Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Diskussion über "Spenden an die DUH"

Im Mobilitätsbereich ist für die DUH die Attraktivitätserhöhung für Fahrrad, E-Bike, ÖPNV und Bahn wichtiger Arbeitsschwerpunkt. Wie in den USA gibt es auch in Deutschland Hochgeschwindigkeits-E-Bikes mit sogar 45 km/h. Für diese High Speed Pendler-Zweiräder stehen aber Fahrradschnellwege oft nicht zur Verfügung. Die DUH hat in zwischenzeitlich über 300 Städten formale Anträge auf Einrichtung von Pop-Up Radwegen gestellt, in über 20 davon sind diese bereits eingerichtet worden.

Auch die Attraktivitätssteigerung der Bahn ist ein Dauerthema. Hier geht es der DUH auch um den Ausbau der Güterbahn und um wichtige Infrastrukturverbesserung wie die Elektrifizierung der Trassen. Mit nur 62% elektrifizierte Bahnstrecken liegt Deutschland selbst hinter Polen und Portugal. Erfreulicherweise bringt die ÖBB die grenzüberschreitenden Nachtzüge wieder zurück. Wir führen derzeit intensive Gespräche mit der Deutschen Bahn und anderen Bahnunternehmen über weitere komfortable Nachtzugangebote.

11 „Gefällt mir“

Alles schön und gut aber du weißt schon, dass du selbst in einem Model X90 D von 2017 als Alleinfahrer nicht mehr Strom pro km brauchst als im ÖPNV? Wenn du ein neueres X, ein S, Y oder gar 3 fährst und dann eventuell auch noch nicht alleine im Auto sitzt sondern Passagiere dabei hast (bei mir der Normalfall) wird es energiebilanztechnisch schnell ganz, ganz bitter für den ÖPNV.

1 „Gefällt mir“

Also in Wahrheit nicht das selbst erkannte, alternativlos „Bessere“ (an sich immer immer immer schon eine Vorstellung die in den Abgrund des Totalitären führen kann) fördern, sondern doch Veränderung erzwingen wollen durch künstliches Bremsen und Bestrafen. Danke, wusste ich eigentlich schon.

1 „Gefällt mir“

Vincent, lass mal die persoenlichen Angriffe weg, dann koennen wir das gerne diskutieren. Denn es ist klar, dass jeder, der vom Fahrrad auf ein Model X umsteigt, der Umwelt nichts Gutes tut. Gleichzeitig klatsche ich jedem Beifall, der vom Cayenne auf ein Model X umsteigt. Und wer im OePNV „sinnlos“ faehrt, tut auch nichts fuer die Umwelt…

Denn so ist das eben: wir leben und verbrauchen damit Resouren. Wie viel Verbrauch nun angemessen ist, haengt von der eignen Einstellung aber eben auch vom Kontext ab. Ich wuerde z.B. niemanden eine Vorhaltung machen im schlimmsten Schummel-Diesel ins Krankenhaus zu fahren, gleichzeitig ist in meinen Augen selbst im Solarstrom-betriebenen Twizzy eine „einfach mal so fahren Fahrt“ eine unnoetige Umweltbelastung.

Und da ist grade in Deutschland die Diskussion besonders verbissen. Das hatte ich schon mal hier angerissen.

Ansonsten gehoeren zum Thema klar und voellig natuerlich Verbote hinzu: Asbest ist heute verboten, Blei im Benzin ebenso. Selbst das Rauchen im Restaurant ist heute verboten und auch wenn ich noch mit viel Rauch im Restaurant aufwuchs, so wuerden meine Kinder heute keine 10 Pferde in ein verrauchtes Lokal bringen - auch wenn bei der Einfuehrung des Nichtraucherschutzes von vielen der Untergang des Abendlandes, das Ende von „freiem Genuss“ und vor allem eine ganz bitterboese „Diktatur der Gutmenschen“ gewittert wurde. Fakt ist, dass wir heute keinerlei Mehrheiten fuer Rauchen im Restaurant haben und auch Nachsicht fuer Dieselabgase in der Innenstadt gesellschaftlich schwindet.

Kurz: was gesellschaftlich akzeptabel ist, aendert sich mit der Zeit und mit der verfuegbaren Technik. Vor 30 Jahren gab es noch keine guten E-Autos. Deswegen waren Diesel akzeptabel. Heute gibt es immer mehr gute E-Autos, da schwindet die Akzeptanz fuer verschmutzende Verbrenner.

7 „Gefällt mir“

Ist es nicht irgendwie zum fremdschämen, dass „Gutmensch“ zu einem Schimpfwort geworden ist?

Erinnert auch ein wenig daran, wie jetzt die DUH, die zweifellos Gutes tut, beschimpft wird.

Leider war das wohl schon immer ein Schimpfwort. Aber die Stossrichtung ist klar: es gibt wohl wenige Menschen auf dieser Erde, die ernsthaft behaupten dass NOx fuer den Menschen gut sei. Deswegen, kann man halt erfolgreicher fuer den Diesel zu kaempfen, wenn man die Dieselkritiker als „Gutmenschen“ verunglimpft… Aber wir kommen vom Thema ab.

Daher hier meine Frage in die Runde: sollen wir ein neues DUH Spendenspiel spielen?

Bei der letzten Runde habe ich ja selbst die Bedingungen diktiert: Ich hatte bis 1.000 Euro Matching von mir insgesamt; 50 Euro pro Spende und diverse Zulagen fuer Likes versprochen, am Ende wurden es ein paar Euro mehr und ein riesiger Erfolg: 2.500 Euro kamen mit Eurer Hilfe zusammen!

