[Diskussion] Model 3 / Model Y - Technische Veränderungen

Das ist ein Wert der aus der Typgenehmigung fürs Model 3 kommt. Es wird definiert von und bis zu welcher Drehzahl mindestens 90% der maximalen Motorleistung verfügbar sein. Dazu noch der Wert bei welcher Drehzahl die Maximalleistung anliegt. Diese drei Punkte sind für jeden Motor in dem Diagramm zusammengefasst.

Das ist die rechnerisch mögliche Maximalleistung, welche man auch unter idealen Bedingungen beim Model 3 2019-2021 mit Panasonic Akku messen kann. Deutlich über den 219kW die offiziell angegeben sind für den Wagen.

Steht es weiter oben oder woran kann ich erkennen, welchen Motor ich habe ohne unter das Auto zu krabbeln? :slightly_smiling_face:

Das kannst du deinem COC entnehmen. Alternativ bei neueren Fahrzeugen über die Version D.2/0.2 oder VIN. Steht auch hinter dem linken hinteren Rad auf einer Plakette am Motor.

1 „Gefällt mir“

D.2/0.2 … wo findet man das denn?

0.2 im COC und D.2 in der Zulassungsbescheinigung.

1 „Gefällt mir“

Die gestern ausgelierten Model Y Performance der GF4 sind mit V21er Papieren ausgeliefert worden. Also ohne die Änderungen der V22:

1 „Gefällt mir“

Ja. Die haben auch noch Radar, Tempomat/autopilot Abstand konnte auf 1 gestellt werden

4 „Gefällt mir“

Also ich bin heute Mal mein 22q1 ausgiebig gefahren. Man könnte meinen es sind zwei unterschiedliche Autos zum 21q3

Vorne Luftgeräusche beim q1 die beim q3 nicht waren.
Der q1 ist aus dem Heck aber viel leiser. Ich habe den q3 gedämmt weil er von hinten so gedröhnt hat.
Den Q1 bin ich heute bis zum Begrenzer zu fahren und er lag ruhig auf der Straße. Der q3 hat mit tänzeln angefangen ab 180 und ich hatte mich nie bis 230 getraut.
Ein Freund berichtet mir das sein neuer ab 200 keinen Spaß mehr macht. Kommt mir bekannt vor :face_with_spiral_eyes:.

Also ich verstehe diese Serienstreuung bei Tesla echt nicht. Oder es fällt einem nur auf weil man immer wieder das selbe Auto bestellt.

Gibt es verlässliche Infos ab welcher VIN die MY aus China die Updates (Doppelverglasung / neuer Prozessor) haben?
Ich habe eben einen gekauft wo als Bezeichnung auf der RE Model Y 2022 steht aber die VIN ein M hat also BJ 2021 ist?
Bin nun etwas irritiert & verunsichert.
Kann einer Licht ins Dunkel bringen?

In Europa ca. ab der 217###. Klarer Indikator ist immer das N=2022, aber beim Model 3 gab es auch vereinzelt Fahrzeuge mit M=2021 aus der November Produktion, die trotzdem alle 2022er Facelift Änderungen hatten.

Beim Model Y habe ich in letzter Zeit nur 2021er Aussteller gesehen, die über die sofort verfügbaren vertrieben wurden, aber definitiv keine der 2022er Änderungen hatten.

Hast du aus Bestand gekauft? Vorführer? Das sind alte 2021er ohne diese Features und evtl. Sogar schon zugelassen gewesen somit ohne BAFA Prämie…

jo

guck

nope - ohne Zulassung

1 „Gefällt mir“

Rechnung ist in 5 min korrigiert… die war schon öfter falsch. Wenn VIN 2021 sagt, dann ist es 2021 Produktion…

Mach allem was man schlussfolgern kann bedeutet „MY 2022“ an der Stelle nur das Bestelljahr.

Bei mir steht da bspw. „MY 2021“, habe aber ein „N“ in der VIN und auch alle Neuerungen.

4 „Gefällt mir“

Ich habe kurz überlegt den doch nicht zu nehmen wenn es ein 2021 ist, aber die Änderungen sind am Ende so gering das es 99% aller normalen Menschen im normalen Betrieb nicht merken ob es ein 2021 oder 2022 Modell mit den Änderungen ist.

Geht ja auch um „Wie lange werde ich mit Updates versorgt“. Da spielt der Ryzen mit seinem Potential eine ganz andere Rolle als so ein oller Atom.

2 „Gefällt mir“

Mir ist gerade so durch den Kopf gegangen, dass ich eigentlich dem Eröffnungstermin in Deutschland hauptsächlich deshalb entgegen-„gefiebert“ habe, weil ich mir durch die völlig neue Maschinenausstattung auch einige Neuerungen erhofft habe.

Statt dessen hat man die Gelegenheit nicht genutzt, mal ein paar Sachen neu zu denken, sondern hat das MiC einfach nur geklont.

Keine neuen Batterien, keine strukturellen Akkupacks, keine sonstige neue Konstruktion, kein öffenbares Dach, keine neuen Farben, kein Matrix (ok, ggf. nur noch ein Softwareproblem), kein Head-Up, kein schwenkbares Display, keine höhere Realreichweite für deutsche Autobahnen, keine vorne angebrachte Kamera, …
ja selbst das biedere 70er-Jahre-Daimler-Holzbrett haben sie wieder reingemacht.

Außer vielleicht etwas Patroitismusgefühl für die Deutschen gibt es für einen Europäer keinerlei Unterschied, ob er nun einen MiC oder einen MIG geliefert bekommt.

2 „Gefällt mir“

Doch, es gibt jetzt Haken im Kofferraum zur Gepäcksicherung :yum:

2 „Gefällt mir“

Gepäckraumabdeckung, andere Sitze mit zus. Airbag……

2 „Gefällt mir“

du weißt aber schon das so ne fabrik auch erstmal auto bauen muss damit man geld verdienen kann um irgendwann mal solche „updates“ einfügen zu können? gerade die recht „einfacher“ aufbau ist doch hier der vorteil schnell solide fahrzeuge an start zubekommen mal davon abgesehen das die aussage „konstruktion“ nicht richtig ist im gegensatz vor dem lockdown in GF3 gibts hier immerhin schon das rear casting und das hilft auch schon!

restlichen dinge hatte die kollegen vor mir schon angesprochen.

man kann auch alles schlecht reden aber gerade das die GF´s den „gleichen“ aufbau haben und die ausstattungen nicht endlos ändern bringt „fahrzeuge“ auf die straße als wenn jede gf ihr eigenes süppchen kocht und von zuvielen einzel zulieferen abhängig ist.