[Diskussion] Model 3 / Model Y - Technische Veränderungen

Für eine Kopplung mit HW4 würde sprechen, dass hochauflösende Kameras auch einiges mehr an Prozessorpower zur Verarbeitung der Bilder benötigen, ob das mit der derzeitgen HW noch geht, weiß wohl nur Tesla.

3 „Gefällt mir“

Es gab schon ein Kamera Update irgendwann dieses Jahr von 1,2 auf 5 Megapixel habe ich zumindest irgendwo gelesen

Kam es jemals vor dass die Autos Änderungen erhalten haben die nicht in den Dokumenten aufgeführt wurden? Falls nicht wär es ja ziemlich sicher dass wir „nur“ die USS entfernt bekommen

Wie komme ich auf 640 kg Zuladung in einem 2022er Model Y?

Lt. Zulassung habe ich unter „G (Leermasse)“ 2054-2069 kg und unter „F.1 (Technisch zulässige Gesamtmasse)“ 2619 kg. Also irgendwas um 560 kg …

Das Fahrzeug habe ich ende Juni übernommen.

Bei der Leermasse ist der Fahrer von 75kg schon dabei.

In der Leermasse ist 75kg standardisierter Fahrer drin.

1 „Gefällt mir“

Mehr dazu auch in der Fahrzeuggewichts-Wiki:

1 „Gefällt mir“

Ja, es ist nie alles aufgeführt. Die Logik dahinter was in die Liste aufgenommen wird, ist nicht immer ganz nachvollziehbar. Manches erscheint nicht genehmigungspflichtig und taucht dennoch auf.

1 „Gefällt mir“

Ah sehr gut zu wissen danke dir!
Also sind neue Kameras doch noch nicht völlig vom Tisch.

Für die beginnenden Q4 Auslieferungen wahrscheinlich schon. Die Kameras sind bei Tesla eine wesentliche Komponente der Sicherheitssysteme… mittlerweile die einzige.

Ein Wechsel dieser Komponenten müsste in der Liste auftauchen in Form von:

Updating front, side and rear cameras
Adding new supplier for cameras (Samsung)

9 „Gefällt mir“

Und wenn die nicht Q4 kommen, scheint Tesla ja zuversichtlich, den Wegfall der USS auch ohne kompensieren zu können.

Insofern glaube ich nach wie vor, dass wir die zum ersten Mal im CT sehen werden und erst irgendwann später in Model 3/Y.

Ja das bleibt zu hoffen. Werde das Auto deshalb sicher nicht stornieren aber macht mir ehrlicher Weise schon ein wenig Bauchschmerzen wie, wann und vor allem wie gut das Thema gelöst wird.

2 „Gefällt mir“

Das war jetzt ehrlich gesagt nicht beruhigend gemeint. Dass Tesla da zuversichtlich ist, muss ja nicht heißen, dass es gut klappt… ich persönlich habe da sogar große Zweifel.

6 „Gefällt mir“

Heute hat es gepasst und konnte ein Video machen. Diesmal war in der Parklücke etwas mehr Platz und es ging im ersten Zug rein. Hinten 5cm und Vorne geschätzte 20-30cm. Und schon wieder an der gleichen Stelle. :tipping_hand_man: Das ist aber nur Zufall ich muss immer durchs Quartier fahren eine ein Parklücke finden.

Die Ultraschall Sensoren bringen mir da eigentlich nichts. Dadurch das die Nase vom Tesla Vorne schon tief sitzt hat man einen guten Überblick. Aber trotzdem steht einem nur das Schätzeisen zur Verfügung. Eine Lösung mit der Kamera wäre schon gut.

48 „Gefällt mir“

Eng ist ein dehnbarer Begriff…
Respekt.

3 „Gefällt mir“

Wenn man in der Stadt lebt lernt man das schnell :joy:

3 „Gefällt mir“

Ich könnte mir vorstellen, dass die vor und hinter Dir parkenden nicht ganz so viel Gefühl mitbringen - ich vermeide eher solch enge Parklücken…

6 „Gefällt mir“

Respekt! :bowing_man:

Respekt! Ich hätte aber Sorge, dass die beiden anderen Kollegen beim ausparken dann auf Kontakt fahren :unamused:

5 „Gefällt mir“

Ich habe jetzt leider kein Bild gemacht, aber vor dem Bus auf der linken Seite und dem Kleinwagen rechts waren jeweils ca. 1m Platz. Würden die genauso eng stehen, hätte ich das nicht gemacht.

Und wegen Parkschaden, das kann dir überall passieren. Und ist mir auch schon passiert obwohl es genug Platz dazwischen gab.
Alternative wäre ein Tiefgaragenplatz für 1800-2500.- im Jahr.

P.S.
20min später war der graue Kleinwagen schon wieder weg und ein noch kleinerer hat dort parkiert. Dann hatte ich nach Vorne ca. 50cm Luft.