Die Frage ist also - was sollen denn die Bedingungen fuer die naechste Runde sein? Fallen Euch lustige Spielregeln ein? Und was meint @Juergen_Resch_DUH - was hilft Euch am meisten?

Wuerde mich freuen ein paar Ideen zu bekommen! Danke!

1 „Gefällt mir“

Ein Gutmensch ist ja eben kein guter Mensch, da hast du was falsch verstanden - das bezieht sich nur ironisch auf die falsche Eigenwahrnehmung. Ebenso ist der Name der DUH perfide.

1 „Gefällt mir“

Du hast aber schon die Bedeutung des Wortes „perfide“ verstanden, oder?
Also zumindest mein Vertrauen wird durch die DUH nicht ausgenutzt.
Ich bin und bleibe daher DUH-Dauerspender!

6 „Gefällt mir“

Ist das die offizielle Beschreibung für das Wort „Gutmensch“ oder deine eigene Auslegung, derer du dich bedienst um Menschen, mit deren Einstellungen und Überzeugungen du nicht d’accord gehst, herabzuwürdigen - so, wie es die meisten Nutzer des Wortes „Gutmensch“ handhaben?

Macht doch sowas mal für Zwecke die wirklich der Umwelt helfen. Zum Beispiel für den WWF. Nicht für so fragwürde Organisationen wie die DUH, die nur VORGEBEN etwas für die Umwelt zu tun, aber bei denen es nur darum geht, vielen Leuten ans Bein zu pinkeln (Begründungen dafür wurde oben im Thread schon genannt, bitte nach oben scrollen, Stichwort: Verbieten statt Möglichmachen).

Es ist gut ein guter Mensch zu sein. Dass die DUH zweifellos Gutes tut, steht hier aber zur Debatte!

Weil es hier so oft genannt wurde, hier ein Auszug aus der Begründung, warum es das Unwort des Jahres 2015 geworden ist:
Mit dem Ausdruck Gutmensch wird insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren. Ähnlich wie der meist ebenfalls in diffamierender Absicht gebrauchte Ausdruck Wutbürger widerspricht der abwertend verwendete Ausdruck Gutmensch Grundprinzipien der Demokratie, zu denen die notwendige Orientierung politischen Handelns an ethischen Prinzipien und das Ideal der Aushandlung gemeinsamer gesellschaftlicher Wertorientierungen in rationaler Diskussion gehören. Der Ausdruck wird zwar schon seit 20 Jahren in der hier gerügten Weise benutzt. Im Jahr 2011 ist er aber in unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Kontexten einflussreich geworden und hat somit sein Diffamierungspotential als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“ verstärkt entfaltet.“[

4 „Gefällt mir“

Ich finde, gerade die DUH hat in der letzten Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielt. DAS hilft wirklich.

7 „Gefällt mir“

Ich überlege, ob ich jedesmal 10€ an die DUH Spende, wenn jemand in diesem Thread die DUH diffamiert.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das etwas anderes als Trollerei sein kann. Insbesondere, da das Thema ja wirklich objektiv und gründlich widerlegt ist. Siehe zum Beispiel diesen Beitrag:

3 „Gefällt mir“

JA! :heart_eyes:

2 „Gefällt mir“

Ich Spende für jede Spende in diesem Spendenspiel 1 Euro an „Mobil in Deutschland e.V.“ :japanese_ogre:

1 „Gefällt mir“

Meine Frau fragte gerade, ob Kindergartenkinder schon einen TFF Account haben dürfen.

Hier nochmal ein Indiz (von vielen anderen in diesem Thread) zu dieser Aussage:

Das koennen wir durchaus diskutieren - ich hatte das ja hier schon mal angeboten:

Damals kam da nichts - aber koennen wir gerne machen - ne WWF Spende matche ich einmalig fuer Dich bis 50 Euro, wenn Du hier ne Spendenquittung ab heutigem Datum postest.

Hatte ich frueher auch mal ueberlegt. Aber auch wenn es mir in den Fingern juckt moechte ich das lieber nicht machen. Das wird hier sonst missverstanden und ruft wirklich wuetende Reaktionen hervor. Ich will ja fuer die DUH Geld sammeln, und nicht den Mob aufwiegeln… Von daher werde ich persoenlich das nicht tun :wink:

@Dringi - sag JA! also machen wir das! Das hat mir noch gefehlt!

Die Frage ist, wie sollen die Spielregeln sein? Wie sieht es aus - soll ich weiterhin bis 50 Euro matchen? Soll ich fuer Likes auf der Spendenbescheinigung was drauf legen?

2 „Gefällt mir“

Top Wortwahl! So wird heute mit der Meinung anderer umgegangen. Super Sebastian!

image

2 „Gefällt mir“

Das missverstehst Du ganz gewaltig: ich habe kein Problem mit jemanden, der die DUH nicht mag. Ich habe kein Problem mit jemanden, der der sich durch ein von der DUH erstrittenes Tempolimit eingeschraenkt fuehlt. Ich habe aber ein Problem mit persoenlichen Angriffen, Schimpfworten etc.

D.h. ich will weder einen Mob, noch will ich was aufgewiegelt sehen und denke mal, dass wir das bis hier her auch in diesem Faden bislang nicht gesehen haben - von daher soll sich da niemand angesprochen fuehlen.

Davon ab: ich wuenschte mir auch, wir wuerden diskutieren, wie ich in DE mein Geld spenden kann um noch bedingungsloseren und stringenteren Klimaschutz als bei der DUH zu erhalten - denn beim Klimawandel haengt Deutschland ganz weit hinten und es wird Zeit, dass wir das angehen - hast Du denn eine Idee, wer (ausser der der DUH) das sein koennte?

4 „Gefällt mir“