspannt entgegen :smiling_face_with_three_hearts:

Ich brauche erstmal eine gute Plattform wo ich kaufen kann. Dann bin ich mit nem 1000er gerne dabei. [email protected]

1 Like

Moin,

ich nutze Bitpanda. Haben mir damals mehrere Leute empfohlen, ich bin zufrieden.

VG

1 Like

Bitpanda ist sehr gut. Nutz ich auch.

1 Like

Nachdem der Kurs nachgibt:

1 Like

Steigende Kurse sind ja schön, aber vor dem Absturz aussteigen, das ist die Kunst oder eher das Glück. :neutral_face:

Das stimmt.
Wann ist der richtige Moment?

Wenn man vor zehn Jahren den Bitcoin gehabt hätte, dann hätte man wann verkauft?
Bei einem Dollar? Oder bei 10.000 Dollar oder mehr?

Ich halte meine 16.000 Dogecoin bis sie 100.000 Euro an Wert erreicht haben.
Dann kaufe ich mir ein Model X dafür. Wenn nicht, auch ok, es reicht auch so schon ohne den Dogecoin für ein Model Y :grinning:

Ein reines Glücksspiel von dem ich überhaupt nichts erwarte.
Ich hatte mir die Dogecoins mal irgendwann gekauft und abgeschrieben, so dass ich eigentlich nur gewinnen kann :wink:

Das sehe ich auch so. Ich hatte vor vielen Jahren mal bitcoins gekauft , quasi als Spielgeld. Da war der Preis noch bei 400 €. Nun hats ein Model 3 gereicht und es its sogar noch etwas übrig. Einmal im Leben musss man halt etwas Glück haben. Im September hat es halt nur zu einem SR+ gereicht, hätte ich 2 Monate länger gewartet, wäre es ein Long Range geworden.

4 Like

Noch etwas länger und es gibt Plaid+. :wink:

Hast du dir ein Limit gesetzt?

Moin,

ja, das Limit sind ein Dogecoin Kurs von 9 Euro. Was ich aber überhaupt nicht sehe, nicht einmal in 10 Jahren.

Der Dogecoin ist dafür zu sehr als Fun Coin angelegt.

Wenn es doch 9 Euro werden, dann freu ich mich.

Und dein Limit?

Bin auch dabei. Hab irgendwie grob 10000 coins. Aber ich glaube nicht, das es möglich ist den coin auf €9 zu pushen.
Der große Unterschied ist, das er nicht begrenzt ist und somit keine natürliche Verknappung einsetzen kann.

Was mit GameStop passiert ist, wird so schnell nicht mehr passieren. AMC war ja als nächste Station angesagt, da bin ich auch mit wenig eingestiegen, aber da passiert nur was, wenn wenn der Run auf öffentliches Leben wieder losgeht.
Geduld ist also angesagt.

Schnelles Geld verdient man nicht auf legale Weise, man braucht Glück.

Gestern mal beim Aufschwung mitgezockt und die Stromkosten für den nächsten paar Monate reingeholt :smiley:
Langfristig glaube ich verlieren viele ihr Geld…

1 Like

Moin,

ich hatte 400 Euro investiert und als sich der Wert auf 900 Euro mehr als verdoppelt hatte, habe ich 500 Euro rausgezogen. Also „zocke“ ich nun mit dem Gewinn, welcher schon wieder auf 700 Euro gestiegen ist.

Das der Dogecoin auf 9 Euro steigt, dass glaube ich auch nicht.
Jedoch habe ich es auch beim Bitcoin nicht geglaubt.

Natürlich ist der Dogecoin (noch?) unbegrenzt, aber das kann sich ja auch ändern.

Letztlich ist es mir egal, aber zumindest bin ich dieses Mal dabei, egal wohin der Kurs geht.
Und da man sich Ziele setzen sollte, sind es bei mir eben 9 Euro pro Coin. :wink:

Trotzdem würde ich niemanden raten, hier ernsthaft viel Geld zu investieren.
Nur das Geld einsetzen, welches man „über“ hat bzw. mit dem Verlust leben kann.

Ich bin auch aus Spaß vor ein paar Tagen eingestiegen. Bin mir nicht sicher ob Elon sich Freunde macht, wenn er das puscht. Am Ende wird es viele Verlierer geben.

Beachte, dass das Handeln mit Kryptowährungen unter Umständen steuerlich berücksichtigt werden muss (sofern man dies als Privatperson tätigt fällt Einkommensteuer an). Hab mal kurz nach was brauchbarem gegooglet und bin auf folgende Seite gestoßen:

Jupp, quasi muss man sie mindestens 1 Jahr halten, bevor man Digitalwährungen wieder in Euro zurückwandelt, dann entfällt die Einkommenssteuer.

1 Like

Moin,

jo, meine Frau ist Steuertante, leider passt sie da immer genau auf :grinning:
Gerade bei der Pendlerpauschale würde ich großzügig „aufrunden“, aber nicht mit ihr :grinning:

Da ich nicht davon ausgehe, dass wenn der Kurs massiv steigt es in den nächsten 12 Monaten passiert, bin ich relativ sicher.