Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Diskussion zu Navigationsdaten

Von wo kommen denn die Nav Datenbanken bei Tesla? Here?

Weis keiner 100%. Die meisten denken von TomTom und Openstreetmap.

1 „Gefällt mir“

Das mit dem Rechtsabbiegen ist kein Gerücht, sondern Optimierung von UPS :sunglasses:

In Deutschland funktioniert das nicht ganz so gut, wie in den USA, denn hier ist Rechtsabbiegen komplizierter und Linksabbiegen teilweise einfacher. Nur wenige deutsche Ampeln haben einen grünen Pfeil, während in vielen US Bundesstaaten das Rechtsabbiegen bei Rot im Standard erlaubt ist, wenn kein Schild es verbietet. Für Linksabbiegen gibt es dort aber nur selten extra Ampeln, anders als in Deutschland.
Auch muss man dort seltener auf Fußgänger und Fahrradfahrer achten, was in Deutschland die größte Unfallgefahr beim Rechtsabbiegen darstellt.

Insgesamt ist mir im Tesla auch eine Tendenz zum Rechts- statt Linksabbiegen aufgefallen. Ich glaube aber nicht, dass das auf Optimierung zurückgeht. Vielmehr scheinen viele Kreuzungen einfach nicht korrekt eingepflegt zu sein :confused:

3 „Gefällt mir“

Unterwegs nach einer Kaffeepause:

  • Beim Losfahren keinen LTE-Empfang
  • Danach mit beiden Lenkradtasten erneut gebootet
  • Weiterhin kein LTE-Empfang möglich. Navigation war nicht möglich. Bei Zieleingabe erschien eine Nachricht (sinngemäß): Keine Navigationdateien vorhanden. Verbinden Sie sich mit WLAN damit neue Navigationsdaten geladen werden können.

Zuhause angekommen:

  • Zunächst keine WLAN-Verbindung möglich.
  • Verbindungsdaten und Passwort mussten neu eingegeben werden.
  • nach wenigen Sekunden lief die Navigation wieder. Navigationsdaten wurden aktuell auf EU-2021.8-12875 geändert.

Nebenwirkungen:

  • Alle meine Navidaten (letze Ziele & Favoriten) sind verschwunden
  • Viele Fahrzeugeinstellungen waren verändert worden (Werkszustand ?) und mussten erneut eingegeben werden.
  • Meine gespeicherten Trips und Langzeit-Logs sind verschwunden (wie z.B.: Winterbetrieb, Sommerbetrieb - mit Angaben der gefahrenen km und Verbräuche).

Gruß
Herbert

Ja. Sieht so aus.

Schau mal hier Update 2021.4.18.2 factory reset , allerdings geht’s dort um den Factory-Reset Model S/X nach Firmware-Update.

Das ständige neu booten von allen hier ist zu 99% sinnlos. Ich hatte schon einige Male keinen LTE Empfang und innerhalb weniger Minuten kam er wieder… Ich habe Meinen Wagen seit 1,5 Jahren nicht neu gebootet und alles hat sich von selbst gelöst, anfangs hab ich das auch oft gemacht, aber es ist schlicht und einfach sinnfrei. Man macht mehr kaputt als gut, sieht man an deinem Beispiel, ich denke ohne reboot hätte sich das Auto nicht auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt… LTE wär von selbst auch wieder gekommen. V. a. ist es kein ‚Reboot‘ sondern ein Reset. Zieht ihr an eurem PC auch jedes Mal den Stecker wenn irgendwas kurz hängt oder nicht so funktioniert wie es soll? Mich wunderts, dass durch die ständigen Resets nicht viel öfter was kaputt geht bzw Daten nicht mehr lesbar sind oder Ähnliches…

10 „Gefällt mir“

Wenn man beim Model 3 während des Reboots nochmal die Lenkradtasten drückt, macht es einen einen Werksreset.

Deswegen dem Auto die Zeit lassen.

5 „Gefällt mir“

Mein 2021er Kartenmaterial will einfach nicht kommen und der erste Langstreckenurlaub steht vor der Tür :frowning:
Meine Frage an Euch: Hat hier jemand die 2021er Karten erhalten, der letztes Jahr nach dem 2020er Update von dem automatischen „Rollback“ seitens Tesla wieder zurück auf 2019 betroffen war ? Meine Befürchtung wäre, daß bei diesem Rollback vergessen wurde ein Donotupgrade-Flag zu entfernen :wink:

Hier ich. Sogar als einer der ersten vor edlichen Monaten gefühlt.

1 „Gefällt mir“

Doch, hier. Aber gräme dich nicht, das Update war unterm Strich für mich ein Nullsummenspiel. Verbesserungen an einer Stelle stehen neue Fehler an anderer Stelle gegenüber.

2 „Gefällt mir“

Ich hab sie auch noch nicht, Auto ist aber auch erst 1,5 Monate alt.
Wenn es nach der Reihenfolge geht bin ich wohl der letzte :grin:

Ich komme nach dir dran ;).

1 „Gefällt mir“

Ich reihe mich hier auch ein.

Trotz MCU2 Upgrade und neuester SW noch immer am Stand 2019.

mir ist was aufgefallen:
Von heute auf morgen sind in den Navidaten plötzlich ein paar Fehler korrigiert - die Änderungen, die ich bei MapShare vor zwei Wochen eingerecht hatte, sind jetzt drin. Und gestern habe ich auf der Fahrt auch einige Tempolimits, die vorher falsch waren, ebenfalls als korrekt wahrgenommen.

Keine Ahnung, ob das einfach nur ein glücklicher Zufall war - aber es sind auf jeden Fall auffällige Veränderungen. Und nein, die Versionsnummer hat sich nicht geändert.

4 „Gefällt mir“

Ich habe einen aus 3/21 und auch immer noch die alten Navidaten.

Ich hatte auch schon mal etwas ähnliches erlebt:

Da ich nach dem FSD-HW3-Tausch wieder auf die 2019er Version zurückgefallen bin, konnte ich es nicht weiter testen.

Ich bin auch noch auf den 2019er Daten und habe meinen Mic SR+ vor 2 Wochen abgeholt.

Vermutlich weiß Tesla, dass die neusten Daten Probleme machen?

D.h. Tesla nutzt echt die TomTom Daten?

Oof, TomTom kam mir nie wie ein gutes Navi vor :smiley:

Nein, es gibt so widersprüchliche Erfahrungen hier im Thread, es ist ziemlich sicher nicht nur eine Quelle.

1 „Gefällt mir“