Diskussion zu Navigationsdaten

gibt es denn wirklich unterschiedliche Karten Daten Anbietern pro Land? Klar wir haben z.B. SiwssTopo aber das sind Daten für Ladkarten in der CH für 1:25’000 usw. das wird kaum für die Strassen Navigation gebraucht :wink:

Übrigens das mit dem spontanen blinken auf der Autobahn tritt nicht immer auf. Heute Morgen ist es wieder aufgetreten, war auf der rechten Spur keine Autos vor mit, mit Navigate on Autopilot plötzlich blinkt er für zwei Mal auf die linke Seite. Keine Ahnung was ihn dazu getrieben hat…
Übrigens beim Upload bin ich nun bei über 22GB an Daten zurück ans Head Quarter!

Danke für Deine Unterstützung, dass die Navidaten von Tesla besser werden. :wink:

@christopher Ich hab die neuen Daten noch nicht und möchte aber das Ergebnis sehen, dazu müsste ich erst abstimmen, was aber das Ergebnis verfälschen würde… bitte anpassen…

2 „Gefällt mir“

Einfach bitte noch einen Punkt einfügen: „Ich habe noch keine neuen NAVI-Daten.“

2 „Gefällt mir“

Es wäre ja prinzipiell möglich eine Deutschland-Karte von Tomtom zu lizenzieren, die Schweiz-Karte von Google und die Österreich-Karte von OSM verbessert durch Dienstleister XYZ.

Ob das Sinn ergibt kann ich schwer beurteilen, aber Lizenzierung auf Länderebene ist normal und üblich.

Auch unterschiedliche Quellen je nach Straßentypen ergeben Sinn: Tesla benötigt beispielsweise genaue Angaben über Auf- und Abfahrten auf Autobahnen, damit dort NoA funktioniert. Es wäre also durchaus möglich, dass die Autobahndaten von einem anderen Lizenzgeber kommen, der die Korrektheit der Auf- und Abfahrten inkl. Tunnels sicherstellt. Und auch hier könnten pro Region unterschiedliche Dienstleister genutzt werden.

Ich sage nicht, dass ich mir da sicher bin. Wenn ich mir die regionalen/länderspezifischen Unterschiede anschaue, dann kommt auf jeden Fall die Frage auf, ob die Inhalte aus unterschiedlichen Quellen stammen könnten.

Haben die neuen Navi-Daten eine Verbesserung gebracht?
  • Ich habe noch keine neuen Navidaten erhalten
  • Ja, ich komme aus Deutschland
  • Nein, ich komme aus Deutschland
  • Ja, ich komme aus der Schweiz
  • Nein, ich komme aus der Schweiz
  • Ja, ich komme aus Österreich
  • Nein, ich komme aus Österreich

0 Teilnehmer

Edit: Ich kann eine Umfrage nur innerhalb der ersten 5 Minuten bearbeiten. Habe sie daher mal neu erstellt.

2 „Gefällt mir“

Meint ihr Tesla verifiziert nur die Daten mit den großen Dateiuploads oder werden auch HD-Karten für Deutschland als Vorbereitung für FSD erstellt?

Oder sie nutzen unser Internet um ohne deren Server zu belasten die Karten auf weitere Fahrzeuge zu verteilen…

Das bezweifle ich da die Verbindung sehr instabil ist (was wenn ich gleich wieder losfahre).
Und das ganze hochladen tritt nur gerade nach einer Fahrt auf.

wie bei Torrents, es werden immer kleine Teile hochgeladen, damit stört ein Abbruch der Verbindung nicht so sehr

Weil sich ansonsten ggf. Leute beschweren, dass das Auto nicht mehr einschläft…

Ich halte es insgesamt auch für sehr unwahrscheinlich, aber möglich ist es…

Tesla nutzt Akamai. Das ist wesentlich schneller und stabiler als irgendwelche Uploads über private WLAN Netze.

Bei Microsoft wird ja auch nur innerhalb eines Netzes verteilt, nicht nach außen.

Der Mobilfunktraffic wird für Tesla wahrscheinlich auch noch wesentlich teurer sein als der Traffic bei Akamai.

1 „Gefällt mir“

Das ist eine spannende Frage! Da die Fahrzeuge kein Lidar haben, können sie nur per Distanzschätzung aus dem neuronalen Netz die Position der erkannten Objekte triangulieren. Ob das für „HD“ reicht?
Andererseits ist aber der Tesla-Ansatz FSD überall auf der Welt zu ermöglichen, ohne dass da vorher mal jemand gefahren sein muss. Das würde gegen die Notwendigkeit von HD-Karten sprechen.

Muss ja nicht um HD Karten gehen, sondern allgemeinere Infos… „Auf Kreuzung xy gibt’s aus Richtung z 4 Fahrstreifen, der linke zum links abbiegen,der rechte zum rechts abbiegen, die anderen 2 für geradeaus“… Infos sind nicht notwendig,um beim ersten mal korrekt zu fahren, aber wie jeder weiß kann man seine bekannte Hausstrecke ‚besser‘ im Sinne von vorausschauender fahren, als wenn man das erste Mal an eine 5 spurige Kreuzung kommt, die man noch nie zuvor gesehen hat…

Ich denke, dass Navidaten mit tatsächlichen Gegebenheiten abgeglichen werden.
Das kann aber nur dem grundsätzlichen Abgleich dienen, denn Tesla kann ja nicht für die ganze Welt alle Daten prüfen.

Vielleicht die Vorbereitung auf V11: Du wirst dann einer der Beta User für Europa. :grin:

1 „Gefällt mir“

So ist es auch bei mir. Irgendwie ist er vergesslich nach dem Schlafen.

Juchuuuu - verspätetes Geburtstagsgeschenk :blush:

Nur doof, dass ich heute im Büro bin und in der TG kein WLAN ist :crazy_face:

2 „Gefällt mir“

ich bin neidisch, hier kommt immernoch nichts :frowning:

4 „Gefällt mir“

Noch mal für mich zum mitlesen bitte… Bekommt man auch die Nachricht für das Update der Karten in der App zu sehen oder nur im Auto?
Homeoffice macht, dass ich deutlich seltener am Auto bin, dafür würde ich aber sofort wieder den Hotspot scharf schalten.

Das Navikarten Update ist nur im Auto zu sehen.

1 „Gefällt mir“