Diverse Fragen eines Tesla Neulings ☺️

Eine Sache ist mir grade noch aufgefallen.

Hat der keinen Regensensor?? Entweder wischt er in einem festen Intervall oder gar nicht (Auto-Scheibenwischer Beta)…

Kann es sein, dass Du bei Herbeirufen „Standy“ eingestellt hast oder so? Dann sollte es passen, ansonsten sollte es IMHO weniger sein.

MfG stahlone

Regensensor und Fernlicht Automatik ist bei AP 2.5 eher random ja.

Ja, meiner ist uncorked…
(…wie fast Alle ab ca. 2017)

1 „Gefällt mir“

Mein 2016er X75D war auch uncorked und war mit 525 PS eingetragen.
Die Motoren leisten 525 PS (die sind ja identisch mit den 90D/100D), nur kann die Batterie nicht soviel Leistung abgeben.
Es ist ja kein Zufall, dass bei den 75D sowohl Beschleunigung wie auch Endgeschwindigkeit schlecht ist.

Beschleunigung ist exact wie beim 90D: 4,4 Sek. 0-100 Km/h. Endgeschwindigkeit ist nur keine 250 km/h und eventuell ist er nachher bei höheren Geschwindigkeiten nicht mehr so agil wie 90/100.

1 „Gefällt mir“

Die wichtigste Frage bei den alten MS ist immer:

Ab welcher Geschwindigkeit und bei welchen SoC kommt die gestrichelte gelbe Linie (wenn es die noch gibt) und ab wann das nette Dreieck (wenn es das noch gibt).

150 kw sind ja noch ok, 100kw na ja aber die 60-80kw fand ich teilweise frech bei niedrigen SoC. Dann kann man auch die 2to Kiste anschieben…beim 90er…

Die X75er waren schon immer offen…

Nein, allerdings ist der unterschied marginal: Beim MS sind 4.3 vs 4.4 sec

Beim X war es ein wenig mehr: 5.2 vs 4.9


nein, das war nicht von Beginn. Mein 2016er hat ein Update gekriegt (ich glaub im Januar 2018). Zu Beginn wurde die Beschleunigung mit 6.2 sec angegeben.

Sorry für den Klugscheisser Modus :wink:

1 „Gefällt mir“

Oh, ich hab mit dem S 100D verglichen, nicht mit dem S 90D! :zipper_mouth_face:

1 „Gefällt mir“

ach guck mal an…Tesla bringt dich immer wieder zum Staunen… Danke!

Wurde oben schon beantwortet. Es sollte ein eigenes Radio-Icon geben. Darin sind FM und DAB-Programme in einer Liste zusammengefasst, ohne dass Du das Band wechseln musst. Solltest Du ein MCU2-Upgrade ohne Radio-Upgrade haben, fehlt diese Funktion. Am besten im SeC nachfragen, was der nachträgliche Einbau kostet und ob er möglich ist, Ich wollte es bei einem 2018er S75D machen lassen und das SeC in Wien wollte 500 Euro dafür.

Danke, ja hatte ich. Jetzt sind es nur noch 2-3% / Tag.

Habe gestern das letzte Update installiert, nachdem der Autopilot sowie Schilder-Erkennung gar nicht mehr funktioniert haben. Jetzt funktioniert auch auf einmal der Spurhalteassistent :+1:

1 „Gefällt mir“

Die automatischen Türgriffe ziehen auch noch etwas, weil sie die ganze Zeit nach dem Handy per Bluetooth suchen.
Im neuen Model S habe ich das für zu Hause ausgestellt (jetzt muss man erst drauf tippen). Weiß nicht ob es in den alten Modellen auch geht.

Ich habe Herbeirufen immer auf standby, und noch nie einen erhöhten VD deswegen bemerkt…

Ich leider schon…

MfG stahlone

Aufgrund des fehlerhaften Spurhalteassistenten und der schlechten Beschleunigung ab 100 km/h (0-100 hab ich noch nicht getestet) habe ich mal via App einen Service beantragt, mit der Bitte um Prüfung des „uncorking“.

Ersteres hatte sich nach einem Update von selbst behoben (wobei er immer noch nicht 100%ig funktioniert und oft einfach über die Linie fährt ohne etwas zu machen, auch wenn die Linie im Display augenscheinlich erkannt wurde)…

Zum uncorking kam die Rückmeldung dass sich das ein Diagnosetechniker online anschaut. Nach ein paar Tagen kam dann ein Kostenvorschlag i.H.V. 80€. „Update Configuration Variables And Vehicle Firmware to Increase 75D Performance“

Diesen habe ich dann akzeptiert und einen Termin gemacht. Da auf die Frage hin, ob denn festgestellt wurde, dass kein „uncorking“ vorhanden sei keine Reaktion kam, bin ich gestern kurz bei Tesla vorbei gefahren. Es kam ein Techniker mit Laptop, dem ich meine Fahrgestellnummer mitteilte. Er sagte dann, dass das Fahrzeug die volle Leistung hat (uncorked) und der Termin nicht erforderlich sei.

