Diskussion zu Fahrzeugsoftware V11.0 2022.20

Super, diese Ladeplanung mit der 20.7…

Wusste auch gar nicht, dass mein MY 500km/h kann.

Edit:
Da wohl verwirrend. Eigentlich wollte ich von Lebring nach Pinkafeld, ca 110km. Navi hat, warum auch immer, eine Schleife mit ca 550km geplant

Was für ein Schrott.

1 „Gefällt mir“

Es sagt Dir doch, dass Du (jetzt) laden musst, um das Ziel zu erreichen. Mit dem derzeit niedrigen Ladezustand kannst Du offenbar keinen SuC erreichen.

Ihm gehts darum, dass das Navi eine Fahrzeit von knapp über einer Stunde für 574 km berechnet. Was nicht sein kann.

1 „Gefällt mir“

Die Fahrzeit bezieht sich auf die erste Etappe, oder?

Die Gesamtstrecke ist 574 km, der erste Stopp ist bei Ionity Pinkafeld, das sind von der Position des Autos nördlich von Leibnitz etwa 100 km.

Es ist natürlich dumm gelöst, dass sich die Entfernungsangabe auf die Gesamtstrecke bezieht und die Fahrzeit auf den ersten Stopp, aber so scheint es zu sein.

Oder denke ich falsch?

7 „Gefällt mir“

Es wurde ja jetzt schon öfters über die aktualisierte SoC Planung berichtet. Bei manchen klappt’s gut bei anderen schlechter, als vorher. Bei mir eben auf jeden Fall schlechter.

Bin jetzt die letzten Tage immer mit 4 Personen im Auto und ca. 170wh Verbrauch gefahren. Da würde man ja meinen, dass er die Fahrten so ungefähr anhand der letzten Verbräuche berechnet und bei vorher höheren Verbräuchen auch eher mit weniger SoC ans Werk geht. So wie es der Tesla sonst auch immer gemacht hat.

Naja bin heute dann alleine los, Klima unverändert, aber ansonsten sehr entspannt unterwegs. Laut Auto einen aktuellen Verbrauch von 124wh über die letzten 50km. Sollte zu Beginn mit 66% ankommen, stand dann aber mit 64% am Ziel. Obwohl ich ein gutes Stück ruhiger, mit weniger Balast und knapp 15 Grad weniger Außentemperatur unterwegs war.

Da hätte ich vor der 20.X definitiv ein paar % rausgeholt, so wie es die letzten 10tkm eben war und nicht mit weniger angekommen, als geplant. Seitdem ich den Tesla habe, bin ich nie mit weniger angekommen, als geplant war, außer ich bin dann unerwartet auf der Bahn mal schneller gefahren.

Somit ist bei mir leider Fakt, dass es schlechter geworden ist. Naja drum sei es so, vielleicht fängt sich Tesla ja auch wieder :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Nein, ist richtig. @Zed hat das nicht verstanden.

1 „Gefällt mir“

Du verstehst es nicht richtig, die Fahrzeit ist die bis zum nächsten Stopp….

Ihr versteht es nicht, oder es war nicht eindeutig :wink:

Schaut euch mal die Strecke an…

Start: Lebring
Ziel: Ionity Pinkafeld

Der will über Ansfelden / Linz hunderte km Umweg fahren.

Das Navi hat ca 550km geplant, statt ca 110 km

Das ist der Hauptpunkt und der eigentliche Schrott

Habs mal oben editiert

1 „Gefällt mir“

Übrigens einen hab ich noch.

Lädt mit 184kW,aber die Klima kann nicht an bleiben wegen Akku <20% :man_facepalming: :rofl:

Danke Tesla, und das bei 33° zu Mittag im Glashaus MY

1 „Gefällt mir“

Nicht ganz, die Fahrzeit passt ja für 110 km….Woher die 500 anderen KM kommen kann man hier nicht sehen, weiteres Ziel eingegeben?

Nein kein weiteres Ziel. Ist ja auch kein Pin auf der Karte.

Die Planung war komplett falsch.

Einige Minuten später hat er aber richtig ungeplant. Das muss man fairerweise sagen

Ja aber die Zeit stimmte doch, oder?

Naja, wenn er es korrigiert hat ist ja alles ok….

1 „Gefällt mir“

Wie schon mal in einem anderen Thread geschrieben. Diese „Reichweitenoptimierung“ kann halt niemals für jede Strecke und jeden Fahrer stimmen. Die initiale Berechnung mag mit den weiteren Parametern nun etwas genauer sein, letztendlich liegt es aber immer noch an einem selbst, ob man mit ungefähr dem berechneten Stand ankommt oder nicht. Ich gebe auf den berechneten SoC eigentlich nichts mehr, schaue nur, dass ich irgendwo im Bereich 10-15% ankomme, somit sollte immer genug Spielraum sein um während der Fahrt mit dem Pedal den Ankunfts-SoC zu steuern, in welche Richtung auch immer =)

Ja klar das wurde nun auch mehrfach berichtet, ich weiß eben nur, dass es bei mir sonst immer auf das Prozent genau gepasst hat und seit dem Update eben nicht mehr, bei komplett unveränderter Fahrweise etc. Ich verbrauche unerwartet viel weniger, als auf den letzten Fahrten und trotzdem verliere ich % beim SoC.

Aber denke das wurde jetzt genug durchgekaut, ist eben so.

Hab gestern die gleiche Erfahrung gemacht. Statt geplanter Ankunft mit 7% bei bewusst noch schonenderer Fahrweise mit 3% angekommen. Und bis kurz vorm Ziel war er auch noch der Meinung, dass es 7% werden, obwohl ich schon darunter war.
Vor dem Update konnte ich mich 100% auf die Planung verlassen :triumph:

2 „Gefällt mir“

Heute habe ich die abgebildete Quellenauswahl zum ersten mal gesehen. Wann kam diese denn dazu?

Die gibt es schon ewig und 3 Tage…

4 „Gefällt mir“

Heute auf der ersten Etappe mit 18% mehr angekommen als geplant, bei der zweiten Etappe mit -5%. Schon etwas ernüchternd, vor der neuen Superberechnungsmethode stimmte es bei mir meistens auf ± 3%

3 „Gefällt mir“

Bin jetzt 1200 Kilometer mit der NEUEN Berechnung gefahren…. Abweichungen Max 1-2 % ist schon sehr unterschiedlich… Fahrt von Hannover zum Gardasee🇮🇹

2 „Gefällt mir“

20.7 M3P2019: Außer das, das Abblendlicht bei Dämmerung schon früher angeht ist die Abblendlicht/Fernlichtschaltung nun auch schneller geworden.
Ich bin ich heute 50min über Land durch die Dämmerung in die Nacht gefahren und im Vergleich zu früher begeistert!!
Von Fern- auf Abblenden hätte ich nur bei einem Motorrad etwas früher abgeblendet. Alle Anderen gefühlten 100 Schaltungen bei Autos/LKWs hätte ich nicht besser gemacht, auch bei plötzlich auftretenden Autos in Kurven.
Das wieder Aufblenden ist vielleicht noch einen Tick zu träge, aber für mich kein Problem mehr.
So kann’s weitergehen :+1: :smiley:
Was ich nicht hatte, sind Fußgänger in Ortschaften, bin mal gespannt ob er da auch abblendet.

15 „Gefällt mir“