Hier mal ein Video 100-190 sind’s ca. 24 Sekunden :face_with_spiral_eyes: da sieht man halt gegen jeden GTI, i30N und Co alt aus :frowning:

https://youtu.be/9_gBDaZ-Y0s?si=-eR1BzYKGqmCGG_O

Ist das jetzt normal oder ist da was kaputt? Der Techniker von Tesla hat es auf die niedrigen Temperaturen geschoben (wobei der Akku eigentlich vorgeheizt und warm war).

Servicehistorie wollte er nicht rausrücken, ist sie aber mal durchgegangen. War nichts wildes dabei (Spiegel und Türgriff getauscht).

Wie bereits oben beschrieben wird die Leistung vom Akkustand und Außentemperatur beeinflusst. Dein Akku lag bei 30% und die Fahrt war bei 2 Grad Außentemperatur - No Na Ned ruft er da nicht die volle Leistung ab auch wenn das Fahrzeug bei Fahrtantritt temperiert war.

Die Leistung wird in 2-3 Stufen begrenzt, ebenso wie die Rekuperation bei niedrigen Akkutemperaturen und Ladeständen.

Du musst dich vom PS-Gedanken von Verbrennern verabschieden, da die Leistung von Elektrofahrzeugen in Kilowatt angegeben wird. Diese Einheit bietet einen präziseren Bezug zur elektrischen Leistung im Vergleich zu den traditionellen Pferdestärken von Verbrennungsmotoren - ist aber auch nicht über den gesamten SoC abrufbar.

+Bei hohen Geschwindigkeiten kann das Auto auch nicht mehr die maximale Leistung abrufen:

IMG_5826

2 „Gefällt mir“

Schau dir das mal an:

Das ist M3/Y aber gibt als gesamter Thread einen sehr guten Einblick wie das ganze bei einem BEV ist. Aktuell ist nur das MS Refresh (noch) nicht von diesen Themen im Detail betroffen aber je nach Alter des Akkus, SoC, Temperatur Akku/Aussen, Geschwindigkeit hast du von 60 kw bis maximaler Leistung eben alles.
Auf der BAB ist das mit den alten MS ein Thema da die nicht Vollgasfest sind. Bei den LDUs der P greift(en) div. Counter und Timer (bei der nun neuen DU wissen wir es noch nicht) und bei den normalen kleinen DUs greift eben die normale Limitierung des BMS. Wenn überhaupt siehst du die maximale Leistung zwischen 30 - 80 km/h bei > 90% SoC, AT 15-20 Grad, Akku > 30 Grad.
Alles andere liegt eben zwischen 60 kw - 250/300 kw real. Auf der BAB würde ich sagen bei den Pre Raven non P bei SoC 30-60% bei 150-180 kw maximal aber nicht Dauerlast. Dauerlast eher bei 100-150 kw. Um ein altes MS non P auf Vmax zu bekommen braucht man Anlauf wenn der Akku nicht komplett voll ist.

Bei den MY/3 ist es etwas besser aber auch da brechen je anch Akku die Werte ein. Legendär war da M3P mit Pana Akku aber nun gibt es das neue MS und das ist in der Tat Vollgasfest. Wie lange werden wir sehen, denn wie man an den Porsche sieht ist die volle Leistungsfreigabe bei Laden und vor allem beim Beschleunigen niüed so dolle für den Akku. Aber ggf. hat das Tesla besser unter Kontrolle. In 3-5 Jahre wissen wir mehr.

Somit alles absolut normal, ja jeder moderne grosse Tdi / Benziner lässt dich auf der BAB stehen. Das ist so und war auch bei meinen 90D so.

@Pizuwu hat es für das MS angefügt :+1::wink:

2 „Gefällt mir“

Keine Ahnung was du da genau meinst….
PS und kW sind beides Einheiten für die Leistung, 1kW = 1,36PS. Keine Einheit ist „präzise“. Präzise ist ein Ergebnis, eine Messung, aber keine physikalische Größe und deren Einheit.

Nach ca. 6 Sekunden erscheinen die Linien für die Leistungsbegrenzung. Das ist der Grund, warum die Beschleunigung zäh wird. Du hast einen 75D (BJ 2017-218?). Diese Akkus sind bekannt dafür, dass nach wenigen Sekunden volle Leistungsabgabe diese limitiert wird.
Das ist bei fast allen Modellen vor dem Refresh (gilt für non P) so und der größte Unterschied zwischen Verbrennungsmotoren und Akkus von Elektroautos (der Motor kann da nix für).
Daher wird die Leistung im COC nicht in der Spitze, sondern als Dauerleistung 30 Minuten angegeben.

Die Außentemperatur hat damit nichts zu tun. Mit der Akkutemperatur und dem SoC schon. Üblicherweise sind aber bei Limitierung der Leistung durch die Akkutemperatur bereits strichlierte Linien links vorhanden.

Den Rest hat Jürgen schon erwähnt.

3 „Gefällt mir“

Du hast dir die Antwort ja grad selber gegeben, es sind nämlich 1,35962 :wink:

Die Unterscheidung zwischen PS und kW liegt in ihrer Herkunft und Umrechnungsfaktoren. Während PS eine alte Maßeinheit für Leistung ist, basiert kW auf dem internationalen Einheitensystem. Die Präzision bezieht sich darauf, dass kW eine direktere Beziehung zur elektrischen Leistung darstellt, ohne historische Konversionen.